Skip to content

Fly Bermuda Musik Festival im Herzen der City Berlins

Kreativbranche und Musiker geben sich erneut ein Stelldichein Ende Oktober.



Hoch oben über den Dächern von Berlin feierte man noch am 9.9.2012 das erste ADD-Festival zur Berlin Music Week. Knapp drei Monate später bleibt man bodenständiger beim Fly BerMuDa Festival zu den 4. Berlin Music Days auf dem Flughafen Tempelhof, denn dieser ist bekanntlich geschlossen, sodass keine Flieger mehr abheben dürfen.

Nach der Berlin Music Week, die vom 5.-9. September 2012 anstelle der PopKomm erstmals an neuer Location zwischen Kreuzberg und Friedrichshain stattfand, kehren die im Spätherbst stattfindenden Berlin Music Days zu ihren Wurzeln auf dem Flughafen Tempelhof zurück. Keine andere Location bietet mit den gigantisch großen Hangars so viel Platz zum Raven inmitten der Stadt, wie der stillgelegte Flughafen. Es geht also auch ohne Love Parade und ohne PopKomm immer irgendwie weiter in Berlin mit dem Feiern der Musik- und Kreativbranche.

Wir haben hier stellvertretend für den großen Erfolg des ADD-Festivals (siehe spiegel.de/add und tape.tv/addfestival ) das neueste Video der Newcomer Independend Gruppe TWO DOOR CINEMA CLUB mit ihrer Single "SLEEP ALONE" eingebunden, die "Auf Den Dächern" Berlins am Osthaven im September besonders begeisterten.



Elektronische Musik und alles was dazu gehört – Partys, Showcases, Labelnights, Ausstellungen und Events.

Die Berlin Music Days, die am 31. Oktober 2012 zum 4. Mal starten, widmen sich allerdings weniger den Newcomer Bands, als vielmehr der elektronischen Musik und ihren weltbekannten DJ's. Besucher und Teilnehmer bekommen hier die Chance ganze 4 Tage, die nationale und internationale elektronische Musikszene und die Berliner Clublandschaft in all ihren Facetten zu erleben. Tagsüber treffen sich Musikfreunde zum erfrischenden Austausch über Labelgeschehen, Clubleben, Bookingbusiness und natürlich über die Musik ansich. Nachts präsentieren über 40 Berliner Clubs ein hochkarätiges Programm. Sein Ende findet das Spektakel mit dem pompösen Finale "Fly BerMuDa" auf vier Bühnen in den Hangars des Flughafens Tempelhof. Dort trifft sich erneut das Who-is-Who der internationalen elektronischen Musikszene unter anderem mit: Digitalism, Sven Väth, Fritz Kalkbrenner, Ellen Allien, Maceo Plex, Wankelmut, Richie Hawtin und Luciano. Sie alle werden den ehemaligen Flughafen nicht nur in einen brodelnden Tanzkessel verwandeln, sondern mit ultimativen Lightshows auch einen Augenschmaus bieten, wie der Fly BerMuDa Teaser bereits erahnen lässt. Außer den zwei FLY-Stages und der Beatport Stage, wird es in diesem Jahr mit der Klub International Stage einen vierten Floor geben.



Bereits am 08. August 2012 lud das Berliner Club – Urgestein Steffen „Stoffel“ Hack zum Fly BerMuDa Open Air an der Rummelsburger Bucht ein – auch da geben jede Menge DJs und Live-Acts an der Spree ihre Künste zum Besten. Dort haben namhafte DJs und Live Acts ihr Künste zum Besten gegeben. Eine Video- und Fotodokumentation dieser erfolgreichen und farbenfrohen Teaser-Events gibt es auf der Bermuda Webseite zu sehen. Im Herbst und Winter ist diese Open-Air-Location allerdings geschlossen. Doch ganz hoffnungslos ist es um die Club-Landschaft Berlins nicht bestellt. Der Club Berghain hat seine Ankündigung, den Betrieb im nächsten Jahr wegen der dann erhöhten GEMA-Gebühren einzustellen, wieder revidiert. Und die Veranstalter vom Kater Holzig, die nach der Schließung ihrer BAR 25 in die Ruine des ehemaligen Planet gezogen waren, konnten ihr altes Gelände an der Spree für einen Millionenbetrag zurückkaufen und planen dort neben einem Club eine Künstlerwerkstatt und den Neubau von Künstlerwohnungen.

IN-EDIT Musikfilmfestival ein weiteres Highlight der Music Days.

Eine Musikkonferenz der Kreativbranche ohne Bezug zur Filmbranche zu erwähnen, wäre auf einer Filmseite, wie der unsrigen, sicherlich etwas befremdlich.

Doch parallel zu den Berlin Music Days findet auch das diesjährige IN-EDIT Musikdokumentarfilmfestival zum zweiten Mal statt und schreibt sogleich den deutschen Musik Video Award aus. Hier der Trailer.



Gleich in mehreren Locations rund um Berlins Mitte werden vom 30. Oktober bis 04. November 2012 fünfzehn internationale, neun nationale und sechs Doku-Kurzfilm-Produktionen präsentiert. Unweit vom Flughafen Tempelhof findet die Eröffnung im Festsaal Kreuzberg statt. Aber auch in den Passage Kinos Neukölln, im Kreuzberger Kino Moviemento und im Babylon Mitte wird IN-EDIT sein Programm mit dem Deutschen Musikdokumentarfilmpreis, den Deutschen Musikvideo-Awards und dem IN-EDIT-Publikumspreis präsentieren. Natürlich wird der Abschluss des Festivals nach den Preisverleihungen mit einer großartigen Party beendet, die im oben bereits erwähnen Kater Holzig in der Köpenicker Straße direkt am Wasser der Spree, gegenüber vom alten BAR 25-Gelände stattfinden wird.

Facts:
II. IN-EDIT Musikdokumentarfilmfestival
30. Oktober - 04. November 2012
BerMuDa 2012 - Berlin Music Days
31. Oktober - 03. November 2012

beteiligte Clubs:
Arena Club, Asphalt, Brunnen 70, Cassiopeia, Cookies, Delicious Doughnuts, Edelweiss, Ex Heinz Minki, Festsaal Kreuzberg, Fiesere Miese, Flamingo, Golden Gate, Gretchen, Horst Krzbrg, Kater Holzig, King Size, Kit Kat Club, Luzia, M-BIA, Magdalena, MiKZ, Minimalbar, Postbahnhof, Prince Charles, Raumklang, RitterButzke, Sanatorium 23, SchwuZ, Sisyphos, Soju Bar, Solar, Stereo 33, Süss war gestern, Tresor, VCF, Watergate, Weekend, What?!, WYSIWYG, ZMF

Das Finale - Fly BerMuDa Flughafen Tempelhof:
SA, 03. November 2012

FLY Stages: Sven Väth, Luciano (exclusive Berlin Show 2012), Fritz Kalkbrenner (exclusive Berlin Show 2012), Chris Liebing, Digitalism (DJ-Set), Pan-Pot, Ellen Allien, Maceo Plex, Marek Hemmann (live), Magda, Oliver Koletzki & Fran, Mathias Kaden, Henrik Schwarz (Live), Turntablerocker, Tale Of Us

Beatport Stage: Wankelmut, Photek, Clockwork, Pinch, Hrdvision (Live), Dewalta Klub International Stage: Lauhaus (Studio 80, Amsterdan), Molly (Rex Club, Paris), Luca Pilato (Junk Department, London), Animal Trainer (HIVE Club, Zürich), Niconé & Sascha Braemer (Bar 25, Berlin), Pilocka Krach (Live) (Bar 25, Berlin)

Ein hochkarätiges Programm mit Erstligisten aus der elektronischen Musikwelt begeisterte bereits im letzten Jahr 13.000 Besucher aus aller Welt. Für den neuen Stage-Floor, dem KLUB INTERNATIONAL schicken die besten Clubs Europas ihre Resident DJ's als Botschafter nach Berlin. Man darf gespannt sein, auf neue Inspiration durch die Repräsentanten legendärer Institutionen wie Studio 80 (Amsterdam), Rex Club (Paris), Hive Club (Zürich), Junk Department (London) und Bar 25 (Berlin).

Alle Infos und Tickets gibt’s unter:
www.bermuda-berlin.de | www.flybermuda-festival.de | www.in-edit.de

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige