Skip to content

Die BAF-Jahresstatistik im erfreulichen Aufwärtstrend

Nach einer Durststrecke im Jahre 2017 haben sich die Besucherzahlen wieder erholt.

Liebe Leser,

mittlerweile befindet sich »Das BAF-Blog«, unser Tagebuch vom BERLINER ARBEITSKREIS FILM e.V., im 14. Jahr. Anfänglich gab es kaum vergleichbare Kultur- und Film-Blogs. Wir waren mit unserem Filmverband ziemliche Pioniere in Deutschland, die sich mit den neuen Medien und der neuen Art der schnellen Kommunikation beschäftigten.

Bis 1994 gaben wir jährlich ein Handbuch mit Informationen über die Berliner Autorenfilmer heraus, die sich 1974 im alten West-Berlin zusammengeschlossen hatten, um die vielfältigen Interessen branchenunabhängig für die Stadtpolitik zu formulieren. Das ist mehr als 40 Jahre her und von den alten Gründungsmitgliedern sind leider schon viele verstorben.

Doch wir geben nicht auf und freuen uns über den großen Zuspruch, den unsere Webpräsens, die wir 2006 aufgebaut haben, nicht nur bei den restlichen sowie neuen Verbandsmitgliedern hervorruft, sondern auch bei anderen Filmverbänden, Verleihern und Pressevertretern, die uns regelmäßig mit Informationen, Einladungen und ausgiebigem Material zu Weiterbildungskursen und neu anlaufenden Filmen versorgen, sodass wir das ganze Jahr über kräftig zu tun haben, um meist ca. 365 Beiträge im Jahr stemmen zu können.

Unterstützung erfahren wir zudem von einigen ehrenamtlich tätigen Branchenmitgliedern, die uns immer wieder mit Filmkritiken und gelegentlich auch mit Informationen aus der Filmpolitik versorgen. Vielen Dank dafür und auch für das Teilen auf Facebook und Twitter, das uns dadurch auch neue Leserkreise erschließt.

Die kostenlosen sozialen Netzwerke waren aber auch der Grund dafür, dass wir zahlreiche feste Stammmitglieder an Facebook verloren hatten. Inzwischen kehrt sich das Blatt wieder etwas, nachdem bekannt wurde, das mit den persönlichen Daten bei Facebook viel Schindluder getrieben wurde, um sich am Verkauf von Kundendaten zu bereichern.

Vor zwei Jahren, als davon noch nichts in der Öffentlichkeit bekannt gewesen war, die Besucherzahlen auf Facebook aber rapide angestiegen waren, konnten wir dies an unseren Aufrufen ebenfalls ablesen, die sich damals fast halbiert hatten.

Nun geht es bei uns Bloggern, obwohl wir eigentlich zum großen Teil Journalisten, Fotografen, Cutter bzw. Editorinnen, Schauspieler*innen und Dokumentarfilmer sind, oder aus der Synchronbranche kommen, offensichtlich wieder etwas in der Statistik der Webaufrufe nach oben, während Facebook an Mitgliedern verliert. Im Gegensatz zu Facebook, das ebenso wie der Streamingdienst Netflix, niemals öffentlich Benutzerzahlen bereitstellt, sind wir jedoch gerne bereit, unsere Tabellen des Jahres 2018 und vor allem des letzten Monats hier als Grafik zu veröffentlichen.

Zuoberst sehen Sie die Tagesstatistik vom 31.12.2018 nach Uhrzeit. Dann folgt die Monatsstatistik vom Dezember 2018 und darunter die Jahresstatistik 2018. Höchster Wert ist mit 3037 Besuchern im Dezember im dritten Chart zu verzeichnen.

Zum Vergleich haben wir unten auch die Besucherzahlen des Jahres 2017, mit einem starken Einbruch in der zweiten Jahreshälfte bereitgestellt. Im Januar 2017 konnten noch 4174 Besuchern gezählt werden. Die Dellen zur Jahresmitte mit 1210 Besuchern im Juni 2018 oben - und 1447 Besuchern im Jahre 2017 unten, sind allerdings in beiden Fällen durch die Urlaubszeit und die heißen Sommermonate begründet, in denen weniger am Computer gesessen, aber auch weniger ins Kino gegangen wird.

Die höchsten Durchschnittswerte hatten wir im Jahre 2012 mit monatlich rund 6.000 Besuchern. Der Spitzenwert lag im Januar 2013 bei 8617 Besuchern. Danach fiel die Kurve rapide ab auf 2805 Besucher im Juli, um im Dezember 2013 bei 4902 Besuchern zu verharren.

News-Feed-Abonnenten über RSS-Reader sind in allen diesen Zahlen nicht berücksichtigt. Auch Leser über Facebook und Twitter sowie sogenannte Robots wurden nicht gezählt.

Die Besucherzahlen des Blogs wurden erstmals vor 10 Jahren im März 2009 erfasst. Zusammen mit den Besuchern der Anfangsjahre 2006-2008 müssten wir inzwischen insgesamt rund eine Million Aufrufe seit Beginn unserer Blogeinträge im Tagebuch zählen können.

W.F.

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige