Skip to content

Südtirol geht in Serie - machen Sie mit!

BLS sucht Konzepte für TV-Serien.


Nach dem Erfolg des ersten BLS-Script Lab RACCONTI ruft die Südtiroler Filmförderung in Bozen nun die zweite Runde mit neuem Themenschwerpunkt aus:

• Entwickelt werden TV-Serienkonzepte
• Drehbuchautoren können sich ab sofort bewerben
• Erarbeitung marktreifer Konzepte in Intensiv-Workshops und Online-Coachings
• Perspektiven: Ein Development Award, gezieltes Networking und Aussicht auf Entwicklungsförderung der BLS

Mit der aktuellen Ausgabe des Programms zur Stoffentwicklung, RACCONTI #2, richtet sich die BLS an professionelle Serien- und Drehbuchautoren aus dem deutsch-italienischen Sprachraum. Die entstehenden TV-Serien sollen sowohl auf den deutschen als auch den italienischen Fernsehmarkt ausgerichtet sein und ihren Schauplatz in Südtirol haben. Zugelassen sind alle Genres und Formate wie Serien, Reihen und Mehrteiler – ausgenommen Daily Soaps. Auch Web-Serien können eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 15. November 2012.



Eine Expertenjury wählt maximal zehn Autoren mit den vielversprechendsten Konzepten für das Script Lab aus, das im Frühjahr 2013 beginnt. Gemeinsam mit professionellen Dramaturgen entwickeln die Teilnehmer in zwei Intensiv-Workshops direkt in Südtirol und anschließenden Online-Coachings ihre Stoffe bis zur Marktreife.

Ziel des BLS-Script Lab ist es, bis Juni 2013 spannende und hochwertige Serienstoffe zu erarbeiten, die sich für Koproduktionen zwischen Deutschland beziehungsweise Österreich und Italien eignen. Die RACCONTI-Tutoren aus Amerika, Deutschland und Italien bringen die nötige Serien-Erfahrung mit:

Tom Schlesinger (Moderation Town, Stitch Media/Web), Daniel Speck (in Vorbereitung: Soul Man, Sat.1) und Giacomo Durzi (in Vorbereitung: In Treatment – La Cura, SKY). Unterstützt werden die Autoren von Mentoren der Branche, wie dem Produzenten Ferdinand Dohna (EOS Entertainment), der jüngst die erfolgreiche Fernsehserie Borgia mitproduzierte.


Die Südtiroler Filmförderung vernetzt die RACCONTI-Autoren darüber hinaus gezielt mit Produzenten und Sendervertretern in den deutsch-italienischen Zielmärkten. So erhalten sie unter anderem die Möglichkeit, in Pitches ihre Stoffe vorzustellen. Der Teilnehmer mit dem besten Serienkonzept erhält zudem am Ende des Script Labs den mit 5.000 Euro dotierten Development Award sowie eine dreiwöchige Writer’s Residency in Südtirol, um sich auf das Wichtigste konzentrieren zu können: das Schreiben der Serie.

Mit dem praxisorientierten, jährlich stattfindenden Programm fördert die BLS schon in einer frühen Entwicklungsphase die Zusammenarbeit von Autoren und Produzenten. Teilnehmer des ersten Jahrgangs schätzten die individuelle und effektive Stoffbegleitung sowie die interkulturelle und kreative Arbeitsatmosphäre in einer kleinen Gruppe. Dass man damit auf dem richtigen Weg ist, zeigt das gerade beendete erste Script Lab: Karl Baumgartners Echo Film optionierte bereits das Spielfilm-Projekt „Zweitland“ von Michael Kofler.

Die Südtiroler Filmförderung schafft mit RACCONTI greifbare Entwicklungschancen – insbesondere da interessierte Produzenten für die Projekte aus dem Script Lab bei der BLS Produktionsvorbereitungsförderung beantragen können.

Herzliche Grüße
Daniela Giovanett
Medienbüro BLS Südtirol Alto Adige

Weitere Informationen zu RACCONTI #2 finden Sie unter: www.bls.info/de/racconti
Quelle: Schröder+Schömbs PR

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige