Skip to content

KASSELER Jubiläumsausschreibung noch bis 21.07.08

Während zur Teilnahme am Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm DOK-Leipzig (27.10.-2.11. 2008) bereits heute, am 18. Juli der letzte Tag der Anmeldefrist ist, lässt das KASSELER DOKUMENTARFILM- UND VIDEOFEST den Einsendeschluss für Filme noch bis zum 21.7.2008 zu. Die Ausschreibung gilt für die Einreichung von Filmen, Videos, Installationen und audiovisuellen Performances. Immerhin handelt es sich bei dem diesjährigen Festival um ein Jubiläum, das man nicht versäumen sollte.

Das 25. KASSELER DOKUMENTARFILM- UND VIDEOFEST findet vom 11. bis 16. November 2008 statt.

An sechs Festivaltagen kommen ca. 230 internationale Dokumentarfilme sowie experimentelle und künstlerische Arbeiten zur Aufführung, um die Vielfalt und aktuellen Tendenzen des dokumentarischen Schaffens zu präsentieren. Zusammen mit seinen drei weiteren medienübergreifenden Festivalsäulen ist das Profil des Kasseler Dokumentarfilm und Videofestes einzigartig:

Mit der Präsentation von Medieninstallationen in der Ausstellung MONITORING wird das Medium Film aus dem Kinosaal in den Ausstellungskontext überführt; ergänzt durch ein audiovisuelles Live-Programm in der Dokfest Lounge sowie die interdisziplinäre Fachtagung interfiction.

Darüber hinaus möchte das Festival sich im Jubiläumsjahr intensiv mit der vergangenen und zukünftigen Entwicklung der Veranstaltung sowie den Facetten des dokumentarischen Schaffens auseinandersetzen und diese dokumentieren. Unter dem Titel „Berührungspunkte“ wird beispielsweise eine Jubiläums-DVD erscheinen, die mit 25 internationalen Filmen und Videos eine Auswahl aus 25 Jahren filmischem Festivalprogramm zeigt.

DOKUMENTARFILMVIDEOKUNST
Beim Kasseler Dokfest kommen nicht nur „klassische“ lange Dokumentarfilme zur Aufführung, sondern auch solche, meist kurze Werke, die insbesondere die formalen Herangehensweisen des Dokumentarischen aufbrechen und beispielsweise experimentelle oder animierte Elemente mit dokumentarischen verbinden. Diese Hybride erweitern das Spektrum des Dokumentarfilms und ermöglichen ein vielfältiges Programm. Zur Einreichung sind Arbeiten jeder Länge zugelassen.

MONITORING
Die Ausstellung MONITORING befasst sich mit zeitgenössischen, raumbezogenen Positionen der Medienkunst, um den kinematographischen Rahmen und Raum des Festivals zu erweitern. Aus den Einreichungen werden 15 Medieninstallationen und -skulpturen ausgewählt, die während des Festivals im KulturBahnhof und im Kasseler Kunstverein präsentiert werden.

AUDIOVISUELE PERFORMANCE
Die Lounge des Festivals zeigt ein Programm von audiovisuellen Performances und VJ-Kunst. Zur Einreichung eingeladen sind Live-Konzepte für Bewegtbild und Musik, Soundperformances, Live Visuals, VJing und jede Art von Experimenten in analogen oder digitalen Medien.

INTERFICTION
Zur interfiction-Tagung mit Vorträgen, Präsentationen und Workshops die in diesem Jahr unter dem Motto „RE/CYCLING INVENTION – WiedErfinden“ stattfindet, sind an transdisziplinären Austausch interessierte Künstler, Video- und Filmemacher, Vermittler, (Netz-)Kultur-Theoretiker und -Praktiker eingeladen Thesen und Projekte zum Thema vorzustellen und zu diskutieren. Die Ausschreibung und weitere Informationen dazu sind unter www.interfiction.org abrufbar.

PREISE | AWARDS
Eine Auswahl der im Festivalprogramm präsentierten Arbeiten wird für einen der vier Preise nominiert. Das Bemühen des Festivals um den filmischen Nachwuchs findet in dem durch die Stadt Kassel geförderten „Goldenen Schlüssel“ für die beste dokumentarische Nachwuchsarbeit seinen Ausdruck.

Goldener Schlüssel
5.000 E
Goldener Herkules
2.500 E
Golden Cube
2.500 E
A38 – Produktions-Stipendium
4.000 E

Eingeladen sind alle Künstler, Filmemacher, Verleiher, Galeristen, Hochschulen oder Institutionen, die sich mit neuen Arbeiten und Projekten für die einzelnen Sektionen des Jubiläumsprogramms bewerben möchten. Einsendeschluss ist der 21. Juli 2008.

KONTAKTADRESSE
Filmladen Kassel e.V.
Goethestraße 31
34119 Kassel
Fon 0561 / 707 64-21
Fax 0561 / 707 64-41
Mail: dokfest@filmladen.de

Bitte nach Möglichkeit das komfortable Online-Einreichformular unter www.filmladen.de/dokfest nutzen.


Anzeige