Skip to content

Gruner + Jahr AG trennt sich von Blickpunkt:Film

Verlagshaus G+J verlagert alle Aktivitäten von München nach Hamburg.



Das Verlagshaus Gruner + Jahr (G+J) trennt sich von dem Münchner Fachverlag Entertainment Media, der u.a. die Fachmedien Blickpunkt:Film, Musikwoche sowie die Publikumsmedien Treffpunkt Kino und Kino.de herausgibt. Käufer ist der neu gegründete Kölner Fachverlag Busch Business Media von Timo Busch. Busch selbst ist zwar zurzeit nicht im Verlagswesen aktiv, hat aber einst das kostenlose Cineplex Magazin Kino & Co in Köln gegründet und 2009 erfolgreich an die S+L Mediengruppe in München weiter verkauft.

Nun plant Busch mit seinem neuen Verlag ebenfalls in München selbst ansässig zu werden und von dort die Publikationen der Entertainment Media GmbH mit angestammten Personal ab dem 1. Juli 2014 weiter zu führen. Ob der bisherige Geschäftsführer Peter Bach an Bord bleibt, ist unklar.

Über einen möglichen Verkauf von Entertainment Media durch die Gruner + Jahr AG & Co KG wurde schon länger spekuliert. Offensichtlich will sich G+J, ein Unternehmen der Bertelsmann Media Group, auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Dazu gehört seit 1948 das in Hamburg erscheinende Wochenmagazin STERN sowie u.a. NEON, NIDO, ELTERN und PM.

Von Seiten Gruners heißt es zu dem Deal:

Vor dem Hintergrund der im vergangenen Herbst gestarteten strategischen Transformation von G+J ist das Portfolio von G+J Entertainment Media sowohl thematisch, als auch in seiner Fokussierung auf B2B-Aktivitäten ein Solitär im G+J-Produktportfolio. Deshalb wurden in den vergangenen Monaten alle Optionen für die Zukunft von G+J Entertainment Media geprüft. Nach sorgfältiger Abwägung ist Gruner + Jahr zu dem Ergebnis gekommen, dass G+J aufgrund seiner jetzigen strategischen Ausrichtung, damit verbundener Prioritäten und Investitionsschwerpunkte nicht mehr der beste Eigentümer für das Unternehmen ist und hat sich für den Verkauf an Busch Business Media entschieden. G+J hatte die Entertainment Media GmbH in 2007 erworben.

Quellen: filmecho | Meedia

Anzeige