Skip to content

Vier ganz spezielle Filmfestivals diese Woche in Berlin

Filme gegen Umweltsünden und Werke über Wunder der Natur stehen diese Woche im Fokus.



Von Uruguay über die USA bis nach Griechenland reicht diese Woche die Filmauswahl im Kommunalen Kino Babylon Berlin-Mitte. Das Moviemento in Berlin-Kreuzberg folgt ab 22. Januar 2016 mit großem Kino für Flüsse der "Grünen Liga".

Spanisches Filmfestival präsentiert Publikumserfolg aus Uruguay.
Der Zuschauer spürt die Sehnsucht nach Freiheit: Mario aus Uruguay möchte mit seinen etwas mehr als 50 Jahren nochmal etwas anderes machen und beschließt mit seinen beiden Söhnen in einem alten Citroën Méhari um die Welt zu fahren - fast ohne Geld und gegen alle Widerstände. Während der (manchmal sehr schwierigen) Fahrt werden er und seine Söhne dafür belohnt, sich getraut zu haben. Cine global & Cine en español präsentieren vom 17.-21. Januar 2016 jeweils um 20:00 Uhr im Kino Babylon Berlin-Mitte einen großen Erfolg in Uruguay und eine Geschichte, die überall auf der Welt spielen könnte!

"A 60 km/h" von Facundo Marguery war der bestbesuchte Film auf dem FF Mannheim Heidelberg 2015. Hier der Trailer:



Uranium Film Festival präsentiert Yellow Oscar Doku.
Vom 18.-22. Januar 2016 kommt Film Regisseur Jeff Spitz aus den USA nach Berlin und möchte seinen Erfolgsfilm "THE RETURN OF NAVAJO BOY" im Kino Babylon dem Berliner Publikum zeigen. Das Uranium Film Festival hat ihm in diesem Jahr einen Yellow Oscar verliehen. Beim Indian Summer Film Festival wurde der Film als Beste Dokumentation ausgezeichnet. Sogar auf dem Independent Sundance Filmfestival der USA wurde der Film mit großem Erfolg gezeigt. Am Monument Valley, wo viele John Wayne Filme gedreht wurden, ist die Erde vom Uranabbau kontaminiert. Die dort im Reservat lebenden Indianer leiden darunter. Hier der Trailer:



Der Film wird am Mittwoch, den 20.01.2016 um 20:00 Uhr im Babylon Berlin gezeigt.

Hellas Filmbox präsentiert 71 Werke aus Griechenland.
Vom 21.-24. Januar 2016 präsentiert die deutsch-griechische-Kulturassoziation e.V. zusammen mit der Hellas Filmbox Berlin erstmals eine rein griechische Filmschau im Kino Babylon. Insgesamt werden 71 Filme aus Griechenland, Deutschland, Zypern, Großbritannien, den USA, Frankreich und Italien gezeigt. Von den 71 Filmen sind über 50 Deutschland-Premieren.

Die HELLAS FILMBOX BERLIN ist ein griechisches Filmfestival. Es wurde im Frühjahr 2015 gegründet, um das hochaktuelle und künstlerisch äußerst spannende Filmschaffen Griechenlands in den Fokus des deutschen Publikums zu rücken. Gerade das Medium Film ist wie kaum ein anderes in idealer Weise geeignet, zu einer Erweiterung des Blickwinkels auf die griechische Kultur insgesamt beizutragen.

Die HELLAS FILMBOX BERLIN möchte vor allem für den „Neuen Griechischen Film“ eine Plattform sein und cineastische Einblicke in die heutige Situation Griechenlands, seiner Menschen, Einblicke in seine inneren Widersprüche und Geheimnisse ermöglichen. Das Land – mit den Augen seiner Filmemacher gesehen – wird entschieden anders, unmittelbarer und intensiver erlebt werden können als durch die meisten Darstellungen in den deutschen Medien. Griechischer Film hat wesentlich mehr Griechenland zu bieten als deutscher Tagesjournalismus. Deshalb ist ein besonderes Anliegen der HELLAS FILMBOX BERLIN, mit Sparten wie „Neue Visionen“ außergewöhnliche und neuartige Filme aus den Bereichen Kunst, Animation und Experimental zu zeigen und zu fördern.

Der Trailer des Eröffnungsfilms "LITTLE ENGLAND" wurde leider von der GEMA auf YouTube gesperrt. Dafür können wir den Trailer von "MEDEAS" von Andrea Pallaoro zeigen, der 2013 auf der Mostra in Venedig lief und insgesamt sechs Auszeichnungen auf verschieden Festival erhielt. Dieses intime Porträt des Lebens einer Familie auf dem Lande läuft am folgenden Tag.



Lust auf mehr vom aktuellen griechische Kino macht vom allem der Trailer der "THE SENTIMENTALISTS" von Nicholas Triandafyllidis. Hinter der Fassade eines scheinbar über jeden Verdacht erhabener Bourgeois florieren ein blühender Schwarzmarkthandel mit Antiquitäten und illegale Kreditgeschäfte. Die Weltpremiere erlebte der Film auf dem 36. Moscow Film Festival 2014.



Das komplette Programm finden Sie unter: www.babylonberlin.de/hellasfilmboxberlin

+++++++++++++



Grüne Liga präsentiert Flussfilmfest Berlin.
Im Kreuzberger Moviemento, dem ältesten Kino Deutschlands, präsentiert vom 22.-24. Januar 2016 die GRÜNE LIGA BERLIN e.V. erstmals Ausschnitte aus dem WILD & SCENIC FILM FESTIVAL der USA. Unter dem Titel FLUSSFILMFEST BERLIN zeigt das Netzwerk ökologischer Bewegungen das Wunder der Natur der ungebändigten Ströme. Fünf Themenblöcke präsentieren die Schönheit und die ökologische, soziale und kulturelle Bedeutung frei fließender Flüsse, aber auch ihre Bedrohung durch den weltweiten Staudammboom. Das FLUSSFILMFEST BERLIN ruft dazu auf, die letzten Wildflüsse in Europa zu erhalten und zeigt Möglichkeiten auf, sich zu engagieren. Hier der Trailer von "RETURN OF THE RIVER".



Mehr Infos unter www.wrrl-info.de/docs/programm_flussfilmfest2016.pdf

Quellen: Babylon | Moviemento | Tagesspiegel | Uranium Filmfestival | Güne Liga | Hellas Filmbox | Cine Español

Anzeige