Skip to content

Noch freie Plätze bei Lehrgängen und Weiterbildungen

Das Weiterbildungsprogramm am Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) sowie der Münchner Filmwerkstatt im Frühjahr 2016.



Nachfolgend informieren wir Sie hier über die aktuellen Vollzeit-Lehrgänge und die Workshops des Instituts für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) an der VHS in Berlin. Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildung in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Anerkannte Experten aus der Branche vermitteln den Teilnehmern praxisnah ihr Wissen und garantieren so die hohe Qualität der Weiterbildungen in den Bereichen FILM/TV und FILMSCHAUSPIEL.

LEHRGÄNGE
Die als Vollzeitweiterbildungen angelegten Lehrgänge, bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren, oder mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern. Die Lehrgänge des iSFF sind zertifiziert und werden u.a. durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Regieassistent/in mit IHK-Prüfungsvobereitung
29.03. - 8.6.2016
Leitung: Monika Schopp; Reinhold Dienes; Madeleine Senfft von Pilsach und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 8.2.2016 (Nachmeldungen auf Anfrage)
Geförderter Lehrgang
Durch den praxisorientierten Lehrgang erlangen die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für eine erfolgreiche Ausübung der Tätigkeit Regieassistenz im Filmbereich. Erworbenes Wissen am Set wird theoretisch fundiert und praktische Erfahrungen in diesem Bereich werden fachlich erweitert. Die Vorbereitung auf die externe IHK-Prüfung ist integraler Bestandteil.
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/RegieassistentinmitIHKbrPrfungsvorbereitung_258

Fiction Producer/in mit IHK-Prüfungsvobereitung
4.4. - 22.7.2016
Leitung: Annette Koschmieder, Sabine Eckhard und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 11.3.2016
Geförderter Lehrgang
Führungskräfte der Branche vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das für die Ausübung dieses Berufes benötigt wird und bereiten auf die entsprechende IHK-Prüfung vor. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein Fernseh- oder Kinoformat und präsentiert dieses einer Expertenrunde.
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/FictionProducerinmitIHKbrPrfungsvorbereitung_257

Camera Actors Studio
4.4. - 29.7.2016
Leitung: Detlef Rönfeldt und Dozententeam
Castingtermin: 20.2.2016 (Nachmeldungen auf Anfrage)
Geförderter Lehrgang
Mit dem preisgekrönten Regisseur Detlef Rönfeldt und seinem erfahrenen Team erlangen die Schauspieler ein Niveau, das sie in die Lage versetzt, sich in Zukunft auch unter schwierigen Bedingungen vor der Kamera zu bewähren. Für ihr Showreel erhalten die Teilnehmer professionell produziertes und geschnittenes Material, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist. Darüber hinaus werden Kurzfilme mit Gastregisseuren gedreht.
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/CameraActorsStudiobrCasting:2022016_25

Karriere-Tools für Schauspieler: Der Weg ins Rampenlicht
19.5. - 24.6.2016
Leitung: Uwe Bünker
Geförderter Lehrgang
Der „rote Teppich“ und mediale Aufmerksamkeit sind Ziel vieler Schauspielerinnen und Schauspieler, eine gute Auftragslage hingegen ist Existenzgrundlage. Doch der Weg dorthin wird nicht allein von Talent geebnet. Für den beruflichen Erfolg ist auch eine optimale Selbstdarstellung wichtig. Das iSFF hat in dem Lehrgang Karriere - Tools für Schauspielerinnen und Schauspieler sämtliche Tools gebündelt, die diese benötigen, um sich selbst ins richtige Licht zu setzen. International gefragte Professionals der Branche geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die nötigen Mittel an die Hand: von der Karriereberatung in individuellen Coachings, einem Shooting mit einem renommierten Fotografen, der auch berühmte Stars in Szene gesetzt hat, bis hin zu einer gezielten Überarbeitung von Bewerbungsunterlagen, die vor allem die „personality“ widerspiegeln sollten.

Zudem bereitet Casting-Director Uwe Bünker auf die Anforderungen bei Castings vor und unterstützt die Schauspielerinnen und Schauspieler in Einzelfeedbacks bei ihrer Performance vor der Kamera. Informationen zu wichtigen Branchenkontakten und zu Netzwerken tragen darüber hinaus zum beruflichen Erfolg bei. Neben dem individuellen Coaching werden auch die Möglichkeiten der Selbstpositionierung in den Bereichen Werbung, Film/TV, Synchron, Hörspiel und Theater ausführlich behandelt.
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/KarriereTools:brFilmTVTheaterSynchron_268

WORKSHOPS
Mit den Workshops des iSFF, die überwiegend an den Wochenenden stattfinden, haben die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, sich auch neben der Arbeit weiter zu qualifizieren. Eine Förderung der Workshops ist über die Bildungsprämie ist möglich.

Schauspielführung für den Regie-Nachwuchs
4.-6.3.2016
Dozent: Wolfgang Eißler
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/SchauspielfhrungfrdenRegieNachwuchs_240

Werbespots produzieren von A-Z
5.3.2016
Dozent: Stephan Pauly
Link: isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/WerbespotsproduzierenvonAZ_252

Das komplette Angebot und detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite des iSFF. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen das iSFF gern unter:
Tel.: 030 / 9018 374 43
Mail: info@isff-berlin.eu
Web: www.isff-berlin.eu

+++++++++++



Auch für diejenigen, die in München ihren Wohnsitz haben, können wir aktuelle Weiterbildungsangebote der Münchner Filmwerkstatt nennen. Diese finden zum Teil in Kooperation mit den Filmhäusern Köln und Babelsberg, dem gemeinnützigen Zentrum für Kinokultur in der Potsdamer Medienstadt am Mediencampus Babelsberg unserer Region Berlin-Brandenburg, statt.

BERUFSRECHT FÜR FILMSCHAFFENDE
am 5. und 6. März 2016
Steffen Schmidt-Hug ist deutschlandweit der einzige Fachanwalt für Arbeitsrecht UND für Urheber- und Medienrecht – in diesem Wochenendseminar vermittelt er das Rüstzeug, um sich den im beruflichen Alltag der Branche auftretenden Vertrags- und Rechtsfragen stellen zu können. Es richtet sich sowohl an befristet angestellte Film- und Fernsehschaffende als auch an die auf selbständiger Basis arbeitenden Filmkünstler und behandelt Themen wie Vertragsverhandlungen, Tarifverträge und Zeitkonten, aber auch soziale Absicherung wie KSK und Pensionskasse/Altersvorsorge.
Link: www.filmseminare.de/berufsrecht

MODERATIONSTRAINING
am 5. und 6. März 2016
Mit vielen Praxisübungen vermittelt Achim Grauer das Handwerkszeug, das jeder Web- und TV-Moderator mitbringen sollte: Sprechen für die Moderation, Verhalten vor der Kamera, Umgang mit Lampenfieber, Schreiben von Anmoderationen und Moderationstexten. Dabei werden verschiedene Moderationsformate von der News- und Magazinmoderation über die Reporterschalte bis zum Interview behandelt.
Link: www.filmseminare.de/moderationstraining

WIE WERDE ICH UNTERNEHMER?
am 12. und 13. März 2016
Dauerbrenner unter unseren Seminaren ist unser Existenzgründungsworkshop mit Hans Emge, dem Autor des erfolgreichsten Ratgebers zu diesem Thema. Im Rahmen dieses Wochenendes vermittelt er kaufmännische Grundkenntnisse, zeigt risikoreduzierte Wege in die Selbständigkeit auf und klopft die Geschäftsideen der Teilnehmer für deren Existenzgründung auf ihre Schwachstellen hin ab. Selten war der Teilnehmerbeitrag so gut angelegt wie hier, kann er die Teilnehmer doch vor einer wesentlich teureren Bruchlandung mit der ersten eigenen Firma bewahren.
Link: www.filmseminare.de/existenzgruendung

FILME DREHEN MIT KINDERN UND JUGENDLICHEN
am 19. und 20. März 2016
Was braucht man, um ein Filmprojekt mit einer Schulklasse, Jugendgruppe, Video-AG oder ähnlich interessierten Gruppe anzugehen? In diesem Seminar vermittelt Rainer Niermann Lehrern, Studenten, Jugendgruppenleitern und anderen alles nötige Wissen, um Filmprojekte mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich zu planen und durchzuführen. Die Teilnehmer bekommen sehr praxisorientiert Einblicke in alle Aspekte einer Filmproduktion und erhalten wertvolle Informationen, wie das Gelernte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen umsetzbar ist.
Link: www.filmseminare.de/lehrerseminar

KURZFILM VON A BIS Z
am 26. und 27. März 2016 (Ostern)
Filmemachen ist ein komplexer Prozeß, der sich im Normalfall über Monate und oft auch Jahre hinzieht. Dieser Filmworkshop, in der Vergangenheit unter dem Titel „Zwei Tage = ein Film“ bereits vielfach erprobt, ist ein grandioser Zeitraffer, der es den Teilnehmern ermöglicht, in nur einem Wochenende alle Stationen einer Filmproduktion zu durchleben. Von der Drehbuchidee bis zur Premiere entsteht unter der Leitung des Filmemachers und Medienpädagogen Rainer Niermann in nur zwei Tagen ein szenischer Kurzfilm in Gemeinschaftsproduktion – optimal auch als Geschenk!
Link: www.filmseminare.de/filmworkshop

FILMGESCHÄFTSFÜHRUNG
am 2. und 3. April 2016
Buchhaltung, Kostenrechnung und Gagenabrechnung sind die Kernbereiche der Filmgeschäftsführung. Markus Yagapen stellt die Grundlagen systematisch dar und erläutert praxisnah die Spezialprobleme, die es zu bewältigen gilt – natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Änderungen für das Jahr 2016. Dieses Seminar richtet sich nicht nur an Teilnehmer, deren eigene berufliche Tätigkeit oder Perspektive im Bereich Filmgeschäftsführung liegt, sondern auch an Produzenten, Controller, Herstellungs- und Produktionsleiter, die sich fundierte Kenntnisse in diesem Bereich aneignen wollen.
Link: www.filmseminare.de/filmgeschaeftsfuehrung

SELBSTVERMARKTUNG FÜR SCHAUSPIELER
am 9. und 10. April 2016
Anna Ewelina ist nicht nur selbst erfolgreiche Schauspielerin, sondern teilt ihre Erfahrungen und ihr Wissen über erfolgreiche Positionierung und Selbstvermarktung auch als Coach mit Kolleginnen und Kollegen. Im Rahmen dieses Wochenendes, zu dem als Gast auch der Caster Stephen A. Sikder stoßen wird, gibt sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Anforderungen an einen Schauspieler und sein Material – die perfekte Vorbereitung, um z.B. das Filmfest im Sommer zum Durchstarten zu nutzen!
Link: www.filmseminare.de/over-shoulder

COMEDY SCHREIBEN
am 21. und 22. Mai 2016
Der Comedy-Produzent Dirk Stiller ist gleichzeitig Deutschlands meistbeschäftigter Comedy-Lehrer und -Trainer. In diesem Wochenendseminar zeigt er, warum Komik zu erzeugen als das Schwerste gilt, es aber nicht ist. Für jeden, der die Comedy-Techniken kennt, ist es sogar ausgesprochen einfach. Diese Techniken werden in diesem Kurs vermittelt und am Ende werden die Teilnehmer in der Lage sein, selbständig Comedy zu schreiben.
Link: www.filmseminare.de/comedy-schreiben

Weitere Infos finden Sie unter: www.filmseminare.de
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel.: 089 / 20 33 37 12
Fax: 089 / 20 33 27 14
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

Quellen: rische & co pr | iSFF | Münchner Filmwerkstatt

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige