Skip to content

American Independent Film Fest & Festival

Das neue Jahr beginnt gleich mit zwei erwähnenswerten American Independent Filmfesten und Festivals.



Alljährlich im Januar findet mit SUNDANCE das weltweit größte Independent Filmfestival in Park City im Staate Utah der Vereinigten Staaten von Amerika statt. Vom 15.-25.01.09 ist Sundance der Ort wo berühmte Schauspieler und Regisseure sich treffen, Filme gucken und diskutieren. Unter der Leitung des Sundance Instituts of Los Angeles in Kalifornien wird seit 1985 gemeinsam mit den Studenten, in den schneereichen Wintersportgebieten unweit des Flughafens von Salt Lake City das Filmfestival veranstaltet. Jedes Jahr kommen mehr als 50.000 Filmbegeisterte zusammen, um in den insgesamt 12 Filmtheatern von Park City Neues unter 200 präsentierten Filmen von ca. 9000 Filmeinreichungen zu entdecken. Das Festival findet statt im Einzugsgebiet der Städte Salt Lake City, Ogden und Sundance. Hier bekommen die jüngsten Talente der Filmindustrie in allen Sektionen vom Kurzfilm bis zum Spielfilm, vom Dokumentarfilm bis zum Drama ihre erste große Chance. Dabei zählt nicht das Budget, das ein Film hatte, sondern die Story, die er zu vermitteln hat. Wie in jedem Wintersportort wird anschließend unter den oft jungen Leuten abends kräftig auf Partys gefeiert, wenn die offiziellen Diskussionen und Veranstaltungen zu Ende gegangen sind.

“THERE IS NO SUCH THING AS A ‘SUNDANCE' FILM.” ROBERT REDFORD, FOUNDER OF SUNDANCE INSTITUTE

Dieses Jahr sind drei deutsche (Ko-) Produktionen zu dem renommierten Filmfestival eingeladen worden, das seit nunmehr 25 Jahren zum wichtigsten Ereignis in der amerikanischen Independent-Filmbranche und gehört. In der World Cinema Dramatic Competition läuft als Weltpremiere LULU UND JIMI von Oskar Roehler. Der Film wurde aus über 1.000 Einreichungen dieser Sektion ausgewählt. Er trifft auf die britische Produktion FIVE MINUTES OF HEAVEN des deutschen Regisseurs Oliver Hirschbiegel.

In der Sektion Spectrum ist DIE FRAU DES ANARCHISTEN von Peter Sehr und Marie Noëlle (DE/ES/FR) zu sehen sowie die kanadisch-deutsche Koproduktion HELEN von Sandra Nettelbeck, die auch das Drehbuch schrieb.

Eine Besonderheit des Festivals ist, dass die in den World Cinema-Wettbewerben präsentierten Filme nicht nur den jeweiligen Jurypreis gewinnen können, sondern auch für BESTE REGIE, BESTER SCHNITT, BESTES DREHBUCH und BESTE KAMERA ausgezeichnet werden, um mehr Aufmerksamkeit auf internationale Drehbuchautoren, Kameraleute und Cutter zu lenken.

Link: Offizielle Sundace Website http://festival.sundance.org/2009/

--------------------------------

UNKNOWN PLEASURES



Ein weiteres American Independent Film Fest findet seit gestern in Berlin statt. Bis einschließlich 27. Januar präsentiert das Kino Babylon:Mitte unter dem Begriff UNKNOWN PLEASURES einem abenteuerlustigen Publikum eine Auswahl in Deutschland noch weitgehend unbekannter amerikanischer Independent Filme. Im Schatten der Hollywood Filmindustrie stehen sie für ein kompromissloses und konsequentes Kino. Zwar haben, bedingt durch die Rezession, zahlreiche kleinere – und auf Independent-Kino spezialisierte – Verleiher ihre Tätigkeiten in 2008 eingestellt oder stark reduziert. Dennoch lebt die Kreativität und Vitalität der Filmemacher weiter, denn geringe Herstellungskosten und das Internet eröffnen neue und wichtige Produktions- und Vertriebsmöglichkeiten, so dass noch spannendere, ja sogar radikale Filme entstanden sind.

Immer wieder rücken die Filmemacher dabei die Familie und das Private in den Mittelpunkt des Geschehens. Diese „Home Movies“ – vom Dokumentarfilm IN A DREAM (Jeremiah Zagar), über die Tragikkomödie MOMMA’S MAN (Azazel Jacobs) bis hin zu den erstmals in Deutschland gezeigten Mumblecore-Filmen (auf alltägliche Probleme der twentysomethings fokussierte Ultra-Low-Budget-Produktionen) – stellen einen wichtigen Programmpunkt im Kino Babylon dar. Es werden nur aktuelle Filme gezeigt, die zumeist 2008 oder - bis auf einen Film aus 2006 - frühestens im Jahre 2007 entstanden sind. Darunter sind viele deutsche Erstaufführungen, ja sogar eine Europa Premiere.

American Independent Film Fest
01.01.09-27.01.09
Kino Babylon:Mitte
Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 BERLIN
Termine und Programmbeschreibung: www.babylonberlin.de/unknown.htm
oder in unserer erweiterten Ansicht mit weiteren Hinweisen zu Filmtrailern im nachstehenden Link: "American Independent Film Fest & Festival" vollständig lesen

Anzeige