Skip to content

Regielabor sucht Experimentierfreudige (update)

Monica Maier und ihr Team ist auf die großartige Idee gekommen, für Filmemacher einen regelmäßig stattfindenden Regie-Workshop zu gründen.

Sie hat die Idee, in Berlin eine Art Regieclub zu etablieren - oder besser gesagt eine Kopie des Regielabors nach dem großen Vorbild der New Yorker Kollegen zu schaffen. Nun versucht Sie per Mailinglist und natürlich über das BAF-Blog herauszufinden, ob so etwas überhaupt auf Interesse stößt. Wöchentlich soll das Treffen immer am gleichen Wochentag stattfinden. Neue Akteure können jederzeit dazu stoßen oder wieder gehen, wann immer Sie möchten. Der Ort der Veranstaltung ist noch geheim, aber für ca. April in Vorbereitung.

Der komplette Text Ihrer Idee mit allen Erläuterungen kann hier als PDF Datei ungekürzt eingesehen werden.
Regielabor.pdf

Es wäre nett, wenn diese Information an Regisseure/Innen und Schauspieler weitergeleitet wird, die als potentielle Teilnehmer infrage kämen. Um über den Beginn des ganzen Projektes rechtzeitig informiert zu werden, sollte man an die unten aufgeführte Mail Adresse schreiben und sich in einen Verteiler eintragen lassen.

Viele Grüsse
Monica Maier
maiermonica@yahoo.de


Nachtrag vom April:
Inzwischen hat sich die Sache so entwickelt, dass das Regielabor professionell strukturiert aufgezogen wird, in anderen Händen ist und nicht mehr als "open house" Projekt geführt wird. D.h. die Ankündigung kann zwar stehen bleiben, aber Ort, Zeit und weitere Infos werden zunächst nicht mehr ins Netz gestellt.




  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige