Skip to content

Ungarn zu Gast beim 11. Internationalen "Fünf Seen Filmfestival"

Das Festival würdigt den ungarischen Filmemacher István Szabó mit einer Werkschau.



Ungarn, das in diesem Jahr mit Ildikó Enyedis "On Body and Soul" den Gewinner des Goldenen Bären der Berlinale gestellt hatte, ist in diesem Jahr Gastland beim 11. Fünf Seen Filmfestival (fsff), das vom 27. Juli bis 5. August 2017 wieder zwischen München und den Alpen zu einem herausragenden Fest der Filme mit prominenten Gästen und Filmpremieren einlädt.

"Es gibt eine Vielzahl von ausgezeichneten, hoch interessanten Filmen aus Ungarn, die es mehr als wert sind, gesehen zu werden", erklärt Festivalleiter Matthias Helwig. "Ich möchte die Möglichkeit bieten, mehr zu erfahren über dieses Land, dessen Bild gerade in jüngerer Zeit von Stereotypen geprägt ist. So werden in allen Sektionen des Festivals Filme aus Ungarn in Anwesenheit von deren Regisseuren zu sehen sein."


Herzstück sind auch in diesem Jahr die 28 Filme des Hauptwettbewerbs beim Fünf Seen Filmfestival. Darüber hinaus werden über 160 Filme aus aller Welt gezeigt. 12 von ihnen sind erstmals in Deutschland und 18 erstmals in Süddeutschland zu sehen. Seine Uraufführung feiert der Dokumentarfilm "Das System Milch" von Andreas Pichler. Der Film wird in der Sektion HORIZONTE-FILMPREIS gezeigt. Partnerländer des Fünf Seen Filmfestivals sind wie in den Vorjahren Indien und Taiwan.

Deutschlandpremieren:

• ALGO MIO von Jenny Hellmann & Regina Mennig
• CALABRIA von Pierre-François Sauter
• DIE WUNDERLICHE von Ulrich Stofner
• DOCTEUR JACK von Pierre-Antoine Hiroz & Benoît Lange
• HALF-LIFE IN FUKUSHIMA von Mark Olexa & Francesca Scalisi
• IL FIUME HA SEMPRE RAGIONE von Silvio Soldini
• PERIPHERIE von Lisa Brühlmann, Yasmin Joerg, Jan-Eric Mack, Wendy Pillonel, Luca Ribler
• SECONDO ME von Pavel Cuzuioc
• SEVEN DAYS – SETE GIORNI von Rolando Colla
• THE END OF MEAT von Marc Pierschel
• UNTEN von Hermann Peseckas & Djordje Čenić

Am 5. August 2017, dem Abschlussabend, werden Preise in Höhe von insgesamt 20.000 Euro an den besten Spielfilm, den besten Nachwuchsfilm, den besten Dokumentarfilm und den besten Film aus der Horizonte-Menschenrechte-Sektion vergeben.

Im Rahmen der traditionellen Dampferfahrt auf dem Starnberger See wird erneut der beste Kurzfilm des Festivals ausgezeichnet. Für die Sektion Kurzfilme hat es in diesem Jahr mehr als 400 Einsendungen gegeben. Im Vorfeld der Dampferfahrt finden Kurzfilmabende in Starnberg, Herrsching, Weßling und erstmals auch in Gauting statt. Aus den vier besten Filmen wählt das Publikum im Rahmen der Dampferfahrt den Sieger aus.

Bereits am 30. Juli 2017 wird der Preis für das beste Drehbuch erstmals im Rahmen von Fokus Drehbuch beim Empfang der Drehbuchautoren verliehen. Fokus Drehbuch wird vom Fünf Seen Filmfestival in Kooperation mit dem Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) durchgeführt und von der Filmförderungsanstalt (FFA) gefördert.

Eröffnet wird das Festival in diesem Jahr mit dem irisch-kanadischen Spielfilm "MAUDIE" von Aisling Walsh. In den beiden Hauptrollen glänzen die Stars Sally Hawkins und Ethan Hawke. Der Film erhielt Standing Ovations bei der 67. Berlinale 2017 und war Publikumsfavorit 2017 beim Filmfest Emden. Die Regisseurin wird mit einer Videobotschaft die anwesenden Gäste begrüßen, Darstellerin Kari Matchett, die die Rolle der Galeristin inne hat, wird aus Kanada anreisen und zur Eröffnung in Starnberg anwesend sein.

Der Film "erzählt davon, dass man in dieser Welt die Liebe finden und mit Glauben an sich selbst alles überwinden kann", so die Regisseurin.

Hier der Trailer:



Ehrengäste bei Fünf Seen Filmfestival.

Die Ehrengäste des 11. Fünf Seen Filmfestivals sind der ungarische Regisseur István Szabó und die deutsch-österreichische Schauspielerin Eva Mattes, eine der wichtigsten Darstellerinnen des Neuen Deutschen Films. Das Festival widmet beiden Künstlern Werkschauen.

Szabó, der von 28. Juli bis 2. August 2017 im Fünf Seen Land im Südwesten von München zu Gast sein wird, repräsentiert das Gastland Ungarn. Er errang mit seiner Verfilmung des Romans "MEPHISTO" von Klaus Mann einen triumphalen Welterfolg. Der Film, mit Klaus Maria Brandauer in der Titelrolle, wurde 1982 als bester ausländischer Film mit dem Oscar ausgezeichnet.

Festivalleiter Matthias Helwig: "István Szabó ist nicht nur der berühmteste Regisseur unseres Gastlandes Ungarn, sondern ein weltweit so hoch angesehener und ausgezeichneter Filmemacher, dass es mir geradezu eine Ehre ist, ihn für ein paar Tage in der Starnberg-Ammersee-Region zu Gesprächen und Filmen begrüßen zu dürfen."


Von 28. bis 30. Juli 2017 wird Eva Mattes auf dem Fünf Seen Filmfestival zu Gast sein. Die Ausnahmeschauspielerin steht seit ihrem zwölften Lebensjahr auf der Bühne und vor der Kamera. Sie hat seit 1966 in mehr als 200 Kinofilmen, Fernsehfilmen und Theater-Inszenierungen in Haupt- und Nebenrollen gespielt. 1973 wurde sie mit dem Bundesfilmpreis für "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" und "Wildwechsel" ausgezeichnet, beide unter der Regie von Rainer Werner Fassbinder.

"Eva Mattes ist eine weithin auf den Theaterbühnen und im Film beachtete Schauspielerin, die dem deutschen Film mit ihren Darstellungen einige bemerkenswerte und bleibende Werke geschenkt hat. Seit Jahren war es mir ein Anliegen, sie auf das Fünf Seen Filmfestival einzuladen", so Festivalleiter Matthias Helwig.


Link: www.fsff.de
Quellen: filmecho | Blickpunkt:Film | fsff


Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!