Skip to content

Neues von den Filmwerkstätten München & Münster

Neue Seminare in München unter neuem Logo und neuer Adresse.



Seit geraumer Zeit sind die Filmhäuser Babelsberg und Köln unter der Leitung der Münchner Filmwerkstatt vereint. Nun wurde auch dessen Logo im Schriftzug angeglichen und die Farben invertiert. Zudem ist die Aus- und Weiterbildungsstätte der Münchner Filmwerkstatt unter das Dach von afk tv bei Mediaworks Munich unweit des Münchner Ostbahnhofs gezogen und führt dort sein Seminarprogramm zur Weiterbildung Filmschaffender und aller, die es werden wollen, mit Vollgas weiter. Die bisherigen Seminarräume, die film.coop im Gewerbehof Westend, werden übrigens unter neuem Namen und neuer Leitung weiter existieren: als Kultion Factory. Sie können auch weiterhin für Seminare, Dreharbeiten, Filmvorführungen und andere Veranstaltungen (jetzt auch an den Wochenenden!) angemietet werden.

Nur die Seminare der Filmwerkstatt finden jetzt nicht mehr dort, sondern in der Rosenheimer Straße 145 statt – und zwar bis zum Jahresende noch ganze sieben Stück:

ZWEI TAGE = EIN FILM am 7. und 8. November 2015
Filmemachen ist ein komplexer Prozeß, der sich im Normalfall über Monate und oft auch Jahre hinzieht. Dieser Filmworkshop ist ein grandioser Zeitraffer, der es den Teilnehmern ermöglicht, in nur einem Wochenende alle Stationen einer Filmproduktion zu durchleben. Von der Drehbuchidee bis zur Premiere entsteht unter der Leitung des Filmemachers Julius Grimm, der beim KALIBER35 Kurzfilmfestival 2015 die 35-Stunden-Challenge KURZ&KNAPP gewonnen hat, in nur zwei Tagen ein szenischer Kurzfilm in Gemeinschaftsproduktion. In diesem Workshop am kommenden Wochenende gibt es nur noch zwei freie Plätze – für Kurzentschlossene jetzt zum Sonderpreis von 310 (statt regulär 360) Euro.
www.filmseminare.de/filmworkshop

FILMHOCHSCHUL-BEWERBUNGSTRAINING am 21. und 22. November 2015
Das Studium an einer der großen Filmhochschulen sorgt für die Finanzierung einer ganzen Reihe eigener Filme und schafft ein Netzwerk von unschätzbarem Wert, um in der Filmbranche als Regisseur, Autor, Produzent oder sonst erfolgreich zu sein. Wie eine Bewerbung für einen Studienplatz abläuft, wie man seine Chancen erhöht, aber auch, welche Alternativen es gibt, präsentiert die Filmhochschulabsolventin Daniela Parr, die diesen Prozeß also selbst erfolgreich durchlaufen hat, an diesem Wochenende.
Link: www.filmseminare.de/filmhochschul-bewerbungstraining

FILME DREHEN MIT KINDERN UND JUGENDLICHEN am 28. und 29. November 2015
Was braucht man, um ein Filmprojekt mit einer Schulklasse, Jugendgruppe, Video-AG oder ähnlich interessierten Gruppe anzugehen? In diesem Seminar vermittelt Rainer Niermann Lehrern, Studenten, Jugendgruppenleitern und anderen alles nötige Wissen, um Filmprojekte mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich zu planen und durchzuführen. Die Teilnehmer bekommen sehr praxisorientiert Einblicke in alle Aspekte einer Filmproduktion und erhalten wertvolle Informationen, wie das Gelernte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen umsetzbar ist.
Link: www.filmseminare.de/lehrerseminar

STOFFENTWICKLUNG MIT „THE HUMAN FACTOR“ am 28. und 29. November 2015
In seinem Blog prognostiziert Roland Zag seit Jahren mit beängstigender Genauigkeit Tops und Flops des deutschen und internationalen Kinomarktes. An diesem Wochenende erläutert der studierte Philosoph und Musikwissenschaftler seinen Ansatz – und wie ihn sich Autoren schon frühzeitig zu Nutze machen können. Das Seminar richtet sich natürlich gleichermaßen auch an Produzenten, Verleiher und Redakteure – sie könnten mit dem hier vermittelten Wissen viel Geld sparen…
Link: www.filmseminare.de/the-human-factor

ANIMATIONSFILM am 5. und 6. Dezember 2015
Christian Fischer, Absolvent des renommierten Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg, führt an diesem Wochenende in die Welt des Stop-Motion-Films ein. Zuerst lernen die Teilnehmer anhand von Filmbeispielen das Spektrum verschiedener Trickfilmtechniken von Lege- und Puppentrick bis Pixilation kennen – und realisieren dann selbst eine eigene Trickfilmszene, bei der aus statischen Aufnahmen Bild für Bild eine organische und flüssige Szene entsteht, in dem sie Figuren, Materialien und Gegenständen durch kleine Veränderungen Leben einhauchen.
Link: www.filmseminare.de/animation

HDSLR-WORKSHOP am 5. und 6. Dezember 2015
Sorin Dragoi erläutert hier alles Wissenswerte im Umgang mit digitalen Photokameras mit Videofunktion, die mit ihrem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis der perfekte Einstieg in die Profiliga in Sachen Bildqualität sind. Von der richtigen Konfiguration der Kamera über die sinnvolle Zusammenstellung der Ausrüstung bis zum Postproduktions-Workflow wird nicht nur das nötige theoretische Wissen vermittelt, sondern dieses im Rahmen kleiner Dreharbeiten auch in der Praxis angewendet.
Link: www.filmseminare.de/hdslr-workshop

EINFÜHRUNG IN DEN VIDEOJOURNALISMUS am 12. und 13. Dezember 2015
Klaudia Stürmer gibt Interessierten an diesem Wochenende eine ebenso umfassende wie kompetente Einführung in den Videojournalismus. Der Workshop richtet sich an alle, die die Grundlagen des Videojournalismus kennenlernen oder eine Idee von der Arbeitsweise des VJ bekommen wollen, denn Videojournalismus ist nicht (nur) kostengünstig produziertes Fernsehen, sondern hat sich mittlerweile zu einem eigenen Genre entwickelt.
Link: www.filmseminare.de/videojournalist

Diese und alle anderen Seminare aus dem Programm können Sie übrigens nicht nur selbst besuchen, sondern auch zur Mitarbeitermotivation oder als Geschenk einsetzen: schenken Sie sich, Ihren Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Kunden, Freunden oder Kindern doch einfach eine Seminarteilnahme! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung z.B. mit den Prämiengutscheinen der Bildungsprämie (durch die bei Vorliegen der Voraussetzungen 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags übernommen werden) u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch die Vertragsbedingungen der Münchner Filmwerkstatt.

Eine vollständige, laufend aktualisierte Übersicht des breiten Programms nicht nur in München, sondern auch der Partner in Köln und Berlin-Babelsberg findet sich unter www.filmseminare.de.

Münchner Filmwerkstatt e.V.
Martin Blankemeyer, Clara Clipea und Alja Ivanina
Postfach 860 525
81632 München
Tel.: 089 / 20 33 37 12
Fax: 089 / 20 33 27 14
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

++++++++++++++++++



Ganz eigenständig und nicht unter dem Dach von Anderen arbeitet die Filmwerkstatt Münster und führt mit dem Fokus auf Dramaturgie und Bildgestaltung ihre Seminarreihe zur Kameraarbeit in diesem Herbst fort. Außerdem bietet die Filmwerkstatt Münster erstmals in diesem Herbst ein Seminar zum Thema "Crowdfunding" an. Das letzte Seminar der Filmwerkstatt in diesem Herbst wird von einem echten Könner auf seinem Gebiet geleitet. Der mehrfach ausgezeichnete Kameramann René Begas wird einen umfassenden Einblick in die Kunst der Lichtdramaturgie geben.

Erfolgreiches Crowdfunding für Filmprojekte am 14. und 15.11.2015, 10-18 Uhr
Crowdfunding ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung von Filmproduktionen auf der ganzen Welt. Anstelle großer Geldgeber finanziert eine Vielzahl von Personen über spezielle Internetplattformen ein neues Projekt.
Im Workshop der Filmwerkstatt Münster erklärt die Filmemacherin Alina Cyranek, welche Hürden genommen werden müssen, um erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnen durchzuführen. Im Anschluss erarbeiten die Teilnehmer einen Videoteaser für ihre eigene Projektidee. Der Workshop richtet sich an Filmschaffende, die ihr Filmprojekt über Crowdfunding finanzieren oder mehr darüber erfahren möchten. 14. bis 15. November 2015, jeweils 10-18 Uhr.

Seminar: Crowdfunding
Leitung: Alina Cyranek
Kosten: 220 € / 200 € -
Info + Anmeldung: www.filmwerkstatt-muenster.de/seminare

Geschichten mit der Kamera erzählen vom 20.-22.11.2015, 10-18 Uhr
Dramaturgisches Denken ist die Grundlage jeder guten Kameraarbeit. Wie es gelingt, eine Geschichte mit Bildern zu erzählen, vermittelt die Filmwerkstatt Münster in einem Seminar vom 20. bis 22. November 2015. Anhand von Filmbeispielen und Praxisübungen lernen die Teilnehmer Inhalte und Stimmungen in bewegten Bildern zu transportieren. Dabei geht es weniger um spektakuläre Effekte als um leise aber umso wirkmächtigere Aufnahmen. Dozent Peter Csaba kann auf mehr als dreißig Jahre unablässige Kameraarbeit, zuletzt für die ARD, zurückblicken und wurde mehrfach ausgezeichnet. Das Seminar richtet sich an Filmschaffende ebenso wie Interessierte mit Vorerfahrungen mit der Film- oder Videokamera.

Seminar: Kamera 3 – Dramaturgie und Bildgestaltung
Leitung: Peter Csaba
Kosten: 220 € / 200 €
Info + Anmeldung: www.filmwerkstatt-muenster.de/seminare

Seminar zur Lichtgestaltung vom 27.–29.11.2015, Fr 18–21 Uhr, Sa & So 10–18 Uhr
Licht und Dunkelheit – das sind zwei wesentliche Elemente, die die Wahrnehmung eines Filmbildes ausmachen. Mit einem dreitägigen Workshop vom 27. bis 29. November richtet sich die Filmwerkstatt Münster an Filmschaffende und Interessierte, die ihr Wissen über die Dramaturgie des Lichtes vertiefen möchten. Vom kleinsten Kunstlicht MiniFlo bis zu großen HMI Einheiten steht eine große Bandbreite an Lichttechnik vor Ort zur praktischen Erprobung zur Verfügung. Dozent René Begas – lichtsetzender Kameramann bei der ARD und für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet – zeigt, wie mit kleinen Tricks große Wirkungen erzielt werden können.

Seminar: Licht – Gestaltung und Synergie
Leitung: René Begas
Kosten: 220 € / 200 € -
Info + Anmeldung: www.filmwerkstatt-muenster.de/seminare
über weitere Vergünstigungen informiert www.filmwerkstatt-muenster.de

Filmwerkstatt Münster
Gartenstraße 123
48147 Münster
Tel.: +49 (0)251 2303621
Mail: film@muenster.de
Web: www.filmwerkstatt-muenster.de

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!