Skip to content

STORY:FIRST - digital storytelling lab 2015

Führender Transmedia-Spezialist aus Hollywood bei story:first in München.



Die Medienlandschaft wandelt sich rapide: Das Publikum wechselt selbstverständlich zwischen verschiedenen Medien, Plattformen und Endgeräten und erwartet, dass Texte, Bilder, Videos, Games und Musik orts- und zeitunabhängig abgerufen werden können. Die Möglichkeit, sich über Inhalte auszutauschen und sich interaktiv mit Themen, Figuren und Geschichten auseinanderzusetzen wird heute genauso vorausgesetzt wie der offene Dialog mit den Machern. Lineare Programmformate erweitern sich zu non-linearen Erzählwelten.

Doch wie entwickelt man eine starke Erzählwelt, die den inhaltlichen, technischen und wirtschaftlichen Anforderungen unseres digitalen Zeitalters gerecht wird? Wie funktioniert medien- und plattformübergreifendes Erzählen? Wie bindet man die Mediennutzer mit ein, um sie nachhaltig für ein Thema zu interessieren? Und wie können neuartige Erzählansätze, Medientechnologien und Arbeitsweisen zugleich auch funktionierende Geschäftsmodelle ergeben?

Um Filmemacher, Erzähler, Game Designer und andere Kreative bei der Konzeption von interaktiven Medienangeboten zu unterstützen, haben der Bayerische Rundfunk, das First Movie Program des Bayerischen Filmzentrums und der gemeinnützige Verein Transmedia Bayern e.V. mit Unterstützung des FilmFernsehFonds Bayern das story:first – digital storytelling lab ins Leben gerufen. story:first, das Digital Storytelling Lab, wurde auf Initiative des Bayerischen Rundfunks gegründet, um neuartige, vielversprechende Medienprojekte zu entwickeln. An insgesamt fünf intensiven Lab-Tagen im Januar und Februar 2015 betreut story:first – digital storytelling lab sechs ausgewählte Projekte.

JETZT PROJEKT EINREICHEN!
Anmeldefrist verlängert bis 7. Januar 2015

Neben Jeff Gomez, Gründer und Vorstand der Firma Starlight Runner Entertainment, werden weitere hochkarätige Experten aus dem deutschsprachigen Raum die Teilnehmer von story:first - digital storytelling lab bei der Projektentwicklung unterstützen. Diese werden zeitnah auf der Webseite auf br.de/storyfirst bekannt gegeben.

Ziel des Labs ist es, Kreative und Produzenten darin zu unterstützen, Medienangebote zu entwickeln, die medien- und plattformübergreifend angelegt sind.

Die Teilnehmer erhalten im Lab die Gelegenheit, ihr Projekt nutzerorientiert aufzustellen und innovative Geschäftsmodelle auszuarbeiten. In zwei mehrtägigen Sessions loten die Teilnehmer das digitale Potential ihrer Medienvorhaben aus. Sie lernen Themen und Inhalte auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen abzustimmen und dazu passende Social Media Strategien zu gestalten. Das Lab will visionären Medienschaffenden die Möglichkeit bieten, in der konvergenten Medienlandschaft von morgen erfolgreich zu sein.

Keynotes, Fallbeispiele, Workshops und individuelle Fachbetreuung (in deutscher Sprache) wechseln sich dabei ab. Vorträge von Experten vertiefen das Angebot mit Themen wie Konzeption, Nutzerorientierung und Nutzerengagement, Interaktion und Gameifizierung, Technologie, Social Media und auch die Gestaltung von Businessmodellen.

Bei der Schlusspräsentation am Transmedia Day 2015 in München stellen die Teilnehmer ihre Projekte schließlich internationalen Transmedia-Spezialisten, Vertretern der Medienbranche und potentiellen Finanzierungspartnern vor.

Wer kann sich bewerben?
Das „story:first – digital storyteling lab“ ist offen für Kreative aus allen Bereichen: Autoren, Film- und Fernsehproduzenten, Regisseure, Formatentwickler, Redakteure, Journalisten, Game-Designer, Musiker, Künstler, Designer, Programmierer, etc. Nachwuchstalente werden ausdrücklich zur Teilnahme aufgerufen. Auch Interessierte, die kein eigenes Projekt haben, können sich für das Lab bewerben.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine:
- Eingereicht werden können Projekte bis spätestens 7. Januar 2015
- Bekanntgabe der ausgewählten Projekte: 13. Januar 2015
- Das story:first – digital storytelling lab findet vom 29. bis 31. Januar 2015 sowie
am 24. und 25. Februar 2015 jeweils ganztags in München statt.
- Transmedia Day 2015: Am 26. Februar 2015 werden die Ergebnisse abschließend vor ausgewählten Branchenvertretern und möglichen Finanzierungspartnern präsentiert.

Anmeldung und weitere Informationen:
Link: br.de/storyfirst

Über Jeff Gomez:
Der Gründer und Vorstand der Firma Starlight Runner Entertainment, hat seit dem Jahr 2000 neue Maßstäbe im Bereich Unterhaltung, Games und Werbung gesetzt. Er konzipierte für Disney u.a. das Franchise “Fluch der Karibik” und verantwortete das Remake “Tron Legacy”. Als Spezialist für transmediales Erzählen war er an “Avatar” (20th Century Fox), “Men in Black 3” (Sony Pictures), “Spider-Man 2” (Sony Pictures) und “Transformers” (Hasbro) beteiligt. Er gestaltete Werbekampagnen für weltweit führende Marken wie Microsoft (“Halo”) und Coca Cola (“The Happiness Factory”). In seiner Arbeit schmiedet Jeff Gomez aus Storytelling, Nutzerengagement und Technologie erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle.

Quelle: Bayerischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1
80335 München
Link: www.br.de

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!