Skip to content

Cinema! Italia! - Endstation in Berlin

Festival-Tournee von neuem italienischen Kino.



Noch läuft die Französische Filmwoche, über die wir ausführlich am 4. Dezember 2013 berichteten, bis heute Abend in Berlin, da kündigt sich für morgen bereits das nächste Filmfestival im Kino Babylon:Mitte und im Bali Zehlendorf an: Cinema! Italia! findet vom 12.-18. Dezember 2013 in Berlin statt.

Den Festival-Abschluss dieses Jahres machen also die Italiener bevor es direkt am 1. Januar 2014 mit US-amerikanischen Independent Filmen bei den »Unknown Pleasures« ebenfalls im Babylon weitergeht. Leider ist der Link zur Webseite zurzeit noch inaktiv und erst in der zweiten Monatshälfte wieder erreichbar, denn die Seite wird für die sechste Ausgabe des aktuellen Festivals umgebaut, sagte uns der Festivalinitiator Hannes Brühwiler neulich beim Weltkinofestival »Around the World in 14. Films«. Notfalls muss man auf die Webseite vom Kino Babylon gehen, denn dort wird ebenfalls vieles zu den dort aktuell laufenden Filmen geschrieben.

Es ist der Verdienst und Einsatz von Timothy Grossmann, dem Betreiber des Babylon, immer wieder dem unabhängigen Kino eine Heimat in Berlin zu geben. Der Senat unterstützt nämlich das Kino am Rosa-Luxemburg-Platz nicht, obwohl schon mehrfach der Versuch unternommen wurde, ein Kommunales Kino mit anspruchsvollem Programm dort aufzubauen. Auch das Kino Arsenal im Filmhaus am Potsdamer Platz kann nur Dank Bundesunterstützung existieren. Die Filmstadt Berlin oder besser der Senat weigert sich stattdessen ein eigenes kommunales Kino in Berlin zu betreiben.

Independent Filme und Weltkino begeistert die Berliner.
Das Publikum ist dagegen vom Programm des Kinos begeistert. Das Weltkinofestival »Around the World in 14. Films«, das am Samstag, den 07.12.2013 mit der Hidden-Preview des neuen Jim Jarmusch Films "Only Lovers left Alive" zu Ende ging, konnte mit gut 4000 Zuschauern einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Zudem sorgte der 85-jährige Regisseur Alejandro Jodorowsky mit "La Danza de la Realidad", seinem ersten Film seit 23 Jahren, für ausverkaufte Vorstellungen und stundenlange Diskussionen. Sogar ein Preis wurde vergeben. Der Award des Instituts für Auslandsbeziehungen (IfA) ging an "A Touch of Sin" aus China, der schon in Cannes für Aufsehen sorgte und ganz oben auf der Liste bei den Juroren stand.

Für Bernhard Karl, dem Festivalleiter, war dies einer der stärksten Filme des Jahres. Allerdings sagte er uns, dass auch die Italiener mit "La Grande Bellezza", dem Gewinner des Europäischen Filmpreises, der ebenfalls am Samstag in Berlin vergeben wurde, ein "muss" für Arthouse-Filmliebhaber sei. Das außergewöhnliche Werk lief aber schon seit einigen Wochen im Kinoverleih, womit der Film für das Festival nicht mehr in Betracht kam.

Neues italienisches Kino bei der Cinema Italia-Tournee.
"La Grande Bellezza" wird auch beim Festival Cinema! Italia! nicht nochmals laufen. Gezeigt werden beim 16. italienischen Filmfestival in Berlin vielmehr insgesamt sechs Filme, die zwar in ihrer Heimat erfolgreich sind, aber zumeist bisher keinen deutschen Verleih gefunden haben. Ein prinzipielles Problem vieler unabhängiger Filmemacher. Der Erfolg auf Festivals ist zwar vorhanden, doch die Verleiher schielen nur auf Mainstream-Kino mit dem sich ordentlich Kasse machen lässt. Film wird als Kunstform von der Medienwirtschaft einfach ignoriert.

Seit 5. September 2013 tourt das italienische Filmfestival mit sechs aktuellen Filmen durch deutsche Städte. Berlin ist der krönende Abschluss, denn dort wird während der letzten Aufführungen der Publikumspreis an den Gewinner überreicht. Alle Filme werden in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln präsentiert. Mit dabei ist wieder der Schauspieler Toni Servillo, der soeben als bester Schauspieler beim Europäischen Filmpreis für seine Leistung in "La Grande Bellezza" ausgezeichnet wurde. Diesmal übernimmt er eine Doppelrolle in "Viva la libertà", einmal als Politiker Enrico Oliveri und einmal als dessen philosophischer Bruder. Die Verwechslungskomödie entlarvt das marode politische System in Italien. Hier der Trailer:



Das komplette Programm mit Filmbeschreibungen finden Sie auf der Webseite unter: www.cinema-italia.net. Im Babylon beginnt das Programm erst am 14. Dezember 2013 mit der Verleihung des Publikumspreises. Abweichend vom offiziell angekündigtem Festivalverlauf zeigt das Babylon die Filme bis einschließlich Ende Dezember. Sogar im Januar laufen jeden Sonntag Nachmittag weitere Filme des Festivals.

Cinema! Italia!
12.-18. Dezember 2013
Link: www.cinema-italia.net
Spielstätten: Babylon Berlin-Mitte und Bali Zehlendorf

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!