Skip to content

Raus aus der Krise - shorts attack im Februar 2013

Der Kurzfilm-Rettungsschirm zur Krisenbewältigung!



Wirtschaft. Arbeit. Leben: Mal klappt es, mal geht es daneben. Hintergründe. Analysen. Visionen: Das Rettungspaket wird's lohnen. 12 Filme zeigen in 90 Minuten unterhaltsame Wege aus der Not. Von Griechenland bis Brandenburg, vom Königreich bis ins Büro: Bei Shorts Attack im Februar 2013 beleuchtet interfilm Krisenbewältigungen in frivoler Art. Die Kurzfilme sind außergewöhnlichen Wirtschaftswundern auf der Spur, analysieren bizarre Arbeitsverhältnisse und entdecken gewiefte Tricks, Arbeit und Leben zum Erfolg zu führen. Auswüchse und Abweichungen sind inklusive.

Im Shorts Attack Channel bei Youtube sind passend zum Thema drei weitere Filme zu finden: Der Horror Shocker Oh my God, die Fahrstuhl Satire Abwärts! und den Comedy Film Du die Reifen, den wir hier eingebunden haben.



Das Filmprogramm im Februar beinhaltet jedoch noch ganz andere Werke. Sie sind am 24. Februar 2013 um 20:30 Uhr im Passage Kino in Berlin Neukölln und am 27. Februar 2013 um 20:00 Uhr im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte zu sehen. Für die Termine in anderen Städten Deutschlands gehen sie bitte auf die Homepage von Shorts Attack.

Programmübersicht:

ATLAS
Aike Arndt, Deutschland, 2011, Animation, dt.
8:30 min
[ Himmlische Weltordnungs-Parabel ]
Die olympischen Götter feiern ihren Sieg über die Titanen und der Anführer Atlas muss den Himmel über der Erde hochhalten. Der Götterbote Hermes hilft Atlas, doch ist das alles gar nicht so leicht.

VOLKSPARK
Andreas Neckritz, Kuesti Fraun, Deutschland 2011, Kurzspielfilm, dt.
7 min
[ Innovations-Komödie ]
Ein Kamerateam begleitet den Ex-Unternehmensberater Frank Petzke. Mit einem neuen Konzept will dieser sich wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückverdienen!

EL EMPLEIO
Santiago ‘Bou’ Grasso, Argentinien 2008, Animation, keine Dialoge
6:30 min
[ Wirtschaftswunderfilm ]
Nach dem Klingeln des Weckers beginnt der Tag …: Eine Reflexion auf Arbeit und die Würde des Menschen.

MÄRCHENDISING
Johanna Ickert, Deutschland 2010, Dokumentarfilm, dt.
15 min
[ Aktion Wirtschaftsrettung ]
Tief im uckermärkischen Wald kämpft Frau Hollendorf um den Erhalt ihres “Märchenlandes”. Gebeutelt von Hartz-4 und sinkenden Besucherzahlen sucht sie einen Erfolgscoach auf.

EIN EINFACHER AUFTRAG
Raymond Boy, Deutschland 1996, Kurzspielfilm, dt.
11 min
[ Wunscherfüllungsauftrag mit Folgen ]
Studenten-Oscar 1997: Bester ausländischer Film / Die seit vielen Jahren erfolgreich wunscherfüllende Fee Marie soll den allein lebenden Maurer Jakob Brumme in seiner Hütte besuchen und ihm drei Wünsche erfüllen.

TIJ
Vincent Bierrewaerts, Belgien 2000, Animation, keine Dialoge
9:30 min
[ Schnur-Animation mit Bauer und König ]
Ein Bauer muss dem König einen Großteil seiner Ernte abtreten. Da reißt ihm die Geduldsschnur und er spezialisiert sich auf Anders.

BÜROHANDMANN UND WAS ER ALLES KANN
Erik Schmitt, Deutschland 2011, Kurzspielfilm, dt.
2 min
[ Bürohelden-Groteske ]
Bürohandmann ist agil, Bürohandmann ist schnell, Bürohandmann macht sich einen Namen. Mit seiner Hand. Treffen Sie Bürohandmann und erfahren Sie was es heißt wenn es heißt: Bürohandmann kann, was Bürohandmann kann.

CHRONOS
Sebastian Mayr, Deutschland 2011, Dokumentarfilm, dt.
5:30 min
[ Wirtschafts-Vision ]
Das Bundesministerium für Lebensqualität und wirtschaftliche Effizienz hat das CHRONOS-Programm entwickelt: Zeit wird im Prozess der Ökonomisierung zum wirtschaftliche Gut.

THE FUNK
Cris Jones, Australien, 2008, Animation, engl.
6 min
[ Routine-Drama ]
Eines Morgens kommt die Angst über ihn. Im Laufe des Tages lässt sie von seiner Person fast nichts mehr übrig – außer seiner überkorrekten Pünktlichkeit.

FINOW
Susanne Quester, Deutschland 2002, Dokumentarfilm, dt.
7:30 min
[ Gesellschafts-Groteske im Wald ]
“Finow” ist ein unabhängiger Waldstaat, dessen Bewohner sich hauptsächlich von Bananen ernähren. Eine knallhart heitere Sozialreportage über harte Arbeit.

PROCRASTINATION
Johnny Kelly, England 2007, Animation, engl.
4:15 min
[ Verbaselungsanalyse ]
Eine muntere Analyse des Phänomen Aufschubs. Was man nicht alles verzögern kann … man kann alles verbaseln …! Weil es so praktisch ist, nichts zu tun.

THE JOB
Jonathan Browning, USA 2007 Kurzspielfilm, engl.
3 min
[ Banker- & Manager-Komödie ]
Besonders im Südwesten der USA sind “Jornaleros” keine Besonderheit mehr. An ihren Treffpunkten geht die Finanzwelt ganz neue Wege.

Links: www.shortsattack.com | www.interfilm.de

Anzeige

Trackbacks

FilmBlogBerlin am : FilmBlogBerlin via Twitter

Vorschau anzeigen
Raus aus der Krise - shorts attack im Februar 2013 http://t.co/ojbn0W1y

interfilm_Bln am : interfilm_Bln via Twitter

Vorschau anzeigen
RT @FilmBlogBerlin: Raus aus der Krise - shorts attack im Februar 2013 http://t.co/ojbn0W1y

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!