Skip to content

Lehrgang Schauspielcoaching am ISFF Berlin

iSFF an der VHS Berlin Mitte: Schauspielcoaching nach der Susan Batson – Methode

Nicole Kidman, Tom Cruise und Juliette Binoche sind nur drei von zahlreichen prominenten Schauspieler*innen die nach der Susan Batson Schauspielmethode arbeiten, in den USA gilt sie als Schlüssel zum schauspielerischen Erfolg. Mit Bettina Lohmeyer ist am Institut für Schauspiel, Film-Fernsehberufe (iSFF) an der VHS Berlin Mitte aktuell eine Dozentin im Haus, die diese Methode Schauspieler* innen umfassend vermittelt. Sie ist selber Schauspielerin und Schauspielcoach und arbeitet seit über 25 Jahren kontinuierlich mit Susan Batson.

Seit 2013 unterrichtet sie am international renommierten Susan Batson Studio in New York. Sie verfügt darüber hinaus über eine langjährige Unterrichtserfahrung in Berlin, Paris, Zürich und Wien.

Bettina Lohmeyer leitet am iSFF im Zeitraum vom 04. März bis 08. Mai 2019 erstmals den von der Arbeitsagentur geförderten Lehrgang zur Erarbeitung neuer Vorsprechrollen nach der Susan Batson Methode „Creating a Character“. Dabei erarbeitet sie mit jedem Teilnehmenden zwei Rollen bis zur Präsentationsreife. In bestimmten Arbeitsphasen werden die Türen für Regisseur*innen und Agent*innen geöffnet und somit wird die Möglichkeit geschaffen, über die erarbeiteten Ergebnisse neue berufliche Kontakte zu knüpfen.

Schauspieler*innen und Musicaldarsteller*innen haben am iSFF auch mit den weiteren Lehrgängen und Workshops unter Anleitung von namhaften Dozent*innen aus der Branche die Chance, ihre Fähigkeiten zu erweitern: Die bekannte Schauspielerin Christina Hecke (u.a. Kommissarin in der ZDF Samstagsreihe „In Wahrheit“) wird mit der Hecke Methode dem Schauspiel der Teilnehmenden eine neue Richtung geben.

Der Filmregisseur Detlef Rönfeldt erarbeitet im Lehrgang Camera Actors Studio die perfekte Darbietung vor der Kamera, Casting Director Uwe Bünker bereitet auf nationale und internationale Castings vor und Musicalregisseur Craig Simmons versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, Musical-Auditions auf den Punkt erfolgreich zu präsentieren.

Karriere-Tools für die Synchron-Branche.

Auch das Handwerkszeug um die eigene Karriere anzuschieben, vermittelt das iSFF in seinem aktuellen Programm. Ein Lehrgang gibt den Teilnehmenden Karriere-Tools für die Arbeit in der Film/TV-Theater-Synchron-Branche an die Hand, ein Workshop zeigt, wie man den Weg in die Filmbranche findet und im Workshop »Die dritte Person - Anbieten ohne Anbiedern« kann man erfahren, wie Kreative für sich selbst zum geeigneten Sprachrohr werden können.

Die als Vollzeitweiterbildung angelegten Lehrgänge bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren und mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern.

Workshop Drehbuchförderung.

Im Bereich Film/TV hält das iSFF ebenfalls Besonderes bereit: Im Workshop Drehbuchförderung weist die langjährige Referentin für Filmförderung beim Medienboard Berlin-Brandenburg Brigitta Manthey den Weg durch die deutsche Förderlandschaft.

Lehrgang Producer*in.

Den Lehrgang Producer*in mit IHK-Prüfungsvorbereitung vom 01.04. – 24.07.2019 leitet Annette Koschmieder mit ihrem kompetenten Dozententeam. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein Fernseh- oder Kinoformat und präsentiert dieses einer Expertenrunde.

Einführung in die Welt der Visual Effects.

Rayk Schroeder, VFX- und Compositing-Supervisor, der an vielen großen Produktionen, wie z.B. der ersten deutschen Netflixserie „Dark“ beteiligt war, führt am 16.03.2019 in die Welt der Visual Effects (VFX) ein, mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals hätten gedreht werden können. Es geht u.a. um die Verwendung von Greenscreen, Bluescreen oder Rotoscoping und um Dos and Don`ts beim Dreh.

Das iSFF an der VHS Berlin Mitte ist seit den 90er Jahren auf die Weiterbildung von Film- und Fernsehschaffenden, Schauspieler*innen und Musicaldarsteller*innen spezialisiert. Dabei steht auch die Bildung von Netzwerken immer im Fokus.

Das iSFF und seine Weiterbildungsmaßnahmen sind zertifiziert. Es besteht die Möglichkeit einer vollständigen Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit.

Nähere Informationen zum Institut und seinem aktuellen Weiterbildungsprogramm sind der Webseite www.isff-berlin.eu zu entnehmen.

Telefonische Informationen erhalten sie unter 030 9018 374 43 oder per E-Mail über isff@ba-mitte.berlin.de

Quelle: rische & co pr

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige