Skip to content

100 Jahre Bauhaus - Eröffnungsfestival in Berlin

Festivalstart des Bauhaus-Jubiläums in der Akademie der Künste Berlin-Tiergarten.

Wir müssten uns eigentlich entschuldigen, das Festival zu 100 Jahren Bauhaus nicht bereits zu seinem Start am 16. Januar 2019 erwähnt zu haben. Doch weil unser Schwerpunkt auf Film und Video liegt, dieser aber bei dieser Jubiläumsveranstaltung mit Konzert, Installation, Theater, Tanz, Diskurs, Workshop und Club nur am Rande vorkommt, waren uns zunächst andere Meldungen wichtiger.

Immerhin läuft das Bauhaus Eröffnungsfestival, das in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg noch bis zum 24. Januar 2019 auch mit einer Ausstellung stattfindet, insgesamt neun Tage und bietet in einer Vielzahl von Formaten neue Begegnungen mit der Bauhaus-Bühne, schlägt dabei einen Bogen von den herausragenden historischen Zeugnissen des Bauhauses bis zur heutigen Avantgarde und zu den Spuren und Impulsen, die das Bauhaus in die zeitgenössische Kunst getragen hat.

Dass das 100-jährige Jubiläum nicht im Berliner Bauhaus-Museum gefeiert wird, liegt u.a. daran, dass das Gebäude wegen Umbau- und Erweiterungsbauten für längere Zeit geschlossen ist. Die Akademie der Künste, Berlin, steht aber ganz in der Tradition des Bauhauses. Sie gehört zu den ältesten europäischen Kulturinstituten und vereint wie das Bauhaus in Bauhaus in Dessau und Weimar die Sektionen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst, Film- und Medienkunst unter ihrem Dach.

Auch der Gebäudeentwurf von Werner Düttmann und Sabine Schuhmann zur Internationalen Bauausstellung 1957 im Berliner Hansaviertel, orientiert sich mit seinem modernen, formschönen, praktischen und schnörkellosen Bau an Ideen von weltbekannten Bauhaus-Architekten wie Walter Gropius, der 1919 in Weimar das Bauhaus gegründete und ab 1925 in Dessau ansiedelte.

Dementsprechend wird auch dort das große Jubiläum in bester Bauhaus Tradition gefeiert! Allerdings erst ab März, ergänzt mit einer Bühne Total im September. Hier finden Sie einen Überblick über die Veranstaltungen in Dessau und das Jubiläumsprogramm.

Auch Berlin lädt seine Besucherinnen und Besucher auf eine kreativ-experimentelle Reise rund um die legendäre Bauhausbühne ein und zeigt in seinem dicht gefüllten Programm, das auf eine Initiative der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar durch die Kulturstiftung des Bunde gefördert wird, mehr als 25 Produktionen, darunter zehn Uraufführungen bzw. Auftragsproduktionen, und zwei deutsche Erstaufführungen von über 100 beteiligten Künstlerinnen und Künstlern.

Das Festivalprogramm steht unter der künstlerischen Leitung von Bettina Wagner-Bergelt, die zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt nach Berlin eingeladen hat, um den Geist des Bauhaus in der Tradition von Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky, László Moholy-Nagy, Paul Klee und vielen anderen wiederzubeleben.

In Anlehnung an die Bauhauswoche 1923 und die legendären Bauhausfeste soll eine kreative Atmosphäre des Experimentierens und Forschens, des Lehrens und Lernens, des Mitmachens und Weiterdenkens entstehen. Kunst und Technik, Licht, Farbe, Klang und Bewegung sowie Oskar Schlemmers künstlerische Auseinandersetzung zwischen Mensch und Maschine werden eine zentrale Rolle im Programm spielen.

Zudem wird versucht mit modernen technischen Mitteln der Virtual Reality das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine in der VR-Installation „Das Totale Tanz Theater“, eine Zusammenarbeit der Interactive Media Foundation mit dem weltweit gefragten Choreographen Richard Siegal und Artificial Rome, tänzerisch zu erkunden. Die Besucher können dazu mit den zur Verfügung gestellten VR-Brillen immersiv in die virtuelle Bühnenwelt eintauchen.

Hier der Trailer:

Link: 360° Bauhaus mit Filmbeispiel

Aber nicht nur das 360º Tanz-Musik-Video ist spannend, auch andere Produktionen wie Thomas Tielschs Kino-Dokumentarfilm „Vom Bauen der Zukunft“, der die Geschichte des Bauhauses erzählt und nach seiner aktuellen Bedeutung als künstlerische und gesellschaftliche Haltung hinterfragt, sowie das binaural produzierte Hörkonzeptalbum „Audio.Space.Machine“ der Künstler Wittmann/Zeitbloom, das Impulse des Bauhauses akustisch, inhaltlich und technisch neu für die Gegenwart definiert, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Web: www.bauhaus100.de | www.bauhausfestival.de |www.adk.de

Die Eröffnung ist auch als Video unter arte.tv abrufbar.

100 Jahre Bauhaus

16.-24. Januar 2019

Akademie der Künste

Hanseatenweg 10

10557 Berlin

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige