Skip to content

Neues Herbstprogramm 2018 vom EPI sowie FILMUNI Summer School

Neue Seminare beim Erich Pommer Institut jetzt online buchen!

Liebe Leserinnen und Leser,

rechtssichere Prüfung von Drehbüchern, erste Bilanz und Erfahrungen mit der DSGVO, Stoffentwicklung für Fernsehsender: Dies sind nur einige Themen, die Sie beim Erich Pommer Institut im 2. Halbjahr 2018 erwarten. Mit Motivation und Expertise werden Ihnen erfahrene Referent_innen in den Präsenzseminaren in Berlin und München zur Seite stehen.

Das aktuelle Herbst-Programm steht bereits online zur Verfügung und lädt zum Stöbern ein. Zudem ist derzeit ein Frühbucherrabatt erhältlich.

Grischa Böhmer

Leiterin Nationale Weiterbildung

+++++++++++++

Seminare in Berlin:

OKTOBER

10.10. | DSGVO – Erste Bilanz und Erfahrungen

22.10. | Steuerrecht bei Film- und Fernsehproduktionen

NOVEMBER

08.11. | KSK, Scheinselbständigkeit und Sozialversicherung beim Film

13./14.11. | Richtig budgetieren (internationale Spielfilmproduktion, Movie Magic)

21.11. | Weltvertrieb: Programmliche, wirtschaftliche, rechtliche Herausforderungen

22.11. | Rechtssichere Prüfung von Drehbüchern

28.11. | Der erfolgreiche Antrag: Von der Förderzusage bis zur Schlussabrechnung

DEZEMBER

11.12. | Verleihverträge & Co.: Zusammenarbeit mit dem deutschen Verleih

12.12. | Falle Scheinselbständigkeit in der Medienbranche

17./18.12. | Update Medienrecht 2018 (Fortbildung für Rechts- und Fachanwälte Urheber- und Medienrecht | Alle 15 Pflichtstunden nach § 15 FAO)

--------------------

Seminare in München:

OKTOBER

19.10. | Update TV FFS – Neue Regelungen für die Film- und Fernsehbranche

DEZEMBER

13.12. | Jahresabschluss bei Filmunternehmen

13.12. | Stoffentwicklung und Pitch für Fernsehsender

14.12. | Inside FFF und LfA – Vom Förderantrag bis zur Schlussabrechnung

--------------------

Workshops Berlin & Potsdam:

Social Storytelling Lab – Make your stories matter!

25.-27.10.2018 | Berlin, ganztägig

Bis 21.09.2018 bewerben!

Das Social Storytelling Lab, ein Weiterbildungsprogramm der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und des Erich Pommer Instituts in Zusammenarbeit mit UFA X und UNICEF, widmet sich der Frage, wie das Social Web für sozial engagierte Geschichten genutzt werden kann und wichtige Botschaften genau dort ankommen, wo sie gehört werden müssen.

Renommierte Expertinnen und Experten (z.B. vom MESH Collective, HOAXmap.org, YouTube) vermitteln in spannenden Lectures, Case Studies, Talks und Workshops praxisnahe Kernkompetenzen u.a.:

• Creative Development für Web-Video

• Web Campaigning

• Reichweitengenerierung

• zielgruppengenaue Web-Kommunikation

Ort: YouTube Space Berlin

Das Social Storytelling Lab richtet sich an sozial aktive Film- und Fernsehschaffende, NGO-Mitarbeiter_innen Kommunikation sowie sozial engagierte (Web-)Aktivist_innen. Anmeldung hier.

+++++++++++++

Winterclass – Serial Writing and Producing

15.-17.11. / 06.-08.12.2018 | Potsdam

Infos & Anmeldung hier.

Erich Pommer Institut gGmbH

Försterweg 2

D-14482 Potsdam

Tel.: 49 (0) 331-721 28 80

Fax: 49 (0) 331-721 28 81

Mail: mail@epi.media

Web: www.epi.media

++++++++++++++

Weil das oben erwähnte Erich Pommer Institut in Potsdam in vielen Bereichen der Weiterbildung fest verbandelt ist mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, wollen wir an dieser Stelle auch gleich auf die Filmuni Summer School aufmerksam machen, deren Spezial-Kurse zur Virtual Reality von jedermann ab Mitte September besucht werden können.

Grundkurs VR:

Der Grundkurs VR findet als Abendveranstaltungen dienstags am 11.09./18.09./25.09./02.10.2018 jeweils von 17:30-20:30 Uhr in Babelsberg an der Filmuniversität KONRAD WOLF statt.

Hands-On VR folgt am 05.10.2018 von 10:00-18:00 Uhr.

Kosten: 425,- Euro

Anmeldeschluss: 03.09.2018

Mindestteilnehmerzahl: 8

Grundkurs virtuelle Realität - Design, Dramaturgie und Technologie:

VR Erlebnisse ermöglichen es uns, faszinierende Welten zu erleben und Geschichten auf völlig neue Art zu erzählen. Auch können komplexe Zusammenhänge intuitiv erfahrbar gemacht und ein hohes Maß an Empathie aufgebaut werden. Daher eignet sich dieses faszinierende Medium für unterschiedlichste Einsatzbereiche, von Entertainment und Games über Wissensvermittlung und Dokumentationen bis hin zu industriellen Anwendungen und künstlerischen Projekten.

Inhalte und Ziele des Kurses:

Der Kurs teilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im Theorieteil werden Grundlagen von Design, Dramaturgie und Technologie der VR erörtert und diese Betrachtungen durch die gemeinschaftliche Analyse ausgewählter VR Produktionen untermauert. Dieser Teil findet an vier Abendterminen im Abstand von einer Woche statt.

Im praktischen Teil können unter fachkundiger Anleitung erste eigene Interaktionen und virtuelle Umgebungen in einer 3D Engine erstellt und getestet werden. Besondere Vorkenntnisse sind hierbei nicht notwendig, lediglich Neugier und Experimentierfreude sollten vorhanden sein. Hierbei werden die notwendigen Grundlagen gelegt, um sich nach Abschluss des Kurses auch selbstständig weiter in dieses faszinierende Medium einzuarbeiten. Dieser Teil findet an zwei ganztägigen Terminen statt.

Der Kurs wird von Sylvius Lack geleitet. Sylvius Lack ist seit 2014 Research Fellow an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in den Bereichen Virtual und Augmented Reality. Er hat 1998 sein Studium an der Filmuni abgeschlossen. Seit 1995 arbeitet er als Entwickler für Games und zeichnete bei zahlreichen Computerspielen als Sound Deisgner, Level Designer und Project Manager verantwortlich. Seit 2000 unterrichtet Sylvius Lack Game Design und Game Development. An der Games Academy war als Professor für Game Design tätig.

Links (deutsch & english):

www.filmuniversitaet.de/studium/studienangebot/filmuni-summer-school/grundkurs-vr/

www.filmuniversitaet.de/en/studies/study-programs/film-university-summer-school/vr-fundamentals/

Summer Film Camp:

Vom 27.08. - 07.09.2018 gibt es darüber hinaus noch das Summer Film Camp, für das allerdings nur noch wenige freie Plätze vorhanden sind.

Das Summer Film Camp ist ein zweiwöchiges Intensiv-Programm für Filmbegeisterte, welches internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Filmemachen in theoretischen und praktischen Lehreinheiten vermittelt.

Link: www.filmuniversitaet.de/studium/studienangebot/filmuni-summer-school/summer-film-camp/

Kontakt:

Julie Halten

Leitung Filmuni Summer School | Head of Program

Raum 2.046

Filmuniversität Babelsberg

Tel.: +49 (0)331.6202-554

Mail: j.halten@filmuniversitaet.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige