Skip to content

Freilichtbühne Weißensee mit fünf Vorführungen wöchentlich

Zum Abschluss der Sommersaison am 1. September 2018 wird sogar ein Theaterstück mit Peter Trabner aufgeführt.

Der Berliner Bezirk Weißensee ist nicht nur als historischer Ort bekannt, auf denen einst die ersten Filmstudios Berlins standen, die sogar älter sind, als jene in Potsdam-Babelsberg, sondern auch berühmt ist für sein Natur-Freilichttheater, das zwar nicht ganz so opulent daher kommt wie die Berliner Waldbühne, aber dafür an einem wunderschönen See liegt.

Die Freilichtbühne verfügt über zwei Spielstätten. Auf dem Hof hinter dem charakteristischen Zeltdach der Hauptbühne und gleich am Uferweg des Weissen Sees, finden 200 Besucher auf Liegestühlen Platz. Hier wird Mittwochs bis Freitags ein breit gefächerte Filmprogramm präsentiert, während Samstags Theatervorführungen anstehen. Sonntag nachmittags gibt es ein Kinderprogramm mit Puppentheater oder Kinderfilmklassikern sowie aktuellen Produktionen. Bei kühlerem Wetter können sogar Decken im Freiluftkino ausgeliehen werden, bei Dauerregen bleibt die Bühne aber geschlossen.

Bei besonderen Anlässen wird darüber hinaus die denkmalgeschützte große Bühne mit 2000 Sitzplätzen mit Festen, Konzerten und Freiluftkino bespielt.

Diese Woche im Programm:

Mittwoch, 18. Juli 2018, 21:30 Uhr

"Was uns bindet"

A 2017, Ivette Löcker – Was einen (im Guten wie im Schlechten) tatsächlich noch an die Herkunftsfamilie bindet, das merkt man erst, wenn es an die Substanz geht: das Erbe.

Donnerstag, 19. Juli 2018, 21:30 Uhr

DEFA-Donnerstag: "Kaskade rückwärts"

DDR 1983, Iris Gusner – Maja Wegner, eine Frau Ende Dreißig mit halbwüchsiger Tochter, will die eingefahrenen Gleise verlassen und ein neues Leben beginnen.

Freitag, 20. Juli 2018, 21:30 Uhr

"Transit"

FR/DE, Christian Petzold – Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg (Franz Rogowski), deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille.

Samstag, 21. Juli 2018, 19:30 Uhr

Sommerspezial (Große Bühne)

"Tiere streicheln Menschen"

Die Actionlesung von und mit Martin „Gotti“ Gottschild und Sven van Thom. "Einer liest. Einer singt. Du wirst lachen!" Immer mit neuem Programm. Tickets für 15,- € hier

Sonntag, 22 Juli 2018, 16:00 Uhr

Puppentheater

"Froschkönig"

Vorgeführt von Theater aus dem Wäschekorb – Prinzessin Anna ist einsam und schlecht gelaunt. Deshalb sitzt sie am liebsten ganz alleine in ihrem Zimmer, isst dreizehn Pralinen und spielt Gameboy. …

Das weitere Programm bis zum 5. August 2018 finden Sie unter: freilichtbuehne-weissensee.de

Zum Abschluss der Saison auf der Freilichtbühne Weißensee am 1. September 2018 möchten wir schon jetzt auf die Theaterveranstaltung „Der Tod des Empedokles“ frei nach Friedrich Hölderlin aufmerksam machen - gespielt von Peter Trabner und Baum. VVK: 12,- €, AK: 14,- €. Hier der Trailer:

Synopsis:

Empedokles, der griechische Denker und Magier, lebt auf Sizilien, stürzt sich dort in den Ätna und steigt als Silberwolke in den Himmel und „verteilt“ sich sozusagen in homöopathischer Dosis global. Empedokles ist nun also in allem und überall enthalten, wie das Plastik in unseren Weltmeeren und die Abgase in unsrer Luft. 1797 greift Friedrich Hölderlin zur Feder und scheitert grandios am selbst auferlegten Dramenprojekt.

„Der Schauspieler Peter Trabner probt immer wieder und wieder mit dem Baum das Hölderlin-Stück und landet schließlich, wie Onkel Hölderlin selber, in der Psychiatrie. Schließlich, als geheilt entlassen probt Trabner weiter mit seinem einzig verbliebenen Freund, dem Baum, dem Repräsentanten der gesamten Natur. Der Tod des Empedokles ist mitreißend, irrwitzig und zuweilen so klarsichtig wie das Quellwasser aus der Plastik-Flaschen-Wasser-Abfüllanlage des global agierenden Lebensmittelkonzerns, dass die Vogelmutti die sich so rührend um die lieben kleinen Küken kümmert, als Firmenlogo nutzt.“

[Monika Thees. Lektorin und Mitglied des NABU Berlin]

Vita Peter Trabner

Peter Trabner alias Empedokles lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Berlin. Er arbeitet als Schauspieler in den Bereichen Film, Fernsehen, Performance, Theater und Theater im öffentlichen Raum. Als Dozent lehrt er an diversen Schauspielschulen „freie Improvisation“.

Peter Trabner hat in div. Kinospielfilmen mitgewirkt. Unter anderem in den Filmen: "DICKE MÄDCHEN", "REUBER", "SILVI", "ALKI ALKI", "FAMILIENFIEBER" und "LUCKY LOSER" hat er Hauptrollen gespielt. Als Gerichtsmediziner des Tatort Dresden, Dr. Falko Lammert, bekam Peter im Jahr 2017 eine „eigene“ Spin-off-Mini-Webserie unter der Regie vom Autor Ralf Husmann mit dem Titel "LAMMERTS LEICHEN".

Nach der Theatervorführung findet das Abschlussfest an der Feuerschale statt, auf dem „Down by Law“ aus dem Jahre 1986 von Jim Jarmusch gezeigt wird. Hier der Trailer:

Der Eintritt zum Abschlussfest ist frei.

Freilichtbühne Weißensee

Große Seestraße 9

13086 Berlin

Link: freilichtbuehne-weissensee.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!