Skip to content

Erstmals vergebener 11mm-Jurypreis ging in die USA

... und Schweizer Produktion „En la boca“ gewinnt den 11mm shortkicks-Award.

Fast hätten wir wegen der Osterfeiertage den 11mm-Jurypreis vergessen. Erstmals vergab die 15. Ausgabe des International Football Film Festivals, das vom 22. bis 26. März 2018 in Berlin stattfand, einen 11mm-Jurypreis. Wir möchten betonen, dass dies kein Aprilscherz ist.

Die Dokumentation „Men in the Arena“ von J.R. Biersmith wurde für den 11mm-Jurypreis von einer vierköpfigen Fachjury ausgewählt. Diese bestand aus Hertha BSC-Geschäftsführer Sport Michael Preetz, Alba-Vizepräsident und Filmwissenschaftler Henning Harnisch, Italien-Korrespondentin in Sachen Fußball Birgit Schönau und dem spanischen Festivalleiter des Offside Fests aus Barcelona, Oriol Rodríguez.

Die Jury entschied sich für den US-amerikanischen Dokumentarfilm, der zeigt, wie Somalia und sein Fußball wieder aufleben wollen. „Der höchst interessante Film über ein vergessenes Land und die Essenz des Spiels. Ein dokumentarisches Meisterwerk“, urteilt Jurorin Birgit Schönau. Und Michael Preetz lobt die „aufwändig produzierte Dokumentation, mit toller Bildsprache, einem starken Thema; speziell durch politischen Aspekt. Eine anspruchsvolle und damit auch herausfordernde Dokumentation.“

Hier der Trailer:

Beim Publikum stand dagegen die deutsche Produktion „Das Double 1977/78 - eine Zeitreise mit dem 1. FC Köln“ am höchsten im Kurs. Die zweite 1. FC Köln-Dokumentation des Filmteams um Frank Steffan begeisterte die Zuschauer*innen in dem völlig überfüllten Kino Babylon – darunter der ehemalige Kölner Spieler und Deutsche Meister Karl-Heinz Thielen. Der VfL Wolfsburg-Profi Maximilian Arnold überreichte am Abschlussabend dem Filmemacher die Goldene 11 – den Publikumspreis des 11mm Fußballfilmfestivals.

Auch davon hier ein Trailer:

Den Preis für den besten Fußballkurzfilm des Jahres gewann die Kurzdokumentation „En la boca“ - eine eindrucksvolle Studie über die Familie Molina, die in Buenos Aires im Schatten des sagenumwobenen Stadions der „Boca Juniors“ lebt. Hier der Trailer:

Das Werk von Matteo Gariglio wurde 2018 auch mit dem Schweizer Filmpreis für den besten Kurzfilm ausgezeichnet.

In der Jury saßen Fußball-Profi Mitchell Weiser von Hertha BSC, Bernd Buder vom Filmfestival Cottbus, die Journalistin Alina Schwermer, Schauspielerin Selda Kaya, Schauspieler Sönke Möhring, Ex-Nationalspieler Bernard Dietz und Nationalspielerin Babett Peter vom VfL Wolfsburg.

Das 11mm Fußballfilmfestival stellte in diesem Jahr das Thema „Fußball & Macht“ in den Mittelpunkt. In Zusammenarbeit mit der Kooperative Berlin und dank der Unterstützung der Bundesstiftung Aufarbeitung entstand während der fünf Tage des Festivals eine achtteilige Podcast-Serie, die in den kommenden Monaten online zu hören sein wird.

Im Jahr der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland war zudem eine Retrospektive „Fußball im Russischen Film“ zu sehen. Wie von uns zur Eröffnung des Festivals am 21. März 2018 berichtet, wurden im Russischen Haus in der Berliner Friedrich Straße sieben Filme aus der Sowjetunion und Russland gezeigt.

Präsentiert wurde das Festival auch in diesem Jahr von der DFB-Kulturstiftung.

Link: www.11-mm.de

Quelle: NOISE Film PR

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige