Skip to content

Berlinale Leserjury von Zeitungsredaktionen gesucht


Jedes Jahr zur Berlinale werden auch Publikumspreise vergeben.




Neben den Publikumspeisen in der Panorama Sektion, die alljährlich das Tip-Magazin veranstaltet, suchen weitere Verlage eine Leserjury, um eigene Preise vergeben zu können. Die Berliner Morgenpost hat dazu noch einmal den Stichtag zur Bewerbung verlängert. Jetzt muss die schriftliche Bewerbung für die Leser-Jury mit beigefügtem Passfoto bis zum 10. Januar (laut Poststempel) bei der Redaktion eingegangen sein. Die genauen Bedingungen und die Anschrift der Kulturredaktion können unter dem Artikel vom 2. Januar hier online nachlesen.

Etwas mehr Zeit gewährt der Tagesspiegel den Interessenten, die den mit 3000 Euro dotierten Preis vergeben sollen. Bis zum 23. Januar läuft die Bewerbungsfrist schrieb die Zeitung vorgestern am 6. Januar hier in ihrem Internetaufruf sowie am 7.1.09 in der gedruckten Ausgabe. Vier bis fünf Filme des Forums warten täglich auf die neun Juroren, die Ihre Bewerbung auch per eMail mit einem kurzen Lebenslauf an berlinale@tagesspiegel.de senden können. Am 15. Februar wird der ausgezeichnete Film dann nochmals zu sehen sein.

Speziell an das jüngere internationale Publikum wendet sich eine Stiftung von dem französischen Fernsehsender TV5 Monde und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk. Jeweils sieben deutsche und französische Filmliebhaber zwischen 18 und 29 Jahren werden für die Vergabe eines Preises in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino" als Jury-Mitglieder gesucht. Zum sechsten Mal wird der Preis vergeben und der Bewerbungsschluss ist erst nächste Woche am 12.01.09. Infos zu den Teilnahmebedingungen sind zu finden unter: www.tv5.de und www.dfjw.org.

-------------------------

Sechs Filme für Berlinale-Reihe "Perspektive Deutsches Kino" stehen fest

Die ersten sechs Beiträge für die Berlinale- Reihe Perspektive Deutsches Kino stehen fest. Darunter sind "Distanz" von Regisseur Thomas Sieben mit Ken Duken und Franziska Weiss sowie "Gitti", ein 35-minütiger Dokumentarfilm von Anna Deutsch von der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" über eine Berliner Witwe.

Die Auswahl für die Perspektive Deutsches Kino werde Mitte Januar abgeschlossen, teilten die 59. Internationalen Filmfestspiele (5. bis 15. Februar) mit.

"Nachdem im letzten Jahr die großen Themen der Gesellschaft in exemplarischen Geschichten erzählt und so originell wie mutig verhandelt wurden, geht das jüngste deutsche Kino diesmal den umgekehrten Weg", kündigte der Leiter der Sektion, Alfred Holighaus an. "Scheinbar private Geschichten und Probleme wecken in den verschiedensten filmischen Formen öffentliches Interesse." (dpa)

--------------------------

Erste Wettbewerbsfilme ausgewählt

Die ersten Titel für das Wettbewerbsprogramm der 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin stehen fest. Die Filme kommen aus Algerien, China, Griechenland, Großbritannien, Schweden, USA und Deutschland. Zusätzlich zum Eröffnungsfilm, der Weltpremiere "The International" von Tom Tykwer (außer Konkurrenz) sind bereits weitere zehn Filme programmiert von denen vier ihre Weltpremiere bei der Berlinale feiern werden.

„Wir freuen uns, die neuen Filme namhafter Regisseure und spannender junger Filmemacher zu präsentieren“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick. „Viele der bisher ausgewählten Filme beschäftigen sich mit der globalisierten Welt und den Auswirkungen auf den privaten Lebensbereich. Sie erzählen von bedeutsamen Begegnungen, Widerstand und traumatischen Erlebnissen. Internationale Krisen spiegeln sich in den Filmen wider, aber auch die Hoffnung, dass eine bessere Welt möglich ist. Außerdem wird der Pink Panther mit Humor die Welt zum Ende des Festivals wieder retten.“

Folgende Filme sind für das Wettbewerbsprogramm bislang bestätigt:

Alle Anderen Deutschland
Von Maren Ade (Der Wald vor lauter Bäumen)
Mit Birgit Minichmayr, Lars Eidinger, Hans-Jochen Wagner, Nicole Marischka
Weltpremiere

Rage Großbritannien / USA
Von Sally Potter (Tango Fieber, Orlando)
Mit Dame Judi Dench, Jude Law, Dianne Wiest, Steve Buscemi, Simon Abkarian
Weltpremiere

The Dust of Time Griechenland / Deutschland / Italien / Russland
Von Theo Angelopoulos (Die Ewigkeit und ein Tag, Die Erde weint)
Mit Irene Jacob, Michel Piccoli, Willem Dafoe, Bruno Ganz
Außer Konkurrenz
Internationale Premiere

Mei Lanfang (Forever Enthralled) Volksrepublik China
Von Chen Kaige (Lebewohl, meine Konkubine, Wu ji - Die Reiter der Winde)
Mit Leon Lai, Zhang Ziyi, Sun Honglei, Chen Hong
Internationale Premiere

The Messenger USA
Von Oren Moverman - Debütfilm
Mit Ben Foster, Woody Harrelson, Samantha Morton
Internationale Premiere

London River Algerien / Frankreich / Großbritannien
Von Rachid Bouchareb (Little Senegal, Indigènes)
Mit Brenda Blethyn, Sotigui Kouyate
Weltpremiere

Mammoth Schweden / Deutschland / Dänemark
Von Lukas Moodysson (Fucking Åmål, Lilja 4-ever)
Mit Gael Garcia Bernal, Michelle Williams, Sophie Nyweide, Tom McCarthy
Internationale Premiere

The Private Lives of Pippa Lee USA
Von Rebecca Miller (The Ballad of Jack and Rose)
Mit Robin Wright Penn, Alan Arkin, Keanu Reeves, Maria Bello, Julianne Moore, Winona Ryder
Außer Konkurrenz
Weltpremiere

Der Vorleser (The Reader) USA / Deutschland
Von Stephen Daldry (The Hours, Billy Elliot)
Mit Kate Winslet, Ralph Fiennes, David Kross, Alexandra Maria Lara
Außer Konkurrenz

Pink Panther II USA
Von Harald Zwart (One Night at McCool's)
Mit Steve Martin, Jean Reno, Emily Mortimer, Andy Garcia
Außer Konkurrenz
Internationale Premiere

Link: Internationale Filmfestspiele Berlin

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen