Skip to content

Filme vom Filmnachwuchs gesucht | Online Festival Ankündigungen | Publikumswahl

Call for Entries - Aufruf zum Einreichen von Filmen - doch Dreharbeiten sind durch den Lockdown stark beeinträchtigt.



Berliner Teil-Lockdown könnte bis nach Silvester verlängert werden.

Gastronomie und Kultureinrichtungen werden wahrscheinlich erst im neuen Jahr wieder öffnen. Auch die Obergrenzen für Kontakte werden womöglich reduziert. Dies hat natürlich starke Auswirkungen auf geplante Filmdrehs, von denen es aktuell immer weniger gibt.

Filmfestivals, sofern sie stattfinden, suchen händeringend neue Filme fürs nächste Jahr. Die Kultursituation wird immer dramatischer. Doch mit der COVID-19-Infektion ist nicht zu spaßen und für die Angehörigen der Erkrankten oder Verstorbenen ist dies ein Desaster. Deshalb ist es auch nicht ausgeschlossen, dass Berlin die bisher geltenden Kontaktbeschränkungen noch einmal verschärft.

Auch wenn Restaurants, Cafés, Kneipen und Kultureinrichtungen in Berlin zunächst nur bis kurz vor Weihnachten geschlossen bleiben, so ist eine anschließende Verlängerung über Silvester bis ins neue Jahr 2021 immer noch möglich, was wiederum auch die Berlinale in Bedrängnis bringen könnte.

+++++++++++++++++



First Steps zieht 2021 in den Frühsommer.

Anne Ballschmieter und Jennifer Stahl, Leiterinnen von First Steps: „Auch vor unserer Veranstaltung machen die Auswirkungen der Pandemie natürlich nicht Halt. Um auf die verschobenen Produktionszeiten der Abschlussprojekte an den Hochschulen einzugehen, haben wir uns gemeinschaftlich und in Rücksprache mit Akteuren entschieden, die Verleihung der First Steps Awards sowie die flankierenden Rahmenveranstaltungen in den Sommer zu verlegen. Diese Verschiebung schafft Freiraum, um die Anzahl der Einreichungen auf die kommenden zwei Jahre ausgeglichen zu verteilen. Sonst der Startschuss für den Filmherbst, läutet First Steps nun die Freilichtkinosaison im Frühsommer ein.“


Ab Mitte Dezember können Filme auf der Einreichungsplattform unter www.firststeps.de für das Auswahlverfahren angemeldet werden. Die First Steps Awards sind die bedeutendste Auszeichnung für Abschlussfilme von Filmschulen in den deutschsprachigen Ländern und mit insgesamt 115.000 Euro dotiert.

Das Event der »First Steps« und die Verleihung der First Steps Awards, ansonsten stets im September, sollen im kommenden Jahr nun einmalig am 21. Juni 2021 im Berliner Holzmarkt am Spreeufer stattfinden.

Link: www.firststeps.de

+++++++++++++++++



Filme für 14. Lichter Filmfest gesucht.

In diesem Jahr fand das Lichter Filmfest in Frankfurt Corona-bedingt ausschließlich online statt, für 2021 laufen bereits die Planungen einer hybriden Ausgabe, die vom 27. April bis 2. Mai 2021 stattfinden soll. Bis 31. Januar 2021 können Filme für die 14. Ausgabe des Lichter Filmfest Frankfurt International eingereicht werden.

Gesucht werden u.a. Filme aus Hessen und dem Rhein-Main-Gebiet, die um den seit 14 Jahre vergebenen "Weißen Bembel" konkurrieren, der in diesem Jahr an Charlotte Friederichs Drama Live" als bester Langfilm und David Dybecks "Nachtschicht" als bester Kurzfilm gegangen war. Für beide Wettbewerbe können Filme eingereicht werden, die seit 2019 im Rhein-Main-Gebiet und in Hessen (ko-)produziert oder gedreht wurden, deren Filmemacher*innen in der Region ansässig sind bzw. bei denen maßgebliche (Post-)produktionsschritte dort durchgeführt wurden, sowie Filme, die eine maßgebliche Förderung aus der Region bekommen haben.

Ebenfalls am 31. Januar 2021 endet die Einreichfrist für den fünften Lichter VR Storytelling Award für 360-Grad-Filme.

Zum elften Mal wird der Lichter Award vergeben für den bis 15. Februar 2021 zeitgenössische Film- und Videokunst aller Genres eingereicht werden kann.

Alle Informationen zu den Einreichmodalitäten unter www.lichter-filmfest.de

+++++++++++++++++



Max Ophüls Preis findet 2021 nicht physisch statt.

Es ist bitter und traurig - aber keine ganz große Überraschung: Das kommende Saarbrücken Filmfestival »Max Ophüls Preis« wird eine reine Online-Veranstaltung.

Wie das Festival mitteilt, stehen die Filme der vier Wettbewerbe und Nebenreihen vom 17. – 24. Januar 2021 auf einer eigens für das Festival entwickelten Streaming-Plattform on Demand zur Verfügung. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können demnach in den Publikumswettbewerben über ihren Favoriten abstimmen.

Geplant ist laut Festival zudem, einen Teil des Festivals im späteren Verlauf des Jahres 2021 als Präsenzveranstaltung mit Vorführungen in den saarländischen Kinos in Anwesenheit der Preisträgerinnen und Preisträger nachzuholen.

In einer Presse-Erklärung sagen dazu Festivalleiterin Svenja Böttger und Künstlerischer Leiter Oliver Baumgarten: „Es hilft kein Wünschen und kein Hoffen: Die aktuellen Umstände erfordern im Sinne der Vernunft ein flexibles Umdenken in der Ausgestaltung unseres Filmfestivals. Wir wollen nun alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Festivalcharakter mit innovativen Formaten und lebendigen Ideen auf adäquate Weise ins Digitale zu übertragen, denn die Szene des deutschsprachigen Filmnachwuchses ist quicklebendig – sie hat unsere Aufmerksamkeit absolut verdient. Und genau das soll unsere digitale Ausgabe leisten: Plattform sein, um in Zeiten der Pandemie die Arbeiten junger Filmschaffender zu würdigen, zu diskutieren und ihnen eine möglichst breite Öffentlichkeit zu bieten.“


Laut Festival bilden die vier Wettbewerbe um die mit über 110.000 Euro dotierten Auszeichnungen in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm in leicht reduzierter Form auch in der Online-Ausgabe das Zentrum des Festivals.

Weitere Hinweise zum Programm sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

Link: ffmop.de
Quellen: Saarbrücker Zeitung | Noise Film PR

+++++++++++++++++



Mobile Film Festival - Women's Empowerment.

Die offizielle Auswahl des Pariser Mobile Film Festivals, das seit dem 12. NOVEMBER bis zum 3. DEZEMBER 2020 stattfindet, zeigt 60 Filme aus 25 Ländern. Eingesendet wurden 1130 Filme aus 101 Ländern, von denen 57 % von Filmemacherinnen gemacht wurden.

Im Einzelnen sind unter der nominierten offiziellen Auswahl 70 % der Filme von Frauen gemacht worden. Zwei davon kommen aus Deutschland, die wir hier gerne vorstellen wollen. Einer der Filme wurde in Berlin gedreht.

Hier Clip 1:



Zwei transsexuelle Frauen reden über ihre Mastektomie, dem Entfernen der Brüste, um männlicher auszusehen. Mel hat die Operation bereits durchlaufen, Amor steht kurz davor, sie durchzuführen. Der Film zeigt eine einfühlsame Begegnung, die sich auf ungewöhnliche Weise mit dem weiblichen Körper auseinandersetzt.

Hier Clip 2:



Nach einer heftigen verbalen Auseinandersetzung wegen einer nächtlichen Plakataktion durch vier Frauen, werden diese plötzlich brutal angegriffen. Inspiriert von wahren Ereignissen zeigt der Film die Realität und die Gefahr, denen Frauen ausgesetzt sind, wenn sie sich äußern wollen, um harte Realitäten plakativ anzuprangern.

AUDIENCE AWARD VOTE ONLINE
Link: www.mobilefilmfestival.com

+++++++++++++++++



CALL FOR ENTRIES | 50th Sehsüchte International Student Film Festival

Die Jubiläumsausgabe des Internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte soll vom 21. - 25.04.2021 stattfinden. Sehsüchte ist eines der größten Studierendenfilmfestivals in Europa und seit 50 Jahren eine wichtige Plattform für den internationalen Filmnachwuchs.

Seit dem 16. November 2020 können Nachwuchsfilmemacher*innen ihre Arbeiten und Debütfilme für die nächste Ausgabe des Festivals in folgenden Wettbewerbskategorien einreichen. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2021.

Filmwettbewerbe des Festivals

• Spielfilm (ab 50 Min.)
• Spielfilm kurz (bis zu 50 Min.)
• Dokumentarfilm (ab 50 Min.)
• Dokumentarfilm Kurz (bis zu 50 min)
• Animationsfilm (alle Längen)
• Future: Kids (Kinderfilme / alle Längen)
• Future: Teens (Jugendfilme / alle Längen)
• Fokus Produktion (besondere Produktionsleistung / alle Längen)
• 360° (ab 2 Min.)

Zudem wird es im Rahmen von Schreibsüchte Wettbewerbe um das beste Drehbuch und den besten Pitch geben. Innovative Werke und Ausstellungsstücke, die moderne Technologien auf kreative Weise sowohl vor Ort als auch online umsetzen, werden in der Exhibition: Beyond the Frame gewürdigt.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das 50. Sehsüchte als Hybridfestival stattfinden. Das Programm wird sowohl am Festivalstandort in Potsdam-Babelsberg vorgeführt als auch online für registrierte Nutzer*innen als VoD-Streaming zur Verfügung gestellt.

Das Motto für Sehsüchte 2021

Die 50. Ausgabe von Sehsüchte steht unter dem Motto ignite (“entzünden”). Die Sehsüchte-Flamme brennt seit fünfzig Jahren, doch die Corona-Pandemie hat nicht nur das Feuer fast zum Erlöschen gebracht, auch auf der ganzen Welt wurden die kulturellen Lichter gedimmt. Dennoch richten wir unseren Blick optimistisch in die Zukunft und rufen auf, die Flammen wieder zu entzünden, Debatten zu entfachen und den Filmen das Licht wiederzugeben.

Link: sehsuechte.de

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!