Skip to content

CES 2020 - The Global Stage for Innovation in Las Vegas

CES 2020: Neuheiten von LG, Samsung, Sony & Co. in Las Vegas (UPDATE).



Vom 7. bis 10. Januar 2020 findet in Las Vegas die Consumer Electronics Show statt, die wichtigste Neuheiten Messe zu Anfang eines jeden neuen Jahres mit Trends und kommenden Highlights.

Auf der CES 2020 im US-Bundesstaat Nevada übertrumpfen sich Hersteller wie LG, Samsung, Dell & Co. mit Produkten und Innovationen, die das neue Jahr prägen sollen. Die Besucher freuen sich über neue High-End-Fernseher, Elektrobikes, Laptops, Smarthome-Ausstattungen und mehr. Traditionell markiert die CES den Startschuss für viele weitere Messen und zeigt, auf welche Techniktrends sich die Konsumenten im laufenden Jahr freuen dürfen.

Apple nimmt erstmals an der Konferenz teil.

Erstmals ist sogar Apple, der Tech-Gigant aus Kalifornien, seit 1992 wieder auf der CES vertreten. Jane Horvath vertritt den Konzern auf der Technikmesse, der allerdings keinen eigenen Stand haben wird. Sie ist die Datenschutz-Chefin von Apple und nimmt an einer einstündigen Podiumsdiskussion zum Thema Datenschutz in Zeiten totaler Vernetzung teil. Die Diskussion streamen die Veranstalter live. Neben Apple fachsimpeln auch Vertreter von Facebook, der US-Handelskomission und des Vertriebsriesen Procter & Gamble mit.

Automobilbranche zeigt neue Technologien.

Im Zuge der Elektromobilisierung werden diesmal auch Kfz-Hersteller wie Aston Martin zusammen mit Gentex auf der CES mit technischen Neuheiten überraschen. Unter anderem geht um Abbiegeassistenten und um eine clevere Version eines Rückspiegels. Auch Segway, der Hersteller von Hooverboards und elektronisch austarierten Einachsern, den Gyroskopen, für geführte Stadttouren wagt sich an neue Produkte, z.B. E-Roller und an ein superschnelles Electro-Motorrad ran.

Das Engagement der Automobilhersteller und der großen Auto-Zulieferer ist der Versuch, sich neben den Technologie-Giganten mit Kreativität und Kompetenz zu behaupten. Ihr wichtigstes Thema sind Künstliche Intelligenz, Automatisiertes Fahren, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Augmented Reality, Robotik und Cybersicherheit. Schwerpunkt bei BMW ist eine möglichst intuitive Bedienung, während sich Konkurrent Daimler in Sachen CES-Neuheiten noch etwas zugeknöpft gibt, aber auf jeden Fall als Weltpremiere ein neues Konzeptfahrzeug vorstellen wird.

Randlose Fernseher im 8K-Bereich.

Bei Sony ist noch nicht ganz klar, ob es um neue Fernsehgeräte und Smartphones geht - oder bereits schon jetzt um die neue die Playstation PS5, die hardwarebeschleunigtes Raytracing bieten können soll? Mit einer betont mysteriösen Ankündigung macht Sony neugierig auf seine Pressekonferenz im Rahmen der CES in Las Vegas. Tatsächlich zeigt Sony aber ein Konzeptcar in Kooperation mit den deutschen Herstellern Bosch und Conti. Multimedia im Auto, ein Thema bei dem u.a. bisher Pioneer glänzte, aber diesmal von Sony mit zahlreichen Displays sowie Sonys 360-Grad-Raumklang umgesetzt wird, scheint im Zuge von selbstfahrenden Automobilen auch für Sony als neue Geschäftssparte interessant zu werden. Darüber hinaus soll das Elektrofahrzeug unter anderem die Sensor- und Kameratechnik von Sony auf einer eigenen Webseite demonstrieren.

Die Firma Samsung dagegen, die noch nicht einmal einen OLED-TV bisher parat hatten und weiterhin nur QLED-Panels benutzt, will auf einem spannenden Event einen komplett randloses Fernsehgerät vorstellen. Das Topmodell der neuen 8K-Reihe hat ein nahezu rahmenloses Design sowie keine rückseitige Ausbuchtung, sodass sich das Gerät wie ein Bild an die Wand hängen lässt. Nachteil des rahmenlosen Designs sind leichte Wellenmuster an den Rändern, die bei der Betrachtung von der Seite sichtbar werden können. Bei einem teuren 8K-QLED-Gerät wäre dies unserer Meinung nach kaum akzeptabel.

LG wird die ersten 8K-Fernseher zeigen, die für das offizielle "8K Ultra-HD"-Logo zertifiziert sind, dafür aber nicht ganz randlos sind. Wie bei OLED-Geräten üblich besteht die obere Hälfte des Bildschirms nur aus einer 5mm dicken beschichteten Glasscheibe, während in der unteren Ausbuchtung die Elektronik und Lautsprecher untergebracht sind.

Das rahmenlose Samsung Gerät ist dagegen mit 1,5 cm auch im oberen Bereich deutlich dicker, denn die gesamte Elektronik sowie die Lautsprecher sind auf der gesamten Rückseite des 75" Gerät untergebracht. Für einen besseren Klang wird aber zusätzlich eine Samsung Soundbar empfohlen, die erstaunlicherweise in Kombination mit den eingebauten Lautsprechern betrieben werden kann.

Intelligente Überwachungskameras.

Neu sind auch Überwachungskameras mit eingebauter "künstlicher Intelligenz", die in der Lage sind, Bildinhalte zu analysieren und entsprechend zu reagieren – also nur bei unbekannten Gesichtern Alarm zu schlagen.

Microsoft mit neuer Windows-Version.

Die Firma Microsoft, die im Oktober bereits mit Surface Neo und Surface Duo zwei Geräte mit jeweils doppeltem, klappbaren Display vorgestellt hatten – plant eine neue Windows-Version vorzustellen, die auch mit solchen besonderen Display-Konzepten zurechtkommt.

Die anderen großen Smartphone-Hersteller werden ihre neuen Handys mit flexiblem Display vermutlich erst knapp zwei Monate später auf dem Mobil World Congress in Barcelona präsentieren. Nur die Smartphone-Schmiede Oneplus will ab dem 7. Januar auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas ein besonderes Telefon gemeinsam mit dem Autohersteller McLaren vorstellen, das elektrochromes Glas verwendet, um die Kameraoptik nur bei anliegender Spannung zum Vorschein zu bringen. Ohne elektrische Spannung ist elektrochromes Glas undurchsichtig, sodass die Geräterückseite vollkommen homogen wirkt und die Kameraoptik bei Nichtbenutzung nicht störend hervortritt.

Nichts Neues im Virtual-Reality-Bereich.

HTC verzichtet 2020 auf eine Pressekonferenz und hat auch private Demo-Sessions für Journalisten vor Ort kurzfristig abgesagt, denn große Überraschungen im Bereich Virtual Reality sind dieses Jahr eher nicht zu erwarten.

Fachmesse für Kommunikationselektronik.

Die CES ist eine der größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik, die sich im Gegensatz zur Berliner IFA fast ausnahmslos auf zukünftige, oftmals noch nicht ganz marktreife Produkte in der Kommunikationselektronik konzentriert. Weiße Ware und Küchenhersteller, ein Schwerpunkt bei der IFA in Berlin, fehlen zwar nicht völlig, spielen aber nur dann eine Rolle, wenn sie smarte Elektronik beinhalten, quasi wie Roboter agieren, oder Displays für einen zusätzlichen Nutzen vorweisen können.

Innovationen aus deutscher Produktion.

Aus Deutschland kommt Bosch und präsentiert weniger klobige Smartglasses. Neue Techniken erfordern jedoch leistungsfähigere Chips. Die Folge davon könnte sein, dass in 2020 die Preise für DRAM- und NAND-Speicher wieder ordentlich anziehen.

Seit 1967 findet die CES statt, damals noch in New York als Ableger der Chicago Musik Show, einer Verbrauchermesse für elektronische Geräte. Von 1978 bis 1994 fanden jährlich zwei „Consumer Electronics Shows“ statt: eine Winteredition im Januar in Las Vegas und eine Sommervariante in Chicago. Von 1995 bis 1997 versuchten die Veranstalter durch mehrere Wechsel der Standorte eine höhere Aufmerksamkeit für die Messe zu entfachen. 1998 entschieden sie sich dann, die CES einmal jährlich in Las Vegas abzuhalten, was ihr gut bekam.

Einige der historischen Highlights, die die Hersteller auf der CES präsentierten, waren der Videorekorder (1970), der Lasedisc-Player (1974), der Computerspiel-Klassiker „Pong“ (1975) oder die Commodore 64 (1982). Microsoft nahm übrigens das letzte Mal 2012 an der CES teil. Veranstalter der Messe ist die Consumer Technology Association, kurz CTA, ein Wirtschaftsverband für elektronische Konsumgüter in den USA.

Link: www.ces.tech
Quellen: Golem | Heise | T-Online | Auto Motor Sport | t3n | MIXED

Anzeige

Trackbacks

Berliner Arbeitskreis Film e.V. am : News aus der Filmbranche mit Nominierung des Schauspielnachwuchses

Vorschau anzeigen
Sam Mendes ist Überraschungsgewinner bei den Golden Globes. Wer unser BAF-Blog täglich anklickt und nicht auf unsere Updates bei Facebook und Twitter achtet, wird sich - wie von einigen bemängelt - vielleicht gewundert haben, dass wir gestern nicht

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!