Skip to content

Gewinner der VR NOW Awards 2019 in Potsdam und die Verleihung der Bambis

BAMBI 2019: Deutschlands wichtigster Medienpreis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal in Baden-Baden vergeben.



Die 71. Verleihung von BAMBI 2019, Deutschlands letztem großem glamourösen Medienpreis, wurde gestern Abend, den 21. November 2019 live aus dem Festspielhaus in Baden-Baden, dem größten Opernhaus Deutschlands, in ‚Das Erste‘ der ARD übertragen. Dort gab sich deutsche und internationale Prominenz ein Stelldichein. Königin Mathilde von Belgien, Sarah Connor, Naomi Watts und Shirin David waren unter den Preisträgern.

Philipp Welte, für Bambi verantwortlicher Vorstand von Hubert Burda Media, erklärt: „Baden-Baden ist mit seiner langen Historie als Stadt der Medien und der Künste international bekannt und passt wunderbar zu Bambi als einem spektakulären Medienereignis für alle Generationen.“


Neben dem BAMBI war als zweiter großer Medienpreis die GOLDENE KAMERA von HÖR ZU bekannt geworden, die vom Axel Springer Verlag in die Hände der Funke Medien Gruppe wechselte. Doch dieser Preis wird im nächsten Jahr zum aller letzten Mal vergeben. Angeblich passt er nicht mehr in die moderne multimediale Zeit.

Beim BAMBI interessierten uns natürlich vor allem die Preisträger aus Film und Fernsehen. In der Kategorie Schauspieler National waren Alexander Fehling, Bjarne Mädel und Uwe Ochsenknecht nominiert sowie in der Kategorie Schauspielerin National Jella Haase ("Das perfekte Geheimnis"), Alexandra Maria Lara ("Uns der Zukunft zugewandt") und Luise Heyer ("Das schönste Paar", "Der Junge muss an die frische Luft").

Gewinner sind Luise Heyer und Bjarne Mädel, letzterer für seine Leistung in "25 km/h".

In der Kategorie »Bester Film«. waren das Roadmovie "25 km/h", die Harpe-Kerkeling-Biographie "Der Junge muss an die frische Luft" und das Kammerspiel "Das perfekte Geheimnis" nominiert.

Gewonnen hat "Das perfekte Geheimnis".

In der Kategorie Schauspielerin International erhielt die britische Schauspielerin Naomi Watts den Bambi. (Winner international)

Link: www.bambi.de
Quellen: Focus | Bambi

++++++++++++++++++



Zwei Tage vor der BAMBI Verleihung wurde in Potsdam der VR NOW AWARD verliehen. Die Veranstaltung fand mit Experten aus aller Welt vom 19. - 20. November 2019 erstmals auf dem Studiogelände Babelsberg im Rahmen der MediaTech Hub Conference statt, dem Nachfolger von Changing the Pictures (CTPiX).

Die Fachkonferenz thematisierte aktuelle medientechnologische Entwicklungen sowie ihren Einsatz in Entertainment und Industrie. Mehr als 50 internationale Speaker aus der ganzen Welt diskutierten den Einsatz zukunftsfähiger Technologien. Welche Bedeutung MediaTech schon heute für Branchen wie Mobility, Healthcare und Marketing hat, zeigten anschauliche Praxis Cases.

Die VR NOW Awards sind Deutschlands erster und wichtigster dezidierter Medienpreis für Anwendungen aus den Bereichen Virtual, Augmented und Mixed Reality. Ihre Verleihung fand 2019 bereits zum vierten Mal statt. In diesem Jahr werden Gewinner in den vier Kategorien Cinematic Experience, Interactive Experience, Visualization und Learning Solution ausgezeichnet. Der VR NOW Grand Prize würdigte zudem das qualitativ und innovativ beste Projekt aus allen rund 100 internationalen Einreichungen.

Für die Auswahl der Preisträger aus zehn vorab nominierten Projekten war eine 16-köpfige, internationale Expertenjury zuständig. Der Preis wird vom Virtual Reality Berlin Brandenburg e.V. (VRBB) ausgeschrieben.

„VR-Anwendungen sind heute für alle Branchen wichtig. Mit den VR NOW Awards würdigen wir herausragende Projekte vor dem Hintergrund ihrer umfassender werdenden Einsatzbereiche und der stetigen technologischen Weiterentwicklung. Die Vielfalt unserer Preisträger 2019 beweist, dass mitreißende VR-Erfahrungen Film und Gaming, aber auch Live-Performances oder Schulungsprojekte bei großen Konzernen entscheidend verändern können”, kommentiert Michael Liebe, CEO beim Award-Organisator Booster Space.


Das sind die Gewinner der VR NOW Awards 2019:

VR NOW Grand Prize 2019: Ayahuasca - Kosmik Journey Unternehmen: Atlas V, a_BAHN, Small.

„Ayahuasca - Kosmik Journey” bringt dem Publikum ein Tausend Jahre altes, spirituelles Ritual aus dem Amazonasgebiet näher. Der Film basiert auf persönlichen Erfahrungen des Regisseurs und thematisiert authentisch ein schamanisches Ritual. Aus Sicht der Jury haben Künstler und Entwickler das Wesen der Ayahuasca Zeremonie als wunderschöne und einzigartige VR-Erfahrung auf Basis einer Game-Engine umgesetzt. Grund genug für eine Auszeichnung als bestes VR-Projekt 2019.


Cinematic Experience: Songbird Unternehmen: TinDrum & The Guardian.

Die Kategorie Cinematic Experience würdigt ein immersives XR-Erlebnis mit emotionaler Wirkung. Das Sieger-Projekt „Songbird” ist ein Märchen mit dunkler Seele. Es entführt den Nutzer in das Jahr

1984 auf die tropische Insel Kauai, wo er in der Rolle eines Ornithologen nach einem ausgestorbenen schwarzen Vogel mit gelben Beinfedern und betörendem Gesang suchen muss. Laut Jury-Urteil wecken die überzeugende märchenhafte Dramaturgie und die malerische Ästhetik Emotionen.


Interactive Experience: The Curious Tale of the Stolen Pets Unternehmen: Fast Travel Games.

Die Kategorie Interactive Experience würdigt VR-Projekte und -Spiele mit bedeutungsvoller Interaktion. Das Gewinner-Spiel „The Curious Tale of the Stolen Pets“ erzählt eine herzerwärmende Geschichte, in der die Spieler zu phantasievollen Abenteuern ihrer Kindheit und fantastischen Welten zurückkehren, die sie früher mit Ihrem Großvater geschaffen haben. Ausschlaggebend für den Sieg sind die wunderschöne Gestaltung, der hohe Interaktivitätsgrad und der kreative Einfluss auf die Spieler. Das fesselnde Projekt voller Leben und Details, welche die Spieler in ihrem eigenen Tempo erkunden können, macht VR-Spiele einem breiteren Publikum zugänglich.


Visualization: Peppers Holosuite Unternehmen: Peppers Holosuite.

Die Kategorie Visualization ist eine Auszeichnung für konkrete Anwendungen, die Daten in lebendige Sichtbarkeiten übersetzen. Der Preisträger Peppers Holosuite ist eine mehrschichtige Visualisierungssoftware für zwei- und drei-dimensionale virtuelle Objekte. Sie wurde erstmals im Februar 2019 für Tanz- und Theateraufführungen eingesetzt und seitdem in Zusammenarbeit mit Softwareentwicklern, VR-Künstlern, Schauspielern und Theaterwissenschaftlern kontinuierlich weiterentwickelt. Die Visualisierung ermöglicht es den Darstellern, über Mixed Reality in einer Live-Situation zu interagieren, und dem Publikum gleichzeitig, solche Aufführungen ohne technische Hilfsmittel zu erleben. Das Tool erweitert bewährte Varieté-Tools um die neueste Motion-Tracking-Technologie und öffnet "immersives Theater" für breite Zielgruppen.


Learning Solution: Siemens VR/AR Training Unternehmen: Exozet Berlin GmbH.

Die Kategorie Learning Solution würdigt Weiterbildungs- und Schulungsprogramme. Ausgezeichnet wurde ein virtuelles Trainingsszenario für die Siemens 4000 Turbine, entwickelt von der Berliner Firma Exozet. Mit dieser datenbankgestützten Anwendung ist Siemens in der Lage, neue Kunden zu gewinnen und die Schulung der Mitarbeiter zu verbessern. Die Ingenieure müssen nicht mehr am selben Ort sein und können über VR leicht lernen, wie die Turbine funktioniert. Das nutzerorientierte Projekt berücksichtigt auch persönliche Aspekte wie Klaustrophobie. Die Trainings-Software macht VR für Großunternehmen einsatzfähig.


Darüber hinaus wurde im Rahmen von VR Now Folgendes gezeigt.

• Preisträger zu Gast: Gewinner der Biennale19 Ricardo Laganaro präsentiert seine XR Experience “The Line”
• Volumetrischer Film: Update von Intel und Volucap
• Neue Trends des Immersive Storytelling: Creatives aus Peking, Montreal und London im Gespräch
• XR in der Architektur: das weltberühmte Architekturbüro Zaha Hadid zu Gast

Die MediaTech Conference for Film & TV war in zwei Bereiche unterteilt.

(Entertainment Stage) u.a.
• Künstliche Intelligenz im Produktionsalltag: das Beispiel France TV
• Audiovisuelle Metadaten als Geschäft: was wir von der Deutschen Fussball-Liga und dem Schweizer Fernsehen lernen können
• Interaktive TV-Formate: die weltbekannte amerikanische TV-Doku-Serie „POV“ geht neue Wege
• Nischen-VoD-Plattformen im Aufwind: zu Gast sind „Revry“ (LGBT), „FilmDoo“ (Arthouse) und „filmfriend“ (Bibliotheken)
• Virtual Production: aktuelle Trends in VR & VFX am Beispiel des Films „Disney’s König der Löwen“
• Cloudbasierte Workflows: exklusive Präsentation neuester Trends aus USA/UK

(Industry Stage) u.a.
• Drivers UX: Mercedes Benz Innovation Lab und Fraunhofer diskutieren MediaTech in den Fahrzeugen der Zukunft
• Voice Search Technologies: ein Ausblick vom einzigen deutschen “Alexa Champion”
• Datengetriebenes Marketing: preisgekrönte Kampagnen in der Diskussion
• eHealth: Charité und Brainlab zeigen die Zukunft
• Datenvisualisierung: Neue Wege in der Auswertung von Zahlen und Fakten
• Digital Humans: Avatar-Pionier Hermione Flynn im Gespräch

Wie stark sich das Film und Fernseh-Business durch digitale Entwicklungen verändert und in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich sein kann, zeigten international besetzte Beiträge auf der Entertainment Stage. Diskutiert wurden Themen wie Künstliche Intelligenz in der Programmgestaltung von France TV, der neuartige Charakter 3D-generierter Filme am Beispiel von Disney’s “König der Löwen” und der Erfolg alternativer Streaming-Plattformen.

Die Relevanz von bewegten Bildern und Sprache für andere Arbeitsbereiche veranschaulichten die Praxis-Cases auf der Industry Stage. Expert*innen von Mercedes Benz, der Charité Berlin oder dem renommierten Architekturbüro Zaha Hadid stellten dar, wie Mobility, Health, Architektur und andere Branchen vom Technologie-Einsatz profitieren. Virtuelle Influencer, realistische Visualisierungen von Bauprojekten, hochpräzise Operationen in 3D oder immersive Weiterbildungsprogramme revolutionieren ganze Anwendungsgebiete.

Veranstaltet wurde die MediaTech Hub Conference vom MediaTech Hub Potsdam, Deutschlands einzigem Kompetenzstandort für Medientechnologien im Rahmen der Digital Hub-Initiative des BMWi, in Kooperation mit dem VRBB (Virtual Reality Berlin-Brandenburg e.V.), gefördert vom Medienboard Berlin Brandenburg. Die Umsetzung erfolgt durch den Partner transfermedia in Kooperation mit Booster Space.

Links: www.vrnowcon.io | www.mth-conference.de
Quellen: Presse Box | Mathias Paul - schoesslers GmbH

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!