Skip to content

Filmdebüt und Sommerkino im ERSTEN der ARD

12 Debüt-Filme und 15 Fernseh- und Free-TV-Premieren bei der ARD im ERSTEN.

Eigentlich ist es den Kinotheaterbesitzern gegenüber ein wenig unfair, wenn wir hier Werbung für Filme im TV machen. Andererseits sind die öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten aber immer noch wichtigster Partner für deutsche Kinoproduktionen.

Durch das Abkommen eines Kino-Zeitfensters, das den Fernsehanstalten erst eine spätere Fernsehaustrahlung erlaubt, sind Kompromisse auf beiden Seiten vereinbart worden, die durch Sperrfristen vor allem den Arthouse Kulturkinos finanziell zugute kommen sollen.

Mit steigender Zahl an eigenen Serienproduktionen der Fernsehanstalten und dem abflauenden Interesse junger Leute regelmäßig ins Kino zugehen, dürften sich aber über kurz oder lang deutliche Verschiebungen in den Sehgewohnheiten ergeben. Mit sogenannten Apps in neuen TV-Geräten, oder dem roten Punkt von HbbTV, konnte sich inzwischen sogar älteres Klientel anfreunden, um nicht nur lineares Fernsehen zu sehen, sondern auch die Mediatheken und die Streamingdienste zu nutzen.

Dennoch besteht weiterhin Interesse sich allabendlich von den Sendern berieseln zu lassen. Anders lässt sich der Erfolg von Tatort & Co. jedenfalls nicht erklären.

Wichtig erscheint uns aber der Hinweis, dass das ERSTE der ARD in diesem Jahr insgesamt zwölf Debüt-Filme zeigt, die trotz Kinozeitfenster, nicht überall in den Filmtheatern zu sehen waren.

Mit ihrer Nachwuchs-Reihe gibt die ARD jungen Filmemachern außerhalb von Festivals und Hochschulen eine Chance:

Vom 11. Juni bis 16. Juli 2019 stehen immer dienstags ab 22:45 Uhr zwölf neue Filme, zum Teil bereits vielfach preisgekrönt, von jungen RegisseurInnen und AutorInnen auf dem Programm.

Die diesjährige Reihe startet mit "Mängelexemplar" (rbb/ARTE) von Laura Lackmann nach der Romanvorlage von Sarah Kuttner. Die Schauspielerin Laura Tonke erhielt für ihre Leistung den Deutschen Filmpreis für die "Beste weibliche Nebenrolle".

Hier der Trailer des Films aus dem Jahre 2016:

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen zur Nachwuchsförderung: "Seit mittlerweile 19 Jahren spiegelt die Reihe 'FilmDebüt im Ersten' das große Engagement der ARD für den filmischen Nachwuchs wider. Es ist uns ein besonderes Anliegen, Talente zu entdecken und zu fördern, Raum für kreative Entfaltung und filmische Experimente frei von Quotendruck zu schaffen. Nachwuchsförderung ist immer auch ein Stück Zukunftssicherung, denn die Debütanten von heute sind die filmischen Leistungsträger von morgen."

Darüber hinaus startet die ARD auch in diesem Jahr wieder ihr SommerKino im Ersten mit 15 Fernseh- und Free-TV-Premieren mit internationalen Filmhighlights, darunter immerhin fünf deutsche Produktionen. Die Filme des SommerKinos sind ARD-Koproduktionen und Lizenzerwerbe der ARD Degeto für Das Erste.

Gesendet werden die Filme des SommerKinos wöchentlich erst ab dem 22. Juli 2019 montags um 20:15 Uhr und dienstags um 22:45 Uhr im Ersten. Gezeigt werden diesmal Erfolgsfilme wie "Sauerkrautkoma", "Plötzlich Papa" und "Toni Erdmann", die beim SommerKino im Ersten für beste Unterhaltung zur Hochsommerzeit sorgen sollen.

Gestartet wird das SommerKino mit der Free-TV-Premiere der warmherzigen und zugleich turbulenten Tragikomödie "Plötzlich Papa", in der Omar Sy nach "Ziemlich beste Freunde" endlich wieder in einer Paraderolle zu sehen ist. Völlig unerwartet wird er mit den Herausforderungen des Vaterseins und der Kindererziehung konfrontiert. Mit viel Humor und Gefühl spielt er sich zusammen mit Gloria Colston als Vater-Tochter-Gespann in die Herzen der Zuschauer.

Hier der Trailer:

Mit einer zünftigen Mischung aus bajuwarischem Lokalkolorit, schwarzem Humor und einem fast perfekten Mord feiert "Sauerkrautkoma" (ARD Degeto/BR/ORF) am 19. August 2019 seine TV-Premiere im Ersten.

Hier der Trailer des relativ aktuellen Films aus dem letzten Jahr:

Die fünfte Rita-Falk-Adaption verpflanzt das Dreamteam Eberhofer-Birkenberger, gespielt von Sebastian Bezzel und Simon Schwarz, in die wilde Großstadt München. Die fünf ersten Verfilmungen der Rita-Falk-Bestseller haben seit 2013 insgesamt 3,4 Millionen Besucher ins Kino gelockt.

Einer der erfolgreichsten deutschen Kinofilme - "Toni Erdmann" (SWR/WDR/ARTE) - ist am 2. September 2019 als Free-TV-Premiere zu sehen: Unfassbar komisch, tieftragisch und zu Recht von Kritik und Publikum hochgelobt: Maren Ades großer Film feierte einen Triumphzug durch die Kinos und wurde neben unzähligen Auszeichnungen mit einer Oscar-Nominierung gekrönt.

Hier der Trailer:

Alle Filme montags um 20:15 Uhr im Überblick:

22. Juli 2019: Plötzlich Papa

Charmante und turbulente Tragikomödie mit "Ziemlich beste Freunde"-Darsteller Omar Sy (s.o.).

29. Juli 2019: Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten Herzerwärmendes und intelligentes Gefühlskino mit einer herausragenden Saoirse Ronan in der Hauptrolle.

5. August 2019: Lion - Der lange Weg nach Hause

Bewegende Geschichte über die Suche nach den eigenen Wurzeln mit "Slumdog Millionär"-Darsteller Dev Patel und Schauspiel-Ikone Nicole Kidman.

19. August 2019: Sauerkrautkoma

Maibaumschändung, Sauerkrautüberdosis, verpatzte Heiratsanträge - der Eberhofer steht mal wieder vor schweren kriminalistischen und kulinarischen Herausforderungen.

26. August 2019: Vorwärts immer!

Amüsante Verwechslungskomödie vor politischem Hintergrund, in der ein berühmter Schauspieler der DDR die Rolle des echten Erich Honecker übernehmen muss. In den Hauptrollen spielen Jörg Schüttauf und Josefine Preuß als seine Tochter.

2. September 2019: Toni Erdmann

Vielfach ausgezeichnete Groteske, bei der Peter Simonischek als sozialromantischer Alt-68er und Sandra Hüller als seine Arbeitsplätze vernichtende Tochter wuchtig aufeinandertreffen.

9. September 2019: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Eine junge Frau erhält durch eine wundersame Fügung die Gelegenheit, die letzten fünf Jahre ihres Lebens noch einmal ganz neu zu führen. Romantische Komödie mit Jessica Schwarz und Felix Klare nach der Romanvorlage von Bestseller-Autorin und Zeitreise-Expertin Kerstin Gier.

SommerKino im Ersten, dienstags um 22:45 Uhr:

23. Juli 2019: Das Leben ist ein Fest

Nach dem Riesenerfolg von "Ziemlich beste Freunde" präsentieren die Regisseure und Drehbuchautoren Olivier Nakache und Éric Toledano ein weiteres Mal eine großartige französische Gesellschaftskomödie mit unvorhergesehenen Wendungen und schreiend komischen Momenten.

30. Juli 2019: Monsieur Pierre geht online

Französisches Kino vom Feinsten gelingt dem Regisseur des Kinohits "Und wenn wir alle zusammen ziehen?" mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie. In der Hauptrolle flunkert sich der unverbesserliche Pierre Richard als hinreißender Charmeur und Cyrano der Datingcommunity durch halb Europa.

6. August 2019: Paris kann warten

Luftig-leichtes Spielfilmdebüt von Eleanor Coppola, Ehefrau von Regielegende Francis Ford Coppola und Mutter von Indie-Ikone Sofia Coppola. Das unterhaltsame Roadmovie erzählt von einer magischen Zufallsbegegnung und zelebriert auf unnachahmliche Weise das Savoir-vivre. In den Hauptrollen Diane Lane, Alec Baldwin und Arnaud Viard.

13. August 2019: Eye in the Sky - In letzter Sekunde

Britischer Thriller mit Starbesetzung, u.a. Aaron Paul, Helen Mirren sowie Alan Rickman in seiner letzten Charakterrolle.

20. August 2019: Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

Charmante Fortsetzung des Bestsellers von Jonas Jonasson: Kult-Rentner Allan Karlsson (Robert Gustafsson) stürzt sich in ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft.

27. August 2019: Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

Regisseur Christian Schwochow erzählt das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Als Paula Modersohn-Becker steht Carla Juri ("Feuchtgebiete") vor der Kamera, Albrecht Schuch ("Bad Banks") spielt ihren Ehemann Otto Modersohn.

3. September 2019: The Big Sick

Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt der Oscar-nominierte Sundance-Publikumsliebling von Liebe und Verzeihen, Familienzwist und der Überwindung kultureller Grenzen.

10. September 2019: Verleugnung

Mit Rachel Weisz, Tom Wilkinson und Andrew Scott stark besetztes und gespieltes Justizdrama nach einem vielschichtigen Drehbuch von David Hare über den brisanten tatsächlichen Fall eines Holocaust-Leugners.

Link: www.DasErste.de/sommerkino

Quelle: news aktuell by dpa

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!