Skip to content

Goldener Spatz fliegt ab heute wieder beim Kinder Medien Festival

27. Deutsches Kinder Medien Festival Goldener Spatz in Gera & Erfurt.

Nicht ohne Grund wurde der KiKA Kinderkanal von ARD & ZDF in Erfurt angesiedelt. Genau dort feiert nämlich vom 2. bis 8. Juni 2019 die nunmehr 27. Ausgabe des Deutschen Kinder Medien Festival 'GOLDENER SPATZ' in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum.

Das Programm mit insgesamt 84 Veranstaltungen für Kino- und Fachbesucher bietet einen Überblick über deutschsprachige Filme, Fernsehproduktionen und Digitale Angebote für Kinder und Jugendliche. Und wie immer entscheidet die Kinderjury darüber, wer einen Goldenen Spatz mit nach Hause nehmen darf.

Los geht es am 2. Juni 2019 um 16:30 Uhr im UCI-Kino in Gera mit der Deutschlandpremiere des Wettbewerbsfilms „Invisible Sue - plötzlich unsichtbar“. Die Ko-Produktion von Deutschland und Luxemburg unter der Regie von Markus Dietrich ist zwar bereits in Luxemburg gestartet, kommt aber erst Ende Oktober 2019 in die deutschen Kinos.

Der Film, der im Rahmen der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ entstanden ist, wurde schon jetzt von der Filmbewertungsstelle (FBW) mit dem Prädikat wertvoll ausgezeichnet.

Hier der Trailer:

Synopsis:

In dem spannend und rasant erzählten Superheldenabenteuer geht es um die zwölfjährige Sue (Ruby M. Lichtenberg), die Superhelden über alles liebt. In der Schule ist sie dagegen bei ihren Mitschülerinnen nicht sonderlich beliebt. Als sie aus Spaß im Labor ihrer Mutter, einer angesehenen Wissenschaftlerin, herumexperimentiert, kommt sie zufällig mit einer Flüssigkeit in Berührung, die sie unsichtbar macht. Zunächst ist Sue natürlich hellauf begeistert, nun selbst wie eine Superheldin ganz geheim agieren zu können. Doch schnell gerät sie aufgrund ihrer neuen Fähigkeit in Gefahr und ihre Mutter wird entführt. Mit Hilfe ihrer Mitschüler App (Anna Shirin Habedank) und Tobi (Lui Eckardt) nimmt sie die Verfolgung der Entführer auf…

In fünf Kategorien konkurrieren insgesamt 31 Wettbewerbsbeiträge, dazu kommen weitere 12 im Programm des Goldener Spatz Spezial. Begleitet wird das Festival u.a. auch von einem umfangreichen Medienpädagogischen Programm für Kinder, Eltern und Pädagogen.

Zudem gibt es beim 27. Festival GOLDENER SPATZ in Erfurt zahlreiche Fachveranstaltungen für Produzent*innen, Redakteur*innen, Autor*innen, Verleger*innen und Förderer mit Initiativen, Preisen, Austausch & Stoffbörsen.

Nach rechtzeitiger persönlicher Anmeldung unterstützt das Deutschen Kinder Medien Festivals das Fachpublikum gerne bei der Suche nach neuen Projekten. Vom 5. bis 7. Juni 2019 besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Veranstaltungen zu besuchen und eine Vielzahl von neuen Stoffen – national wie international - kennenzulernen.

Hier eine Übersicht:

I.) PREISVERLEIHUNG „Formate aus Thüringen“:

Mittwoch, 5. Juni, 14.00 – 15.30 Uhr, Haus Dacheröden

Die Initiative „Formate aus Thüringen“ bietet im aktuellen Jahrgang fünf Produzenten- und Autorenteams aus Köln, Hamburg, Stuttgart, Berlin und Jena die Möglichkeit, innovative, serielle Formate für Kinder und Jugendliche zu entwickeln, die im Fernsehen und/ oder auf anderen Plattformen ausgewertet werden können. Die Initiative dient auch der Stärkung des Produktionsstandortes Thüringen. Von einer Jury aus Redakteur*innen des Kinder- und Jugendfernsehens werden mindestens zwei Konzepte ausgewählt, die insgesamt bis zu 70.000 Euro für die weitere Projektentwicklung erhalten. Die Preisverleihung ist gleichzeitig der Kick-Off für die neue Ausschreibung 2019/20.

II.) INTERNATIONALE VERANSTALTUNG „Innovative Formate und Inhalte für Kindermedien aus Europa“:

Mittwoch, 5. Juni, 16.00 – 18.00 Uhr, CineStar, Kino 8

Bereits zum zweiten Mal wird KIDS Regio die internationale Veranstaltung „Window to Europe“ beim Festival GOLDENER SPATZ präsentieren. Damit soll ein Fenster nach Europa geschaffen werden, in dem Best Practice Beispiele vorgestellt und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch sowie zur Vernetzung gegeben werden. Auch in diesem Jahr werden wieder innovative, ungewöhnliche und originelle Formate aus Europa vorgestellt. Europäische Filmschaffende präsentieren ausgewählte Projekte, die im Rahmen von Co-Creation-Prozessen die junge Zielgruppe und deren Perspektive in den Entwicklungsprozess mit einbinden und stehen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Hinweis: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

III.) PANELGESPRÄCH „Mehr Zuschauer für besondere Kinderfilme – Marketingstrategien für originäre Kinderstoffe“:

Donnerstag, 6. Juni, 9.00 – ca. 10.30 Uhr, CineStar, Kino 8

„Der besondere Kinderfilm“ setzt sich in einem breiten Bündnis von 26 Partner-Institutionen für originäre Kinderstoffe in Kino und TV ein. Seit ihrem Start vor sechs Jahren ist es der Initiative ein Anliegen, ihre Ziele und Maßnahmen ständig am Bedarf des Marktes und der Zielgruppe weiter zu entwickeln. Die Vermarktung eines Filmes ohne Vorlage ist nach wie vor eine Herausforderung und bildet mit den Kinostarts von zwei neuen „besonderen Kinderfilmen“ in diesem Jahr den Fokus des Panelgesprächs.

IV.) PANELGESPRÄCH in Kooperation mit KiKA–Der Kinderkanal von ARD und ZDF

„Volles Programm – Wie viel Medienvielfalt brauchen Vorschulkinder?“:

Donnerstag, 6. Juni, 10.45 – ca. 12.00 Uhr, CineStar, Kino 8

Das Medienangebot für Kinder ist riesig und je älter Kinder werden, desto bedeutender wird für sie der Medienkonsum. Eltern von Teenagern können ein Lied davon singen. Was aber ist mit Vorschulkindern? Während manche Eltern kein Problem damit haben, bereits jüngeren Kindern den Umgang mit Computern, Tablets und Smartphone zu ermöglichen, schränken andere den Medienkonsum strikt ein. Die Frage ist: Was schadet, was nützt und welche Inhalte können Vorschulkinder und Eltern gleichermaßen gut finden? Darüber diskutieren in diesem Panel Expert*innen aus den Bereichen Medienbildung, Medienpädagogik und Publizistik.

V.) „Meet & Read“:

Donnerstag, 6. Juni, 12.00 – 16.00 Uhr, Haus Dacheröden

Zum Meet & Read kommen alljährlich Vertreter*innen namhafter deutscher Kinder- und Jugendbuchverlage nach Erfurt, um ihre aktuellen Kinder- und Jugendbücher, attraktive Back-List-Titel und Kinderbuch-Klassiker zu präsentieren. Die Veranstaltung richtet sich speziell an Produzent*innen. Neben den bewährten Präsentationen wird es im Anschluss genügend Raum für ausführlichere Einzeltreffen geben, die von den Verlagsvertreter*innen individuell geplant und vergeben werden. Die Teilnahme am „Meet & Read“ ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

VI.) PITCHING der Akademie für Kindermedien: „Buch-Story World-Film“:

Donnerstag, 6. Juni, 16.30 – 18.30 Uhr, CineStar, Kino 4

Seit bereits 19 Jahren ist die Akademie für Kindermedien (AKM) die zentrale Anlaufstelle für Stoffentwicklung in der deutschen Kindermedienlandschaft. Das vielseitige Stipendiatenprogramm durchlaufen jährlich zwölf Autor*innen. Sie entwickeln dabei ihr eigenes Kindermedienprojekt bis zur Marktreife. Während des Pitchings stellen die aktuellen Stipendiat*innen ihre Projekte aus den Bereichen Buch, Story World und Film erstmals einem Fachpublikum aus Produzent*innen, Verlegern, Redakteur*innen und Publishern vor. Ein herausragendes Projekt erhält den Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro. Darüber hinaus wird der Magellan-Preis von 2.500 Euro ausgelobt sowie eine Nominierung für den Berliner Kindertheaterpreis des GRIPS Theaters (Berlin) vergeben. Im Anschluss an das Pitching besteht bei einem Empfang die Gelegenheit, die Autor*innen persönlich kennenzulernen und sich über ihre Projekte auszutauschen.

VII.) „Blick in die Werkstatt“:

Freitag, 7. Juni, 9.00 – ca. 11.00 Uhr, CineStar, Kino 8

Auch in diesem Jahr gewährt das Festival einen Blick hinter die Kulissen entstehender Produktionen. Die Produzent*innen und Regisseur*innen stellen ihre zukünftigen Projekte dem Fachpublikum vor und ermöglichen somit einen ersten Blick auf neue und spannende Kinderfilmproduktionen. Neben ihren künstlerischen Konzepten präsentieren die Filmschaffenden nicht nur erste Bildmaterialien und Trailer ihrer Filmprojekte, sondern informieren auch über die Finanzierung, die Produktionshintergründe und stehen für Fragen zur Verfügung.

Hinweis:

Die Veranstaltungen „Blick in die Werkstatt“ und „Innovative Formate aus Europa“ sind nur mit einer Festivalakkreditierung zugänglich. Die Akkreditierung kostet 30 Euro (Tageskarte 18 Euro) und beinhaltet den freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals.

Für die Teilnahme am „Meet & Read“, die sich speziell an Produzent*innen richtet, ist eine gesonderte Anmeldung notwendig. Die aktuellen Filmstofflisten der Verlage werden im Vorfeld der Veranstaltung an die Teilnehmer ausgehändigt.

Die Veranstaltungen Pitching der „Akademie für Kindermedien“, „Formate aus Thüringen“ sowie die Panelgespräche können ohne Festivalakkreditierung besucht werden. Aus organisatorischen Gründen wird jedoch gebeten, sich vorab anzumelden.

Achtung: Aufgrund mehrerer Veranstaltungen in Erfurt dürfte es für spontane Hotelbuchungen eng werden. Weitere Informationen und Hinweise gibt es auf der Webseite des Festivals.

Veranstaltungsorte:

• Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt (Innenstadt/Nähe CineStar)

• CineStar Erfurt, Hirschlachufer 7, 99084 Erfurt

*******************

Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz

Haus Dacheröden - Anger 37; 99084 Erfurt

Telefon: +49 361 6638619

Telefax: +49 361 6638629

Web: www.goldenerspatz.de

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!