Skip to content

12th British Shorts Film Festival Berlin

Screenings, Konzerte, Parties vom 17.–23. Januar 2019 in fünf Berliner Locations.

Trotz des drohenden Brexits, oder gerade deshalb, startet am 17. Januar 2019 im Berliner HAU Hebbel Theater am Ufer zum 12. Mal das British Shorts Film Festival für sieben Tage mit den Screenings von mehr als 200 Kurzfilmen.

200 films ...

7 days ...

5 venues ...

12th Berlin Film Festival British Shorts in January 2019!

British Shorts Film Festival is once more back in 2019 to present the most exciting, funniest, strangest and most thrilling new short films from the home of dirty weather – Drama, comedy, thriller, animation, experimentals, docs, horror, science fiction and music videos straight from the UK and Ireland. Short film screenings, free film workshop, concerts, talks, exhibition, open screening, retrospective screenings a.o. at Sputnik Kino, HAU - Hebbel am Ufer, Acudkino, City Kino Wedding and Kino Zukunft!

British Shorts bietet filmischen Perspektiven abseits des Mainstreams eine Plattform und bringt international preisgekrönte Kurzfilme auf die Leinwände Berlins. Von Drama über Comedy bis hin zum Dokumentarfilm findet hier jedes Jahr alles seinen Platz. Auch Experi­men­tal­film, Animationen, Horror, Science Fiction und Musikvideos werden dem Publikum geboten. Darunter sind zahlreiche Welt- und Deutschlandpremieren.

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr eine Reihe von Doku-Sonderprogrammen, wie "What's Up, Doc", das auf Kurzdokus von 2007 – 2018 zurück blickt. Mit der Verbindung zur Realität beschäftigt sich auch die diesjährige Retrospektive. "Origins of British Working Class Cinema" geht den Ursprüngen des British Social Realism im Film der 1950er bis 60er Jahre nach, wobei überraschende Gemeinsamkeiten mit der aktuellen Situation deutlich werden.

Außerdem wird ein Jurypreis für den besten Kurzfilm sowie ein Publikumspreis verliehen. Konzerte, Parties, ein kostenloser Film-Workshop, ein Open Screening, Gespräche mit Filmemachern, eine Ausstellung und die „British Shorts“-Bar umrahmen das Programm.

Im Rahmen der Festivaleröffnung im HAU2 werden die für den Jurypreis nominierten Beiträge vorgestellt und ein Programmquerschnitt mit Werken aller Genres präsentiert.

Im Anschluss an das Eröffnungs-Screening im HAU 2 wird der Start in eine aufregende Filmwoche mit einem Konzert von La Tourette gefeiert. Die beiden Musiker*innen kennt man von früheren Inkarnationen: Pianistin und Sängerin Tonia Reeh machte als Monotekktoni einzigartig kunstvollen Krach und veröffentlichte unter ihrem bürgerlichen Namen beeindruckende Alben wie "Boykiller". Rudi Fischerlehner spielte schon in so vielen Formationen Schlagzeug, dass es schwierig ist, den Überblick zu behalten. Ihr erstes gemeinsames Album "The Great Mickey Mouse Swindle" (solaris empire) strotzt nur so vor rasanten Tempowechseln und Stilbrüchen. Hier ein Beispiel auf Soundcloud:

Das gesamte British Shorts Festivalprogramm vom 17.–23. Januar 2019 – mit allen Screenings, Konzerten, Parties, einem kostenlosen Filmworkshop inklusive 48-Stunden-Filmprojekt, einer Ausstellung, einem Open Screening und Gesprächen im HAU Hebbel am Ufer, Sputnik Kino, Acudkino, City Kino Wedding und Kino Zukunft ist auf der Homepage des Festivals zu finden.

Link: www.britishshorts.de

Quellen: Hebbel am Ufer | Indiekino | Kaputt Mag | eventnews Berlin

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!