Skip to content

Seminare 2015 als Weihnachtsgeschenk (Update)

Die Filmhäuser Babelsberg und Köln präsentieren ihr neues Angebot 2014/15.



Für alle diejenigen, die noch nicht sämtliche Weihnachtsgeschenke beisammen haben, gibt es beim Filmhaus Babelsberg interessante Angebote wie Pitching, Drehbuchaufstellung, Meisner-Acting, Storytelling für Dokumentarfilme, erfolgreiches Crowdfunding und vieles mehr. Schenkt Euch, Euren Geschäftspartnern, Freunden oder Kindern doch einfach eine Seminarteilnahme!

Besonders hinweisen möchten wir außerdem auf die Lehrgänge Produktionsleiter/in IHK, Fiction Producer/in, Film- und TV-Editor/in, Autorenwerkstatt, die allesamt in 2015 in Potsdam-Babelsberg starten. Investiert in Eure erfolgreiche Zukunft und informiert Euch am besten gleich über die zertifizierten Lehrgänge im Raum Potsdam/Berlin unter www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge sowie in der Region Köln/NRW unter www.filmhaus.koeln/lehrgaenge. Möglichkeiten zur Finanzierung der Lehrgänge durch Arbeitsagenturen und andere Institutionen (bis zu 100%!) findet Ihr übrigens für beide Regionen unter www.filmseminare.de/finanzierung.

Hier eine kleine Auswahl des aktuellen Seminar-Angebots in Babelsberg:

DIE LUSTIGE WELT DES COMEDY-SCHREIBENS am 13./14. Dezember 2014
Der Comedy-Produzent Dirk Stiller ist gleichzeitig Deutschlands meistbeschäftigter Comedy Lehrer und -Trainer. In diesem Wochenendseminar zeigt er, warum Komik zu erzeugen als das Schwierigste gilt, es aber nicht ist. Für jeden, der die Techniken kennt, ist es sogar ausgesprochen einfach. Zahlreiche Tipps und Tricks für dieses Genre erfahren die Teilnehmer in dem Wochenendkurs, sodass sie am Ende in der Lage sind, selbständig Comedy zu schreiben.
Link: www.filmseminare.de/comedy

DREHBUCHAUFSTELLUNG am 17./18. Januar 2015
Mit Hilfe dieser aus der systemischen Therapie entlehnten Methode erhalten Autoren, Regisseure, Produzenten und andere Filmschaffende Klarheit über die Stärken und Schwächen ihres Stoffes und gewinnen kreative Impulse für seine Weiterentwicklung. In diesem Workshop unter der Leitung der Dramaturgin Verena Weese erhält jeder Teilnehmer, der dies wünscht, die Möglichkeit, seinen mitgebrachten Stoff offen oder verdeckt aufzustellen – wobei auch Teams und Zaungäste (zum reduzierten Preis!) herzlich willkommen sind.
Link: www.filmseminare.de/drehbuchaufstellung

SCHAUSPIELFÜHRUNG FÜR REGISSEURE am 21./22. Februar 2015
Oft finden Dreharbeiten unter großem Zeitdruck statt – ein Umstand, der sich mitunter auch auf das kreative Schaffen der Schauspieler und somit auf das Endergebnis auswirkt. Hanfried Schüttler, Schauspieler, Theaterdirektor und Leiter einer Schauspielschule sowie Coach für namhafte Firmen wie Grundy UFA oder elsani film, vermittelt den Teilnehmern dieses Seminars, wie sie für die Schauspieler ein vertrauensvolles und produktives Arbeitsumfeld schaffen können, um bestmögliche Leistungen zu erzielen.
Link: www.filmseminare.de/schauspiel-regisseure

CROWDFUNDING - EINE PRAKTISCHE EINFÜHRUNG am 7./8. März 2015
Crowdfunding eröffnet Filmemachern einen völlig neuen Weg der Filmfinanzierung. Aber wie nutzt man die einschlägigen Plattformen so, dass man das gewünschte Ziel erreicht? Max Hemmo, mehrfach ausgezeichneter Hochschulentwickler und Medienproduzent, zeigt den Teilnehmern dieses Seminars, wie sie ihr eigenes Projekt auf die Möglichkeit Crowdfunding hin analysieren und optimal positionieren, um schließlich eine geeignete individuelle Strategie für eine erfolgreiche Kampagne zu entwickeln.
Link: www.filmseminare.de/crowdfunding

MEISNER ACTING am 14./15. März 2015
Sanford Meisner gilt bis heute als einer der großen Schauspieltrainer, dessen Ausbildung zahlreiche Stars durchliefen. Sein Credo: Handeln anstatt "nur" Spielen – und zwar durch die Interaktion mit Spielpartner und-umgebung. Hendrik Martz, der nach seiner ersten ZDF-Titelrolle mit 16 Jahren selbst Schüler von Meisner war, führt die Teilnehmer dieses Workshops durch praktische Übungen an dessen Lehre heran. So entdecken die Teilnehmer neue Wege, um das eigene Spiel zu verändern und die Technik aktiv zu nutzen.
Link: www.filmseminare.de/meisner-acting-workshop

STORYTELLING FÜR DOKU UND JOURNALISMUS am 28./29. März 2015
Dokumentarische Film- und TV-Formate sollen Inhalte vermitteln und Realitäten zeigen, aber gleichzeitig auch spannend sein, das Publikum bewegen und unterhalten. Florian Aigner, der seit 2007 als Regisseur, Autor, Cutter und Produzent tätig ist, kennt die dramaturgischen Werkzeuge des fiktionalen Fachs genau und zeigt an diesem Seminarwochenende, wie die Teilnehmer sie auf non-fiction Stoffe anwenden können. Theoretische Inhalte werden mit der Analyse konkreter Beispiele praxisorientiert abgerundet und vertieft.
Link: www.filmseminare.de/storytelling

SERIELLES ERZÄHLEN am 28./29. März 2015
Heiko Martens, preisgekrönter Dreh- und Hörbuchautor, unternimmt mit den Teilnehmern in diesem Seminar einen Ausflug in die Geschichte seriellen Erzählens und analysiert mit den Teilnehmern, warum Serien wie „Breaking Bad“, „Girls“, „Mad Men“ oder „Game of Thrones“ so erfolgreich sind. Die Teilnehmer erhalten fundiertes Hintergrundwissen zur narrativen und dramaturgischen Funktionsweise seriellen Erzählens. Sie erfahren, welche Bestandteile für Struktur und Aufbau, Genres und Spielarten notwendig sind und wie gut ausgearbeitete Figuren die Emotionalität der Geschichte verstärken.
Link: www.filmseminare.de/serie

NO BUDGET? NO BULLSHIT! am 11./12. April 2015
Münchner Filmwerkstatt-Vorstand Martin Blankemeyer ist selbst als Produzent tätig – die Dreharbeiten für sein aktuelles Projekt, "Eine Reise" von Johanna Meier, finden in den kommenden Monaten statt. Einer Förderung durch den FFF Bayern ermöglicht den Film, dennoch ist das Budget knapp. Wie es auch unter solch schwierigen Bedingungen gelingt, professionelle Ergebnisse zu erzielen, zeigt er in diesem Wochenendseminar – dabei sind Einsparpotentiale, Finanzierungs- und Vermarktungsmöglichkeiten gleichermaßen Themen.
Link: www.filmseminare.de/low-budget-spielfilm

ERFOLGREICH PITCHEN am 18. und 19. April 2015
Die eigene Geschichte zu “verkaufen” ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit eines Drehbuchautoren. Die Herausforderung besteht darin, die fertige oder noch ungeschriebene Geschichte so auf den Punkt bringen, dass Ihre Darstellung in kürzester Zeit Redakteure, Produzenten und andere Käufer überzeugt. Aber wie macht das der Autor am Besten? Das ist die zentrale Frage, die vor einem Pitching beantwortet sein muss und es ist zugleich die Aufgabe, die der Autor - sei es im Vier-Augen-Gespräch oder vor einem Publikum – zu erfüllen hat. Lernen Sie in diesem praxisorientierten Seminar Ihre Geschichte professionell aufzubereiten und nach allen Regeln der Kunst eindrucksvoll zu präsentieren!
Link: www.filmseminare.de/pitchen

Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung z.B. mit den Prämiengutscheinen der Bildungsprämie (durch die bei Vorliegen der Voraussetzungen 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags übernommen werden) u.v.a.m. finden sich unter: www.filmseminare.de/babelsberg/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch die Vertragsbedingungen. Eine vollständige, laufend aktualisierte Übersicht des breiten Programms in Berlin-Babelsberg, Köln und München sowie von Online-Webinaren findet sich unter: www.filmseminare.de

Filmhaus Babelsberg gGmbH
Administration: Kathrin Bischoff
Großbeerenstraße 189
14482 Potsdam
Tel.: 0331 / 28 12 94 40
Mail: info@filmhausbabelsberg.de
Web: www.filmhausbabelsberg.de

+++++++++++++++++++++



Parallel zum Babelsberger Angebot führt auch das Kölner Filmhaus noch zum Jahresende 2014 und gleich zum Jahresanfang 2015 wieder zahlreiche kurze Seminare und längerer Lehrgänge durch. Gesellschafter aller drei Standorte in Babelsberg, Köln und München sind die Münchner Filmwerkstatt e.V. und die Filmhaus Köln gGmbH.

Als Nachtrag haben wir in der Workshop-Reihe »BILDGESTALTUNG« zum Thema »ACTION« einen neuen Termin hinzufügen können und damit den Start neuer Seminare und Lehrgänge in Köln noch vor Jahresfrist aktualisiert.

MIKROFONSPRECHEN für Werbung, Hörspiel & Hörbuch vom 12.-14. Dezember 2014
Wie transportiere ich Inhalt rein über die Stimme? Das ist die Kernfrage, die sich jeder Sprecher stellen muss. Antje Brandenburg trainiert mit Euch in diesem Seminar selbstständige künstlerische Auseinandersetzung mit Texten und wie man Inhalt überzeugend über die Stimme transportiert.
Link: www.filmseminare.de/mikrophonsprechen

LICHTSETZEN am 20./21. Dezember 2014
Nach dem Wochenende werden die Teilnehmer nicht mehr im Dunkeln tappen: Achim Dunker, Dozent für Lichtgestaltung und Autor des Fachbuches "Die Chinesische Sonne scheint immer von unten", gibt in diesem zweitägigen Seminar einen umfassenden Überblick über Beleuchtung: Welche Scheinwerferarten gibt es, wie, wann und wo setzt man die Leuchtmittel richtig ein, welche unterschiedlichen Arten der Ausleuchtung gibt es. Ziel ist es, dass die Teilnehmer ein intuitives Gefühl für Licht entwickeln.
Link: www.filmseminare.de/lichtsetzen

AUFNAHMELEITER/IN (IHK)
Lehrgang: 5. Januar – 7. Mai 2015
Dem Aufnahmeleiter in Film und TV kommen wesentliche Aufgaben in der Vorbereitung, Planung und Durchführung von Dreharbeiten zu. Als Schnittstelle für Kommunikation und Organisation handelt er eigenständig und trägt Verantwortung im Sinne einer strukturierenden und dirigierenden Arbeit. Dieser Lehrgang dient auch als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum/r Aufnahmeleiter/in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK), durch deren erfolgreichen Abschluss die Teilnehmer eine anerkannte Berufsausbildung auf dem Niveau eines Industrie- oder Handwerksmeisters erlangen.
Link: www.filmhaus.koeln/lehrgaenge/aufnahmeleiter

REGIEASSISSTENT/IN (IHK)
Lehrgang: 5. Januar – 7. Mai 2015
Als engster Mitarbeiter der Regie ist der Regieassistent in künstlerische, organisatorische und technische Abläufe einer Film- bzw. Fernsehproduktion involviert. Als Hauptkommunikationsstelle verantwortet er die Umsetzung und Kontrolle der Regiewünsche und bildet gemeinsam mit der Aufnahmeleitung den logistisch-organisatorischen Dreh- und Angelpunkt eines audiovisuellen Projektes. Dieser Lehrgang dient ebenso als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum/r Regieassistent/in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
Link: www.filmhaus.koeln/lehrgaenge/regieassistent

BILDGESTALTUNG: Thriller am 7./8. Januar 2015
Die Workshopreihe "Bildgestaltung" befasst sich in drei Seminaren mit den Genres Thriller, Love Story und Action und der jeweils für sie typischen Bildkomposition. Jedes Seminar kann unabhängig der beiden anderen besucht werden. An diesem Wochenende beschäftigen sich die Teilnehmer mit den speziellen Charakteristika des Thrillers, seiner visuellen Psychologie und den Eckpfeilern seiner Bildgestaltung. Das theoretisch Erlernte wird in Kleingruppen praktisch umgesetzt und eingeübt.
Link: www.filmseminare.de/action

BILDGESTALTUNG: ACTION am 10./11. Januar 2015 (Nachtrag)
Die Workshopreihe "Bildgestaltung" befasst sich in drei Seminaren mit den Genres Thriller, Love Story und Action und der jeweils für sie typischen Bildkomposition. Jedes Seminar kann unabhängig der beiden anderen besucht werden. In dem Seminar „Action“ wird geklärt, welche visuellen Konzepte nötig sind, um die genretypische Spannung und Aufregung zu erzeugen. Weiterhin setzen die Teilnehmer in Gruppen eine Verfolgungsjagd und Kampfszene um, die anschließend geschnitten und in der Gesamtgruppe analysiert wird.
Link: www.filmseminare.de/action

COMEDY IN FILM UND FERNSEHEN: Szenischer Humor am 17./18. Januar 2015
Schon immer gewundert, was einen richtig guten Sketch ausmacht? Oder warum im Studio der witzigsten Moderatoren Deutschlands immer mindestens drei Comedy-Autoren sitzen? Wertvolle Theorie- und Praxistipps, wie man erfolgreich Comedy-Formate schreibt, verrät uns Thomas Rogel in diesem Kurs.
Link: www.filmseminare.de/szenischer-humor

FILMFÖRDERUNG am 24./25. Januar 2015
Als wichtiges Instrument zur Filmfinanzierung sind Förderungen heiß begehrt, aber scheinen oft undurchsichtig und kompliziert: Welche Förderungen gibt es? Wie sieht ein guter Antrag aus? Welche Fristen, Kriterien, Besonderheiten sind zu beachten? Gibt es Strategien? Das Seminar beantwortet diese und viele Fragen mehr zum Thema.
Link: www.filmseminare.de/filmfoerderung

CROWDFUNDING - eine praktische Einführung am 31. Januar / 1. Februar 2015
Überall auf der Welt feiern Crowdfunding-Projekte Erfolge. Was ist der Hintergrund? Wie kommt es zu einer erfolgreichen Kampagne? Gibt es Tricks? Welche Mittel, Ideen, Konzepte wie, wann und warum eingesetzt wurden und wie diese Erfolgsfaktoren auf eigene Projekte übertragen werden können, ist das Thema dieses Workshops.
Link: www.filmseminare.de/crowdfunding

SCHAUSPIELFÜHRUNG am 31. Januar / 1. Februar 2015
In diesem zweitägigen Kurs vermittelt Hanfried Schüttler das Handwerkszeug zur erfolgreichen Schauspielerführung. An Hand von Szenen, die von den Teilnehmern inszeniert werden, trainieren wir inhaltliche Kommunikation, aber auch, wie man ein produktives und vertrauensvolles Verhältnis herstellt, das dem Druck am Set standhält.
Link: www.filmseminare.de/schauspiel-regisseure

CUTTER/IN IN FILM UND TV
Lehrgang: 23. Februar – 12. Juni 2015
Der Cutter in Film und Fernsehen verantwortet die Montage des während der Dreharbeiten entstandenen Filmmaterials und trägt so wesentlich zur künstlerischen Gestaltung eines Projektes bei. Die Aufgabe des Cutters ist es, dem filmischen Rohmaterial durch den Schnitt sowie die Bild- und Tonbearbeitung Rhythmus, Spannung und Fluss zu verleihen. Er deutet die Bildsprache des Kameramannes und setzt die filmische Aussage in enger Zusammenarbeit mit Autor, Regie, Redaktion oder Produktion technisch, dramaturgisch und gestalterisch um.
Link: www.filmhaus.koeln/lehrgaenge/editor

Filmhaus Köln gGmbH
Zentrum für Kinokultur, Medienbildung und Filmschaffen
Kontakt: Jochen Bentz
Maybachstraße 111
50670 Köln
Tel.: 0221 / 222 710 - 0
Fax: 0221 / 222 710 - 99
Web: www.filmhaus.koeln

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!