Skip to content

CTM.13 "The Golden Age" - Auftakt zur Transmediale

CTM.13 – Festival for Adventurous Music and Art



Bereits am 28. Januar 2013, einen Tag vor der offiziellen Eröffnung des Festivals transmediale 2013 im Haus der Kulturen der Welt (HKW), feiert der mehr oder weniger eigenständige Club Transmediale (CTM) als Parallelveranstaltung seinen Einstand für elektronische Musik im Hebbel Theater am Ufer (HAU) und in zahlreichen Clubs Berlins. Eine enge Kooperation mit der transmediale, über die wir morgen berichten, ist natürlich dennoch gegeben.

Unter dem Motto "The Golden Age" findet das exiting Festival for Adventurous Music and Art diesmal vom 28.1.-3.2.2013 statt. Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit der ersten Festivalausgabe stattfand; fünfzehn Jahre in denen der Club Transmediale, das CTM-Festival für elektronische Musik und Kunst, seine Besucher mit neuen Klängen durch Berliner Clubs begleitet und zeitgenössische musikalische Produktion gefördert hat. Wir vom BAF-Filmverband sehen durchaus enge Verbindungen zu Video und Film, denn so farbenfroh wie der Trailer daherkommt ist auch das Musikprogramm.

[Unter Windows 8 nutzen Sie bitte die Kompatibilitätseinstellung im Browser zur Ansicht des Trailers.]

CTM.13 – The Golden Age – video trailer from DISK-CTM on Vimeo.

Mit der 14. Ausgabe hoffen die Veranstalter wieder ein Programm voller Kontraste, mit einer noch breiteren Musikpalette als bisher präsentieren zu können und wollen dennoch dabei die sorgfältig gezeichneten Grenzen der einzelnen Genres, Stile, Formate und Traditionen aufzeigen. Bei diesen vielschichtigen und zugleich miteinander verwobenen Strängen der zeitgenössischen Musik trifft u.a. die Pop-Musik der Zukunft diesmal auf Avantgardmusik von vorgestern. Anspruchsvolle, historisch-bewusste Ansätze nehmen die Bühne und den Zuhörer ebenso ein, wie vielseitige Musikmontagen vermischt mit den Club-Sounds der Gegenwart.

Solche eine Fülle von faszinierenden und spannender neue Musik hat zuvor nie existiert und nie zuvor war die Kommunikation zwischen Künstler und der Öffentlichkeit so direkt wie diesmal. Dennoch kann das sieben-Tage-Festival CTM.13 bestenfalls nur vermitteln und nur eine vage Vorstellung von diesem bunten Füllhorn kosmischer Musik geben.

Mit Konzerten, Vorträgen einer Ausstellung und natürlich auch Filmscreenings möchte sich CTM.13 unter dem Titel "The Golden Age" mit der gegenwärtigen Vielfalt, Entgrenzung, Überfülle und Allgegenwart von Musik beschäftigen und nach den daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen für den Einzelnen, für Ästhetik, Ökonomie und Politik fragen. Im Zentrum des Musikprogramms stehen daher künstlerische Strategien, die zwischen fröhlicher Affirmation und radikal subjektiven Grenzziehungen versuchen, der gegenwärtigen Überfülle, der Vielfalt an Wahlmöglichkeiten und ihrer stets drohenden Beliebigkeit zu begegnen.

Die 14. Ausgabe des CTM – Festival for Adventurous Music and Arts findet an zahlreichen Spielorten in Berlin statt, darunter das HAU, das Berghain, das Stattbad, das Kunstquartier Bethanien und das denkmalgeschützte Funkhaus Nalepastrasse, in dem bis 1990 der Rundfunk der DDR seinen Sitz hatte.

Teilnehmende Künstler u.a.:
Diamond Version + Atsuhiro Ito (DE/JP) / Emptyset (UK) / Ernstalbrecht Stiebler (DE) Portraitkonzert feat. Agnieszka Dzubiak (PL), Werner Dafeldecker (AT), Ensemble L’Art pour L’Art (DE) / Florian Hecker (AT) / Heatsick (UK) / Iceage (DK) / Jar Moff (US) / Keith Fullerton Whitman (US) / Lee Gamble (UK) / Mark Fell (UK) / Matmos (US) / Myrninerest feat. David Tibet (UK), James Blackshaw (UK), Andrew Liles (UK), Reinier van Houdt (NL), Aloma Ruiz Boada (ES) & David Pepe (IT) / Oneirogen (US) und viele weitere mehr...

Der Kunstraum Kreuzberg / Bethanien im Kunstquartier Bethanien beheimatet wie im Vorjahr das Ausstellungsprogramm des Festivals, das bereits am Freitag den 25. Januar 2013 im Rahmen eines umfangreichen Partnerprogramms eröffnet hatte, wie wir hier am 24.01.2013 berichteten.

Das Kunstquartier Bethanien ist zudem der Ort für den neukonzipierten Programmteil Transfer, der sich als interdisziplinäres Zukunftslabor an Professionals und das interessierte Publikum richtet. Mit einem Gesprächsprogramm, Theoriebeiträgen, Präsentationen, Workshops, Meetings sowie künstlerischen Labs will Transfer den Austausch zwischen experimenteller Kunstmusik, Pop, Kulturwirtschaft, Musiktechnologieentwicklern, Forschung und professioneller Ausbildung intensivieren.

Link: www.ctm-festival.de

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

FilmBlogBerlin am : FilmBlogBerlin via Twitter

Vorschau anzeigen
CTM.13 "The Golden Age" - Auftakt zur Transmediale http://t.co/1ql75XPi

JPINLE am : JPINLE via Twitter

Vorschau anzeigen
RT @FilmBlogBerlin: CTM.13 "The Golden Age" - Auftakt zur Transmediale http://t.co/1ql75XPi

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!