Skip to content

Jetzt anmelden zum Online Workshop des 18. Neissefilm Filmfestivals

Der Filmworkshop des transkulturellen Begegnungs- und Bildungsprojekts »Lanterna Futuri« in Großhennersdorf muss wegen der Corona-Pandemie online stattfinden.



Der internationale Filmworkshop des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und des Deutsch-Polnischen Jugendwerks findet in diesem Jahr Ende April nur online und in drei Schritten zum 18. Neisse Filmfestival statt.

Anmeldungen bitte bis 23.04.2021
Das Motto "Films for future & solidarity" soll gerade in der Pandemie aktuelle Fragen aufgreifen.


Es geht um Solidarität und Miteinander - in den Familien, in der Gesellschaft und auch in Europa. Wie gehen wir mit den Herausforderungen um? Was macht es mit uns, wenn wir uns ändern: kein Fleisch mehr essen, unsere Mobilität und so unseren Co2-Fußabdruck reduzieren. Wo bleibt dann der Spaß? Denn eigentlich könnten wir uns alles leisten. Darüber möchten wir nachdenken und dies filmisch gemeinsam umsetzen. Lasst uns die spannende Herausforderung, online zusammen Filme zu machen, annehmen und vielleicht auch in kleinen Teams real am Film zusammenarbeiten.

Das Ergebnis wird beim Festival im Mai 2021 vermutlich nur im Livestream präsentiert werden können, denn eine physische Veranstaltung am Neisse Dreiländereck mit geöffneten Kinos in Sachsen ist derzeit noch kaum vorstellbar.

Start: 30. 04. 2021 - FILMS FOR FUTURE & Solidarity! – Vorbesprechung
Ort: Online - ZOOM
Start: Freitag, 30.04.2021, 17.00 – 20.00 Uhr

Teil I: 07.–09. 05. 2021 – Entwicklung, Storys, Drehen
Ort: Online - ZOOM
Start:
Freitag, 07.05.2021 - 17.00 Uhr
Samstag 08.05. & Sonntag 09.05. - 10.00 Uhr

Teil II: 14.–16. 05. 2021 - Produktion, Dreharbeiten, Rohschnitt
Ort: Online -ZOOM
Start: Freitag, 14.05.2021 - 17.00 Uhr
Ende: Samstag 15.05. & Sonntag, 16.05. - 10.00 Uhr

Teil III: 20.–22. 05. 2021 - Finaler Schnitt, Präsentation
Ort: Online -ZOOM ( oder doch schon REAL zum Filmfestival )
Start: Donnerstag 20.05.2021 & Freitag 21.05.2021 - 17.00 Uhr ;
Samstag, 22.05.2021 - 10.00 Uhr / Präsentation 19.00 Uhr Livestream oder vielleicht doch REAL zum Filmfestival

Teilnehmerbeitrag: 30,- Euro

Informationen & Anmeldungen
bitte bis 23.04.2021
c/o Frank Rischer
Mobil: 0049 170 46 545 77
Tel.: 0049 35873 41312
Mail: rischer@lanternafuturi.net
Facebook: Lanterna Futuri

»Lanterna Futuri« ist ein transkulturelles Begegnungs- und Bildungsprojekt, in dem Schüler und Lehrer im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien seit 2004 in künstlerischen Werkstätten zusammenarbeiten.

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung neuer Lernformen, die interkulturelle Kompetenzen, Eigenverantwortung, Kreativität und Teamarbeit fördern. Zentral ist dabei die Begegnung von Schülern und Lehrern aus der Grenzregion, das sich Kennen lernen über das gemeinsame Arbeiten an einem Thema. Damit ergibt sich für die Teilnehmenden die Chance, den anderen kulturellen Kontext und die Besonderheiten der Grenzregion wahrzunehmen.

Die Träger des Projektes: die Hillersche Villa gGmbH (ehem. Begegnungszentrum im Dreieck e.V. Großhennersdorf) (D), das Dreikulturenhaus Parada Niedamirów (PL), und der Lausitzer Bergverein e.V. (CZ), erreichten in enger Zusammenarbeit mit 12 Schulen aus der Grenzregion, u.a. die Gymnasien in Herrnhut, Česká Lípa und Kamienna Góra, die Zielsetzung: einer Verbindung von außerschulischen und schulischen Lernformen und konnten diese strukturell etablieren.

Für das 18. Neisse Filmfestival, das vom 18. bis 23. Mai 2021 im Dreiländereck stattfinden soll, wurden rund 600 Filmbeiträge aus Deutschland, Polen und Tschechien eingereicht.

Insgesamt wartet die Veranstaltung mit drei Wettbewerben auf, innerhalb derer elf Preise, die sogenannten Neiße-Fische, vergeben werden. Seit 2004 präsentiert das Neiße Filmfestival jährlich im Mai in der Dreiländerregion zwischen Deutschland, Polen und Tschechien aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.

"Wir freuen uns, dass trotz der durch die Corona-Pandemie eingeschränkten Produktionsbedingungen so viele Filmschaffende ihre Beiträge zum Neiße Filmfestival eingesandt haben", erklärt Ola Staszel von der dreiköpfigen Festivalleitung. "Die Vorbereitungen für das Festival laufen bereits. Natürlich beobachten wir das aktuelle Infektionsgeschehen und stellen unsere Planungen darauf ein. Wir hoffen, dass bis Mai die Programmkinos in der Region wieder öffnen können und dass wir dann zahlreiche Filmfans und Cineasten im Dreiländereck begrüßen dürfen.", so Staszel weiter.


Bei der 18. Edition wird der Schwerpunkt unter dem Motto "Mother Europe" auf die europäische Idee gelegt. Eröffnet werden soll das 18. Neiße Filmfestival am 18. Mai 2021 im Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau. Die feierliche Preisverleihung ist für den 22. Mai 2021 im Filmtheater Ebersbach geplant.

Link: www.neissefilmfestival.net

Anzeige