Skip to content

Erster bundesweiter Dokumentarfilmtag und erstes LITFILMS Festival in Münster

AG DOK feiert 40. Jahrestag unter dem Motto »LETsDOK« mit erstem bundesweitem Dokumentarfilmtag.



Um den 40. Jahrestag der AG DOK gebührend zu feiern, findet am 19. September 2020 der erste deutschlandweite Dokumentarfilmtag statt. Die von der AG DOK selbst initiierte Veranstaltung soll Auftakt zu einem jährlichen Ereignis sein, vergleichbar mit der "Fête de la Musique".

Künftig heißt es am 19. September "LETsDOK"


Unter dem Motto "LETsDOK" werden in fast 100 Kinos und anderen alternativen Spielstätten Dokumentarfilme auf der großen Leinwand gezeigt. Flankiert wird dieses Angebot durch Filmgespräche, Panels oder Lesungen.

Aufgerufen werden auch Privatpersonen, Filminitiativen und Filmliebhaber, ihr eigenes Dokumentarfilmevent an außergewöhnlichen Orten zu organisieren.

"Wir freuen uns auf die über 100 Veranstaltungen, die vor allem von unseren Regionalgruppen organisiert wurden", so Susanne Binninger, Ko-Vorsitzende der AG DOK, "wir setzen damit ein Zeichen der Solidarität mit einer Branche, die von der Corona-Krise schwer getroffen ist."


Kooperationspartner des Dokumentarfilmtags ist OVALmedia Berlin.

Link: agdok.de

+++++++++++++++



Das ZEBRA Poetry Filmfestival Münster/Berlin hat Konkurrenz bekommen.

In Berlin vom Haus der Poesie gegründet und ursprünglich in Kooperation mit INTERFILM Berlin, dem internationalen Kurzfilmfestival Berlin, gestartet, wurde es zuletzt im Wechsel mit dem Filmfest Münster alle zwei Jahre in der westfälischen Universitätsstadt durchgeführt.

Ganz aus Berlin war das ZEBRA Poetry Filmfestival aber nie verschwunden, denn im Haus der Poesie fand ein Berliner Nachspiel statt, das nun wieder eigenständig und jährlich im Kino der Berliner Kulturbrauerei durchgeführt wird.

In Münster dagegen hat in diesem Jahr die Filmwerkstatt, die auch alle zwei Jahre das Filmfest Münster veranstaltet, alternierend das LITFILMS Literatur Film Festival im Schloßtheater Münster aus der Taufe gehoben und damit wohl vom ZEBRA Poetry Filmfestival für immer Abschied genommen.

Am heutigen 16. September 2020 werden die Türen für die erste Festivalausgabe des LITFILMS Literatur Film Festivals im Schloßtheater Münster geöffnet. Insgesamt 28 Veranstaltungen im Schloßtheater und in sieben weiteren Locations in Münster und dem Münsterland finden bis zum 11. Oktober 2020 statt - alle im sicheren Rahmen und mit entsprechenden Hygienekonzepten.

Filmemacher*innen wie Volker Schlöndorff und Lisa Spilliaert, Autor*innen wie María Cecilia Barbetta und Frank Goosen - und laden herzlich zu den Filmvorführungen, Lesungen, Gesprächen und weiteren Programmpunkten ein.

Ein besonderes Highlight sind die drei Adaptionen von BERLIN ALEXANDERPLATZ, die an drei Spielorten gezeigt werden: Die 1931er-Fassung im Schloßtheater (4.10.20), die komplette TV-Serie von Fassbinder an zwei Tagen (bei freiem Eintritt!) im Westfälischen Kunstverein (10.10. & 11.10.20), und die aktuelle Adaption im Cinema (24.9.2020) mit einem anschließenden Gespräch mit dem Regisseur Burhan Qurbani.

Hier der Trailer:



Wie die Filmwerkstatt Münster als Veranstalterin mitteilte, widmet sich das "Literatur Film Festival Münster" als bundesweit erstes Filmfestival explizit den vielfältigen Adaptionen literarischer Texte.

In einem internationalen Wettbewerb sind neuere Literaturverfilmungen zu sehen, wie der Science-Fiction-Film "Last and First Man" des 2018 verstorbenen isländischen Regisseurs und Komponisten Johann Johannsson. Wesentlicher Teil des Programms sind Gespräche mit Autoren und Regisseuren.

litfilms - Literatur Film Festival Münster 2020
c/o from Filmwerkstatt Münster
Gartenstraße 123
48147 Münster / Deutschland

Link: litfilms.de

Anzeige