Skip to content

Seminar: BIGGER THAN LIFE – DIE HELDENREISE DES ZUSCHAUERS

Einführung in das Verständnis des Weltkinos durch Wolf Otto Pfeiffer.

Langjährigen BAF-Kennern ist WOP alias Wolf Otto Pfeifer noch als Regisseur unter dem Namen Wolfgang Pfeiffer bekannt. Nach der Wende eröffnete er in Prenzlauer Berg eine Drehbuchschule, die aber inzwischen in der ursprünglichen Form nicht mehr existiert.

Statt dessen gibt es immer neue Projekte und Ideen, die er auf seiner neuen Internet Präsenz "Filmgeist" kundtut. Darunter gibt es einige Male im Jahr auch Wochenendseminare unterschiedlicher Ausrichtung.

Anbetracht der gerade laufenden Internationalen Filmfestspiele in Cannes, liegt es nahe, sich einmal näher mit Poetologie des Weltkinos auseinanderzusetzen. Poetologie in der Literaturwissenschaft gebräuchlicher Begriff, der zumeist synonym mit dem Ausdruck Poetik(en) verwendet wird und die verschiedenen Lehren von der Dichtkunst bezeichnet. Auf das Medium Film bezogen ist laut WOP mit der Poetologie die Lehre gemeint, die einen guten Film ausmacht und wie man einen solchen gestaltet.

Am Beispiel des Films „De rouille et d'os“ - „Der Geschmack von Rost und Knochen“ von Jacques Audiard (F, 2012), der seinerzeit seine Weltpremiere in Cannes feierte, wird die ganze Welt des „großen Films“ am nächsten Wochenende, den 25. & 26.05.2019 durchexerziert.

Hier der Trailer:

Synopsis:

Alles beginnt im Norden von Frankreich. Plötzlich findet sich Ali mit einem fünf Jahre alten Kind in seiner Obhut wieder. Sam ist sein Sohn, doch er kennt ihn kaum. Ohne Geld und Freunde sucht Ali Zuflucht bei seiner Schwester Anna an der Côte d‘Azur. Sie bringt die beiden in ihrer Garage unter und nimmt das Kind unter ihre Fittiche. Als ein Streit in einem Nachtclub, in dem er als Türsteher arbeitet, außer Kontrolle gerät, macht Ali die Bekanntschaft von Stéphanie. Stephanie trainiert Killerwale im Marineland. Als eine ihrer Shows in einer Tragödie endet, bringt sie ein nächtlicher Anruf erneut zusammen. Stephanie hat ihre Beine verloren und etliche Illusionen. Ali beginnt ihr zu helfen, auf seine Art und ganz ohne Mitleid. Und beide finden dadurch zurück ins Leben...

Allein der Trailer verspricht schon großartige Bilder. Basierend auf dem 2005 erschienenen Buch "Rust and Bone" von Craig Davidson spielen in der Verfilmung mit: Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Céline Sallette, Corinne Masiero und Bouli Lanners.

Der Film bekam zahlreiche Auszeichnungen: César/Bester Nachwuchsdarsteller (2013) · César/Beste Filmmusik (2013) · César/Bester Schnitt (2013) · César/Bestes adaptiertes Drehbuch (2013).

In dem Seminar geht Wolf Otto Pfeiffer von der Frage nach der jeweiligen Erzählintention aus und untersucht, mit welcher Erzählstrategie und welchen spezifischen filmischen Erzählmitteln der Film versucht, seinen Erzählzweck zu realisieren.

Die intensive Zergliederung des jeweiligen erzählerischen Filmwerks vermittelt den Teilnehmern ein fundiertes Verständnis von den Prinzipien des Erzählens überhaupt wie des Erzählens im Film im Besonderen. Das Seminar gibt Instrumentarien an die Hand für die theoretische, filmpädagogische sowie die praktische Beschäftigung mit Film.

Wolf Otto Pfeiffer will Filme nicht bewerten. Ihn interessiert, was sie erzählerisch versuchen und wie und wo sie ihre Absicht erreichen – oder eben auch nicht. Er schaut nur das erzählerische Werk von der Gesamtanlage bis hin in kleinste Details an. Dabei betrachten er, wie sich Erzählsubstanz, Erzählaufbau und Erzählmittel eines Films zu einem narrativen Gebilde verdichtet, das versucht die Anbindung zum Zuschauer herzustellen und idealerweise den Zuschauer ergreift und mitnimmt.

Info und Anmeldung zum Seminar hier

Kosten des Seminars: 280,- €

WOP - Filmgeist

Link: www.filmgeist.org

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige