Skip to content

42. Internationales Kurzfilmfestival Weiterstadt

Das 42. Open-Air Filmfest Weiterstadt - ein Internationales Filmfestival mit freiem Eintritt.

Nicht nur 42 Jahre sind eine enorme Zeitspanne für ein Kurzfilmfestival, auch die Tatsache, dass für das internationale Open-Air Filmfest kein Eintritt erhoben wird, ist wohl einmalig in der deutschen Filmlandschaft. Zudem fahren kostenlose Shuttlebusse regelmäßig zum Festivalgelände und zurück.

Alljährlich auf der Berlinale treffen wir mindestens einen der Organisatoren des Festivals. Und jedes Mal werden wir in interessante Gespräche verwickelt. Interesse und Schwerpunkt liegen dabei nicht nur beim Wettbewerb, sondern auch bei den etwas sperrigen Filmen des Forums, was vielleicht ein Licht auch auf das zu erwartende Programm des Kurzfilmfestivals Weiterstadt wirft.

Als Veranstalter eines internationalen Filmfestivals hat man natürlich keine Probleme mit Akkreditierungen bei anderen wichtigen Festivals. Mehr Probleme bereitet einem die Zeit, die man zur Vorbereitung investieren muss. Zudem muss ein Festival auch finanzierbar sein. Da kommt es sehr gelegen, dass die Automobilfirma SKODA als Hauptsponsor auftritt und den Organisatoren die SUV-Modelle KAROQ und KODIAQ zur Verfügung stellt. Die tschechische Traditionsmarke hat ihren Deutschlandsitz nämlich in direkter Nachbarschaft zum Festival.

Deshalb haben wir uns diesmal entschlossen das Festival einmal näher vorzustellen, das in Südhessen der Nähe von Darmstadt und südlich von Frankfurt/main bei Mörfelden-Walldorf stattfindet. Einem dicht geballten Einzugsbereich mit vielen Filminteressierten. Hier ein etwas älterer Trailer von 2014:

Über 200 Filme beim Filmfest Weiterstadt 2018.

- Vom 16. bis 20. August 2018 sind über 200 Filme zu sehen

- Publikumswettbewerb ist Highlight

- erstmals Sonderprogramme für Jugendliche

- Samstag Kurzfilmprogramm für Kinder im Filmzelt

Ein bunt gemischtes Kurzfilmprogramm für Jung und Alt, ein Trailer-Workshop und Live-Musik: Das Open-Air Filmfest Weiterstadt verspricht erneut viel Abwechslung und Unterhaltung, wenn die Veranstaltung in diesem Jahr zum 42. Mal unter freiem Himmel steigt. Zu den Höhepunkten zählt der Publikumswettbewerb 'Weiterstädter Filmhirsch'.

"Wenn das Publikum nicht zum Kino kommt, dann kommt das Kino zum Publikum".

Dieser Ansatz stand 1977 hinter der Idee der Organisatoren des Filmfest Weiterstadt, die Veranstaltung erstmals unter freiem Himmel durchzuführen. Denn zuvor waren die Vorstellungen im Kommunalen Kino Weiterstadt nur mit geringem Interesse verfolgt worden. Heute ist das Open-Air Filmfest, das sich inzwischen als 'Woodstock des Kurzfilms' einen Namen gemacht hat, längst zu einem Muss für Kurzfilmfans weltweit geworden, zu dem erneut viele Tausend Zuschauer erwartet werden. Gezeigt werden 207 Filme aus 46 Ländern.

Zu den Höhepunkten gehört neben dem Publikumspreis 'Weiterstädter Filmhirsch' für die beste Super-8-Produktion auch ein Workshop mit Stoptrickfilmer Jim Lacy zur Produktion des Trailers für die 43. Ausgabe. Zudem wurde erstmals ein Programm für Jugendliche mit Filmen entwickelt, die auch von Jugendlichen ausgewählt wurden. In der Dämmerung wird es an den Veranstaltungstagen außerdem Live-Musik geben.

Das ehrenamtlich organisierte Filmfest ist eine der vielen renommierten Veranstaltungen aus Film, Kunst und Musik, die von zahlreichen Sponsoren unterstützt wird. Dazu zählt seit vielen Jahren auch SKODA, der in diesem Jahr als Mobilitätspartner unterwegs ist. Aber nicht nur in Weiterstadt, auch beim goEast Filmfestival des Deutschen Filminstituts Frankfurt/Main oder beim Filmfest Hamburg wird SKODA als Shuttle-Service-Partner auftreten.

Link: www.filmfest-weiterstadt.de

Quellen: ots - news aktuell by dpa | Filmfest Weiterstadt

+++++++++++++++

NACHTRAG:

Auch in Berlin gibt es am Wochenende vom 18. zum 19. August 2018 ein Open-Air-Filmfest. Wie von uns bereits vor einem Monat am 15. Juli 2018 berichtet, findet in der Location »Zukunft« am Ostkreuz und im dort gelegenen Freilichtkino "Pompeji" die sechste »Lange Nacht der Berliner Filmfestivals« bereits ab 15:00 Uhr statt.

[Eintritt: 12,- € – erm. 8,- €]

Mittlerweile ist seit Anfang August auch wieder die Website des Online-Magazins der »Berliner Filmfestivals« direkt zu erreichen. Eine Begründung warum die Kollegen zwischenzeitlich nur auf Facebook kommunizierten und nicht auf ihrer eigen Website, liegt leider nicht vor. Gleiches gilt auch für das Festival »achtung berlin - new berlin film award«, das ebenfalls teilnimmt, dessen Website aber immer noch offline ist.

Alle Infos zur »6. Langen Nacht der Berliner Filmfestivals« sind aber auch auf Festiwelt Berlin, dem Netzwerk der Berliner Filmfestivals, zu finden.

Links: www.festiwelt-berlin.de | berliner-filmfestivals.de

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige