Skip to content

Ungewöhnliches Filmevent von Studierenden & TrickTruck goes Block 3.0

Live-Musik zu Kurzfilmen im Café-Theater Schalotte Berlin.

Studenten der Berliner Hochschule der populären Künste zeigen unter dem Motto "CineMusic" am Samstag, 27. Januar 2018 im Café-Theater Schalotte an der Behaimstraße 22 in Berlin-Charlottenburg nachdenkliche, lustige, schrille oder poetische Kurzfilme internationaler junger Filmemacher, deren musikalische Untermalung nicht aus der Konserve kommt, sondern live von Musikern begleitet wird. Gespielt wird zeitgenössische Musik (Rock/Pop/Electronic/Experimental).

Die entsprechende Vertonung wurde zuvor im Rahmen eines "Cross Media"-Studienprojektes extra für diesen Abend komponiert. Beginn 20:00 Uhr. Tickets gibt's für 13,- € (ermäßigt 8,- €).

Die Hochschule der populären Künste bildet junge Menschen im Bereich der Kreativwirtschaft zum Beispiel zu Musikproduzenten, Medienmanagern oder Mediengestaltern aus. Die Idee zu diesem Abend entstand im Rahmen des Kurses „Projektorganisation“. Die Studierenden bekamen die Aufgabe einen Film, den es zu vertonen gilt, gänzlich neu musikalisch zu begleiten.

Nikko Weidemann, der Dozent für Songwriting der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk Berlin) hat auch bei Babylon Berlin mitgewirkt, dem Serienhighlight des Jahres, das von Sky und ARD gemeinsam produziert wurde.

Die staatlich anerkannte SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Heidelberg, hat ihre Dependance in der Bundeshauptstadt Berlin im BVG-Gebäude in der Potsdamer Str. 188. An der hdpk werden aktuell Bachelorstudiengänge in Mediendesign, Medienmanagement, Musikproduktion, Popularmusik und Audiodesign angeboten sowie seit 2016 die Masterstudiengänge Erlebniskommunikation und Medienpsychologie.

Mit eigenen Musikstudios, einem Hörkino, einem Fotostudio, einem eigenem Radiostudio und mehreren Designstudios garantiert die hdpk professionelle Arbeitsbedingungen und eine hohe Praxisnähe. An der privaten, staatlich anerkannten Hochschule in Berlin-Schöneberg werden derzeit rund 600 Studierende aus 30 Nationen für die Kreativbranche ausgebildet.

Link: www.schalotte.de

+++++++++++

Trick Truck Goes Block 3.0 - die Neukölln Gropiusstadt Edition

Auch für die ganz kleinen Künstler, die einmal Filmemacher werden wollen, haben wir diesmal etwas im Angebot.

Bewegliche Ziele e.V. und KUKI – das internationale Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin bringen nun schon zum dritten Mal die Animationskunst an Berliner Schulen. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Marzahn, heißt es nun »TrickTruck goes Block 3.0«: interfilm berlin kommt mit dem Animationsstudio in die Gropiusstadt!

Durch die Förderung des Berliner Projektfonds für kulturelle Bildung und zapf Umzüge sowie in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Gropiusstadt finden in diesem Jahr an Schulen im Berliner Süden Animationsworkshops für Schulklassen statt.

Geschichten erfinden, Figuren entwerfen, Ideen zum Leben erwecken: im Trickfilm sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Von Januar bis April 2018 werden sechs Kurse an jeweils fünf Tagen durchgeführt. In den Workshops lernen Kinder und Jugendliche, selbst einen Trickfilm zu animieren. Von der Idee zum Drehbuch, von der Bastelei zum Bewegtbild – der kreative Prozess liegt vollständig in den Händen der jungen Teilnehmer*innen. Angeleitet werden die Kurse von professionellen, pädagogisch erfahrenen Animationskünstler*innen.

Es entstehen sechs Filme, die sich an dem thematischen roten Faden „Hoch Hinaus" und "Wir sind Gropiusstadt" orientieren. Dies bietet den jungen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt in ihrem Quartier zu reflektieren, Gemeinsamkeiten zu finden und Unterschiede schätzen zu lernen. Aus den kurzen Filmen wird am Ende ein langer Episodenfilm, der nach seiner Fertigstellung im Bezirk Premiere feiert.

Workshop-Termine:

Walter Gropius Schule A: 22. - 26. Januar 2018

Janusz-Korczak-Grundschule: 12. - 16. Februar 2018

Grundschule am Regenweiher: 5. - 9. März 2018

Schule am Zwickauer Damm: 19. - 23. März 2018

Hugo-Heimann Schule: 16. - 20. April 2018

Walter Gropius Schule B: 23. - 27. April 2018

Die Projekt- und die Workshopleitung stehen für Fragen von Pressevertreter*innen gerne zur Verfügung. Reportagen und Innenansichten aus unseren Animationsworkshop sind ausdrücklich erwünscht. Die Filme, die im letzten Jahr während des Projekts „TrickTruck goes Block" entstanden ist, finden Sie hier in volle Länge.

Weitere Informationen gibt es unter: kuki-berlin.com oder direkt bei den Ansprechpartner*innen von interfilm berlin.

Ansprechpartnerin Presse: Laura Käding

Tel.: 030 / 693 29 59

mobil: 0176 / 82744718

Mail: laura.k@interfilm.de

Ansprechpartner Projektleitung: Cord Dueppe

Tel.: 030 / 25942903

mobil: 0175 / 9052828

Mail: cord.d@interfilm.de

interfilm Berlin Management GmbH

c/o Bewegliche Ziele e.V.

Straßburger Str. 55

10405 Berlin

Web: www.interfilm.de

Link: kuki-berlin.com

Quellen: Tagesspiegel | Schalotte | hdpk | interfilm berlin

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige