Skip to content

Weiterbildungsgutscheine zu Weihnachten verschenken

Kurz vor Weihnachten gibt es nur noch vereinzelt Weiterbildungsangebote - Im neuen Jahr dafür aber wieder umso mehr.



In Berlin haben die letzten längeren Weiterbildungsseminare und Lehrgänge bereits im November 2016 begonnen. Vereinzelte Tagesworkshops bietet dagegen die Münchner Filmwerkstatt und das dazugehörige Filmhaus Babelsberg auch noch kurz vor Weihnachten an. Alle Seminare des nächsten Jahres lassen sich natürlich auch für die eigenen Kinder oder Enkel als Gutscheine verschenken. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, sollte auf diese Angebote zugreifen und die jeweiligen Weiterbildungsinstitute kontaktieren.

Bei der Münchner Filmwerkstatt gilt für alle Seminare und Workshops 2017 folgendes Angebot:
Geschenkbuchungen, die bis zum 25. Dezember 2016 eingehen, können vom Beschenkten bis zum 15. Januar 2017 kostenfrei umgebucht werden, falls ein anderes Seminar reizvoller sein oder der Termin des geschenkten Seminars nicht passen sollte.


FILMFINANZIERUNG IN DEUTSCHLAND am 3. und 4. Dezember 2016
Der Produzent Florian Deyle, dessen aktueller Film „Paradies“ dieses Jahr in Venedig mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnet wurde, gibt in diesem Seminar einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten der Filmfinanzierung in Deutschland. Dabei werden traditionelle Bausteine wie die Zusammenarbeit mit TV-Sendern und die verschiedenen Fördermöglichkeiten genauso behandelt wie neue Strategien – mit dem Ziel, den Teilnehmern aufzuzeigen, dass und wie sich auch anspruchsvolle Projekte finanzieren lassen.
www.filmseminare.de/filmfinanzierung

DAS GEHEIMNIS MITREISSENDER DREHBÜCHER am 10. und 11. Dezember 2016
Martin Thau, der seit 20 Jahren die Studien der Drehbuchwerkstatt an der Hochschule für Fernsehen und Film München leitet, führt an diesem Wochenende in das Geheimnis mitreißender Drehbücher ein. Dabei dreht sich alles um die beiden Komponenten „Spannung“ und „Konflikt“ – und wie man diese beiden Faktoren erreicht, erläutert Thau anhand vielfältiger Filmbeispiele in Theorie und Praxis.
www.filmseminare.de/spannung-konflikt

Lehrgang Produktionsleiter/in (IHK) voraussichtlich ab Januar 2017
Zwölfmonatige berufsbegleitende Weiterbildung
Anmeldung: AB SOFORT
Gemeinsam mit Experten der Branche hat die Münchner Filmwerkstatt eine Qualifizierungsmaßnahme entwickelt, die gezielt und praxisorientiert Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Tätigkeit als Produktionsleiter vermittelt. Dieser Lehrgang dient auch als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum/r Produktionsleiter/in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK), durch deren erfolgreichen Abschluss die Teilnehmer eine anerkannte Berufsausbildung auf dem Niveau eines Industrie- oder Handwerksmeisters erlangen.
www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/produktionsleiter

DER GUTE TON am 21. und 22. Januar 2017
Während oft alle Energie bei Dreharbeiten auf die Qualität des Bildes konzentriert wird, verzeiht der Zuschauer nichts so wenig wie einen schlechten Ton. Der vielfach preisgekrönte Tonmeister Marc Parisotto zeigt den Teilnehmern im Rahmen dieses Wochenendes von der Pike auf, wie man die richtige Equipmentauswahl trifft, einen guten O-Ton am Drehort aufnimmt und die Anforderungen der Postproduktion umsetzt. Dabei finden die Bedingungen von EB- und Low-Budget-Produktionen genauso Berücksichtigung wie die Anforderungen der Profis.
www.filmseminare.de/der-gute-ton

KREATIVES PRODUZIEREN am 28. und 29. Januar 2017
Der Erfolg eines Filmprojekts hängt entscheidend davon ab, daß man das richtige Thema zur richtigen Zeit aufgreift, Wünsche und Regularien von Sendern und Förderanstalten kennt und man das zum Projekt passende Netzwerk aufbaut, in dem Autor, Produzent, Dramaturg, Redakteur und/oder weitere Beteiligte effektiv zusammenarbeiten. Wie das abläuft, wie man konstruktiv Feedback gibt, wie man einen Rewrite angeht, wann man z.B. den Autoren wechselt (und wann nicht), wie man einen Script Doctor einbindet, kurz, wie man die Arbeit im Team konstruktiv voranbringt und Filmstoffe fit für den Markt macht zeigt der vielfach preisgekrönte Produzent Philipp Budweg (Rico-Oskar-Reihe, Rubinrot/Smaragdgrün/Saphirblau u.v.a.m.) an diesem Wochenende.
www.filmseminare.de/creative-producer

KURZFILM VON A BIS Z am 4. und 5. Februar 2017
"Zwei Tage = ein Film" lautet die einfache Formel hinter dem genialen Zeitraffer, der den komplexen Prozeß des Filmemachens von im Normalfall vielen Monaten, wenn nicht Jahren Dauer auf nur ein Wochenende verkürzt. Die Teilnehmer dieses Workshops erhalten so Gelegenheit, alle Stationen und Aufgaben einer Filmproduktion von der Drehbuchidee bis zur Premiere zu durchleben, wenn unter der Leitung des Filmemachers Uwe Wrobel in nur zwei Tagen ein szenischer Kurzfilm in Gemeinschaftsproduktion entsteht – auch als Geschenk geeignet!
www.filmseminare.de/filmworkshop

Lehrgang "CUTTER_IN FILM/TV" voraussichtlich vom 6. Februar bis 18. Mai 2017
Er ist die effizienteste und effektivste Gelegenheit sich in 3,5 Monaten auf den aktuellen technischen und dramaturgischen Stand des Filmschnitts bringen zu lassen, um dann im Anschluss seine erweiterten Kenntnisse und Fähigkeiten in die professionelle Produktion von Film & TV & Web einzubringen. Durch die Digitalisierung werden sich auch in Zukunft die Abläufe und Arbeitsprozesse im Postproduktionsbereich fortlaufend ändern. Dadurch erweitern sich die Anforderungen und Aufgabenbereiche für Cutter_innen von Jahr zu Jahr. - Alle Dozent/innen sind Expert/innen auf ihrem Fachgebiet, die in der professionellen Medienbranche arbeiten und die aktuellen Anforderungen ihres Fachbereichs aus eigener Erfahrung vermitteln können. Sie verfügen über jahrelange Erfahrungen in ihrem Arbeitsbereich und bei der Vermittlung des fachbezogenen Wissens. Am Ende des Kurses stehen eine Reihe von abgeschlossenen Übungsprojekten zur Verfügung, die jeder Teilnehmer selbst angefertigt hat und die als Nachweis seiner erworbenen Kenntnisse dienen. Für die Übungen steht jedem Teilnehmer für die Dauer des Kurses ein eigener Apple-Rechner als Arbeitsplatz zur Verfügung. Dieser ist mit der branchenüblichen Software in der neuesten Version ausgestattet.

Der Cutter Lehrgang kann als Qualifizierungsmaßnahme mit einem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit zu 100% gefördert werden. Dies ist möglich, weil der Lehrgang nach AZAV und 8179 SGII III zertifiziert ist.
www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/editor

FILM VERSTEHEN am 11. und 12. Februar 2017:
www.filmseminare.de/filmanalyse
FILMSCHNITT UND MONTAGE am 18. und 19. Februar 2017:
www.filmseminare.de/montage
FILME MACHEN OHNE GELD am 25. und 26. Februar 2017:
www.filmseminare.de/low-budget-spielfilm
HANDS ON DCP am 4. und 5. März 2017:
www.filmseminare.de/dcp
SCHAUSPIELFÜHRUNG am 4. und 5. März 2017:
www.filmseminare.de/schauspielfuehrung
VISUAL EFFECTS (VFX) am 11. und 12. März 2017:
www.filmseminare.de/vfx
STUNTS SELBER MACHEN am 18. und 19. März 2017:
www.filmseminare.de/stunt
LICHTGESTALTUNG FÜR FILM- UND VIDEOPROJEKTE am 25. und 26. März 2017:
www.filmseminare.de/lichtsetzen

Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel.: 089 / 20 33 37 12
Fax: 089 / 20 33 27 14
Web: www.filmseminare.de

++++++++++++



Drehbuchseminar COMEDY am 3. und 4. Dezember 2016
Komik zu erzeugen, gilt als das Schwerste, ist es aber nicht. Für den, der die Comedy-Techniken kennt, ist es sogar ausgesprochen einfach. Diese Techniken werden in diesem Kurs vermittelt und am Ende werden Sie in der Lage sein, selbstständig Comedy zu schreiben. Während des gesamten Seminars wird der Spaß ernst genommen, damit sich Ihre Investition (Zeit, Geld, Nerven) durch professionelles Können amortisiert. Für die Teilnahme an diesem Seminar brauchen Sie keinerlei Vorkenntnisse im Erzeugen von Komik und im erstellen von Texten. Comedy-Produzent Dirk Stiller beginnt ganz am Anfang und geht mit schnellen Schritten voran. Es sind noch Plätze vorhanden!
www.filmseminare.de/comedy

Seminar DOKUMENTARFILMPRODUKTION am 21. und 22. Januar 2017
Die Realität einzufangen und dies als Film erfolgreich einer möglichst großen Zielgruppe zu präsentieren, ist das Ziel eines jeden Dokumentarfilmers. Non-fiktionale Filmprojekte umzusetzen ist durch die digitale Technik vermeintlich einfacher und günstiger geworden, doch nach wie vor gibt es Hürden zu überwinden, um die man am besten schon weiß, bevor die Idee zum Film erstmals angegangen wird. In diesem Seminar bekommen die Teilnehmer einen Einblick in wie sie, von der Themenfindung und dem Treatment über die Präsentation, Kalkulation, Finanzierung und Vermarktung, ihren Film auf die Beine stellen können. Ebenfalls geht es darum, welche dokumentarischen Formate in Deutschland gerade gefragt sind, wie man mit Sendern, Redaktionen und Förderern umgehen kann und welche Rechte wie geklärt werden müssen. 
www.filmseminare.de/dokumentarfilmproduktion

Seminar FILMSCHNITT & MONTAGE am 18. und 19. Februar 2017
Die Montage bedeutet nicht Schnitt allein, vielmehr geht es hier um die bildlich-psychologische Umsetzung des Inhalts. Themen dieses Wochenendes sind eine kurze Geschichte des Films und der Montage, Bildgestaltung, Kräfte im Bild, Eyemovement, Montageformen, Rhythmus, Einsatz des Tons sowie stilbildende Elemente. Das Seminar Trailer & Teaser gibt Antworten auf diese Fragen und macht die Teilnehmer mit den Grundzügen und Feinheiten der filmischen Montage vertraut. Es findet anhand zahlreicher aktueller Filmbeispiele aus verschiedenen Genres, grafischen Darstellungen und mit Übungen in Gruppenarbeit statt. Die gewonnenen Erkentnisse und Erfahrungen sind nicht nur für Cutter und solche, die es werden wollen, von Nutzen, sondern für jeden, der in einem der kreativen Departments der audiovisuellen Medien arbeitet.
www.filmseminare.de/montage

Ort: MedienCampus Babelsberg
Veranstalter: Filmhaus Babelsberg gGmbH
Großbeerenstraße 189
14482 Potsdam
Tel.: 0331 / 28 12 94 40
Fax: 0331 / 28 12 94 41
Mail: seminare@filmhausbabelsberg.de
Web: www.filmseminare.de/babelsberg

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige