Skip to content

VideoDays, WebWeek und MediaConvention Berlin

Europas größtes Digital-Festival & zentraler Medienkongress in Berlin.



Video Days 1.-2. Mai 2015
Mit den VideoDays am 1. und 2. Mai 2015 findet das größte YouTuber-Treffen Europas und die größte YouTube-Show weltweit erst zum dritten Mal statt und diesmal gleich in Berlin. Die VideoDays sind heute das wichtigste Jugend-Event in Deutschland und werden im Rahmen der WEB WEEK in Berlin abgehalten. Die Veranstaltung ist zugleich der Auftakt für eine Reihe von Symposien und Kongresse, die an Stelle der bisherigen Medienwoche nicht erst im Spätsommer zur IFA-Funkausstellung stattfinden, sondern im Rahmen der neuen Media-Convention schon jetzt im Frühjahr die Blogger-Szene von re:publica mit einbezieht.

Am 1. Mai 2015, dem CommunityDay, haben Fans die Möglichkeit YouTube-Stars wie Y-Titti, iBlali, Kayef, Taddl, die Lochis oder Dfashion zu treffen, Selfies zu machen und Autogramme zu bekommen. Am 2. Mai 2015, dem ShowDay, wird es eine Liveshow geben, in der viele berühmte YouTube-Acts auf die Bühnen kommen werden. Hierbei werden auch in Berlin die beliebten PlayAwards verliehen, eine Auszeichnung an die erfolgreichsten YouTube-Kanäle.

In der Arena Berlin werden an beiden Tagen bis zu 6.500 Besucher erwartet.
Weitere Informationen und Tickets über www.videodays.eu.

Veranstaltung: Video Days 2015
Datum: 1.-2. Mai 2015
Ort: Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin
Link: www.videodays.eu


Your Turn - Der Video-Creator Wettbewerb
Um YouTube-Kanäle ging es auch beim Medienboard-geförderte Wettbewerb "Your Turn" bei dem jeder ein dreiminütiges Konzept-Video bis zum 6. April 2015 einreichen konnte. Gefördert werden sollen neue Ideen für inspirierende Videoinhalte und Kanäle, die die Hauptstadtregion Berlin zum Thema eines zu entwickelnden YouTube-Kanals haben. Es geht nicht um den einzelnen Film oder das einzelne Video, sondern um ein nachhaltiges Kanalkonzept. Dabei spielt es keine Rolle, wie oft die die Videos erscheinen, Hauptsache die Beiträge sind durch ein tragfähiges Konzept verbunden. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 65.000 Euro. Die Gewinner werden im Rahmen der MEDIA CONVENTION Berlin am 5. und 6. Mai 2015 verkündet.

Wir haben vorab schon mal einen Blick in einige Wettbewerbsfilme geworfen, von denen wir glauben dass sie durchaus Chancen haben von der hochkarätigen Jury in die engere Wahl genommen zu werden, denn es ist für Videoanfänger oft nicht leicht, ein überzeugendes Konzept ohne Stottern vor der Videokamera vorzutragen. Hier zwei sehr unterschiedliche, dafür aber interessante Beispiele. Streets of Berlin ist eine eine Videoplattform für die ungehörten Stimmen der Straße und Geschichten von Menschen aus Berlin. Menschen die normalerweise nicht nach ihrem Leben, Wünschen oder Träumen gefragt werden zum Beispiel obdachlose und bedürftige Menschen:



Die junge verrückte YouTube-Generation verkörpert dagegen "Skardi" am Besten: Der scheinbar endlos quasselnde "Skardi" ist ein Typ, der das Ziel hat Dich zu Unterhalten! Ziel seiner nicht ganz ernst zunehmenden Videobotschaft ist für Neu-Berliner, zum waschechten Berliner zu werden. Ein richtiges Konzept ist zwar nur sehr wage zu erkennen, aber der Endemol Ausrichter des Wettbewerbs, der ständig innovative Formate kreiert, die den Zeitgeist verändern, wird an dem lustigen, jungen Typen gewiss Gefallen finden.



Anlässlich des YouTube Wettbewerbs und des Treffens der YouTuber bei den VideoDays findet heute auch die Einweihung des "Youtube Space" in der Hauptstadt statt. Sechs solcher Weiterbildungseinrichtungen für YouTuber betreibt die Google-Tochter weltweit, darunter in Metropolen wie Los Angeles, London und Tokio - und seit heute auch in Berlin.


Das Studio ist für Videoclipfilmer gedacht, die ihre Fertigkeiten verbessern und sich mit anderen YouTubern austauschen wollen. Dafür stellt YouTube in Kooperation mit der Filmhochschule Met Film School professionell ausgestattete Räume zur Verfügung: von der Greenbox über wechselnde Filmsets bis hin zur Postproduktion - und einem Ruheraum. Die Nutzung der Einrichtung ist kostenlos, Voraussetzung ist, dass der YouTuber einen eigenen Kanal mit mindestens 1000 Abonnenten betreibt, damit bei YouTube die Werbeeinnahmen sprudeln.


Berlin Web Week: Europas größtes Digital-Festival
Vom 4. - 10. Mai 2015 wird Berlin wieder zum internationalen Treffpunkt der vernetzten Welt: Während der Berlin Web Week versammeln sich die wichtigsten Macher, Nutzer und Persönlichkeiten des Internets in Berlin und stellen in einer Vielzahl von Veranstaltungen aktuelle Trends der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft rund um die Themen Internet, Digitalwirtschaft, Technologien und digitale Medien vor. Unternehmer, Gründer, Tech-Enthusiasten, Blogger, Netzaktivisten, Hacker, Entwickler, Erfinder, Designer, Medienvertreter, Marketingagenturen, Startups, Mittelstand und Weltkonzerne sowie Investoren, Inkubatoren und Förderer – sie alle sind mit dabei!

Die BerlinWebWeek bündelt zahlreiche Veranstaltungen rund um die Themen #Internet, #Digitalwirtschaft, #Technologien und #digitale Medien – und verwandelt Berlin zum internationalen Treffpunkt der digitalen Welt. Hier der Trailer:



Veranstaltung: Berlin Web Week
Datum: 4. - 10. Mai 2015
Ort: diverse Location
Link: www.berlinwebweek.de


Media Convention Berlin und re:publica wachsen zusammen.
Die re:publica ist eine der weltweit wichtigsten Events zu den Themen der digitalen Gesellschaft. Seit ihren Anfängen 2007 mit 700 BloggerInnen hat sie sich zu einer „Gesellschaftskonferenz“ mit zuletzt über 6000 Teilnehmer/Innen aus allen Sparten entwickelt. Auch zu ihrer neunten Ausgabe wird es wieder aufregend: Für die re:publica 2015 werden 450 Rednerinnen und Redner aus über 45 Ländern erwartet und bieten mehr als 300 Stunden Programm. Die Vielfalt der re:publica wird durch die Partnerschaft mit der gleichzeitig in der STATION-Berlin stattfindenden MEDIA CONVENTION Berlin erweitert. Subkonferenzen, wie Global Innovation Gathering (GIG), und die Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsjahr 2015 setzen weitere thematische Schwerpunkte.

Dieses Jahr begibt sich die Konferenz unter dem Motto Finding Europe gezielt auf die Suche nach dem Neuen in dieser ‚Alten Welt’. Genauer, sie beleuchtet den digitalen Kulturraum Europa und seine netzpolitischen Besonderheiten. Wie verhält es sich mit der digitalen Vielfalt in Europa? Wie gehen die digitalen Gesellschaften im zweiten Jahr nach den Enthüllungen durch den Whistleblower Edward Snowden damit um? Brauchen wir eine europäische Antwort auf Google? Die re:publica stellt Ansätze aus und über Europa vor und zeigt Visionen auf.

Veranstaltung: re:publica 2015
Datum: 5.-7. Mai 2015
Ort: STATION-Berlin
Zielgruppe: für jeden
Website: www.re-publica.de


Treff der digitale Medienwirtschaft und kreativen Medienszene.
Am 5. und 6. Mai 2015 trifft sich die digitale Medienwirtschaft und kreative Medienszene wieder in der Hauptstadtregion. Zum zweiten Mal veranstaltet das Medienboard Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der re:publica die MEDIA CONVENTION im Kreativ-Hub “STATION-Berlin”. Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres ist die Kooperation noch enger geworden: In diesem Jahr gibt es erstmals EIN Ticket für ALLE Veranstaltungen.

Auf drei Bühnen bietet die MEDIA CONVENTION Berlin vielfältige Themen zu Medienwirtschaft, Medienpolitik, Mediengesellschaft und Journalismus. Darüber hinaus macht sich die re:publica wie gewohnt auf einer Vielzahl von Bühnen und mit einem bunten Programm auf die Suche nach Europa. Auf weiteren MEDIA-CONVENTION-Flächen erhalten Medieninstitutionen und Unternehmen aus Berlin-Brandenburg Gelegenheit, sich und ihre aktuellen Projekte zu präsentieren.

Im vergangene Jahr kamen zu MEDIA CONVENTION und re:publica über 6.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Damit gehört der Kongress, der sich als Ort für interdisziplinären Austausch und gesellschaftlichen Diskurs versteht, zu einem der größten und wichtigsten Treffen der Medienwirtschaft in Europa.

Elmar Giglinger, Geschäftsführer Medienboard Berlin-Brandenburg "Die Partnerschaft der Media Convention Berlin mit der re:publica hat in diesem Jahr gut funktioniert. Eine noch engere Verzahnung der beiden Veranstaltungen ist der logische nächste Schritt. Die digitale Gesellschaft und die Medien sind ohne einander nicht denkbar. Die Media Convention und die re:publica sind das Bindeglied."

Thematisch geht es in diesem Jahr vor allem um das Spannungsfeld zwischen kreativen und technologischen Prozessen: um Algorithmen, Suchmaschinen und soziale Netzwerke, Videoplattformen, Bewegtbildstrategien und die Generation YouTube, um Video on Demand, Subscripted Video on Demand und um die Zukunft des Fernsehens. Entscheider und Experten aus Fernsehen, Hörfunk und Film, Forschung und Politik diskutieren mit Vertretern der digitalen Generation über aktuelle Themen der Medien- und Netzpolitik, über Trends im Medienmarkt und Entwicklungen der Mediengesellschaft und vermessen die Medienlandschaft neu. Executives diskutieren mit Netzaktivisten und Senderverantwortliche mit App-Entwicklern – offen, diskursiv und über alle Medien und Plattformen hinweg.

Veranstaltung: MEDIA CONVENTION Berlin
(größte Social-Media-Conference in Europa)
Datum: 5.-6. Mai 2015
Ort: Station Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin
Link: www.mediaconventionberlin.com

Quellen: filmecho | Medienboard

Anzeige