Skip to content

8. CINEBRASIL – Brasilianisches Filmfestival in Berlin

Zum 8. Mal lädt das Filmfestival CINEBRASIL zum brasilianischen Film in Berlin ein.



Um den brasilianischen Film in Berlin bekannter zu machen, wurde 2005 das Filmfestival Cinebrasil gegründet. Auch in diesem Jahr werden wieder in verschiedenen Sektionen ca. 20 Spiel- und fünf Kurzfilme präsentiert sowie eine Spezial-Sektion mit dem Titel „O Negro no Cinema Brasileiro / Der Schwarze im Brasilianischen Film“.

Eröffnet wird das Festival am 7. März 2013 diesmal nicht mit einem wichtigen Namen der brasilianischen Musikwelt, denn das weiter unten angekündigte Konzert wird erst am 9. März 2013 stattfinden. Dafür wird um 19:30 Uhr im Saal II der Spielfilm
"O Palhaço" (Der Clown) gezeigt, der die aktuelle, etwas schräg geratene Diskussion, um die Wahl in Italien und die herablassenden Clown-Äußerungen von dem designierten Kanzlerkandidaten der SPD, Peer Steinbrück, vielleicht etwas relativieren wird.

Benjamin (Selton Mello) und sein Vater Valdemar (Paolo José) arbeiten als Clowns in einem brasilianischen Wanderzirkus. Zusammen begeistern sie als Clown-Duo Pangaré & Puro Sangue das Publikum. Doch zwischen Zirkus-Glanz und Realität klafft eine große Kluft. Insbesondere Benjamin durchlebt eine Identitätskrise, in der er sein Leben als Clown in Frage stellt. Bringt er die Leute noch zum Lachen? Lohnt sich so ein Leben auf Wanderschaft, ohne feste Adresse, ohne Nachbarn oder richtige Papiere? Und so beschließt Benjamin den Zirkus mit all seinen vertrauten Freunden zu verlassen und macht sich auf die Suche nach einem festen Wohnsitz und der Frau seines Lebens...

Regie: Selton Mello, mit: Selton Mello, Paulo José, Giselle Motta, Larissa Manoela u.a., Dauer: 98 Minuten, Brasilien 2011 (OmdUt)

Vom 7.-12. März 2013 lädt CINEBRASIL wieder zu einer Reise in die unterschiedlichsten Regionen und Lebensweisen Brasiliens ein. Von ernsten Themen wie Kinderarmut, über Spielfilme, Komödien bis hin zum Dokumentarfilm spannt sich der Bogen. Im Kino Babylon Berlin-Mitte werden auch in diesem Jahr sieben Filme gezeigt, die in Deutschland eher selten den Weg auf die große Leinwand finden. Zu Ehren des vor 100 Jahren geborenen Jorge Amado sind gleich zwei Leinwandadaptionen seiner Romane zu sehen. Der Film „Capitães de Areia“, bei dem seine Enkelin Cecília Amado Regie führte, behandelt auf sehr lebendige Weise das noch immer aktuelle Thema der Kinderarmut in Brasilien.

Ins Bahia des 20. Jahrhunderts führt uns auch „Quincas Berro d‘Augua“, eine wahnwitzige Komödie über einen berüchtigten Vagabunden, der gleich zweimal sterben muss. Ins Hinterland von Minas Gerais begibt sich Selton Mellos vielfach prämierter Spielfilm „O Palhaço“, der auf den Spuren einer Zirkustruppe ein überaus komisches Porträt über persönliche Identitätsfindung zeichnet. Hier spielt auch der unabhängig produzierte Film „2013 menos 1“, der von sieben Freunden handelt, die sich auf dem Land treffen, um eine große Weltuntergangsparty zu feiern und dabei auf die wundersamsten Dinge stoßen.

Der zeitgenössische Film „Histórias de Amor Duram Apenas 90 Minutos“ handelt von einen jungen Schriftsteller, der sich in zwei Frauen gleichzeitig verliebt und nicht erwachsen werden will. Ein nicht weniger spannendes Thema greift Pola Ribeiro in seinem Film „O Jardim das Folhas Sagradas“ über die religiösen Traditionen der schwarzen Bevölkerung Bahias im Konflikt mit der wachsenden Urbanisierung auf. Und schließlich zeigt José Joffilys Dokumentarfilm „Prova de Artista“, dass es in Brasilien nicht nur Folklore-Rhythmen, sondern auch eine große Tradition der klassischen Musik gibt.

Ein Höhepunkt des sechstägigen Festivals ist das Konzert der Sängerin und Pianistin Maíra Freitas, die am 9. März 2013 um 21:30 Uhr im Kino Babylon ihr kürzlich erschienenes, von der Kritik gefeiertes Debütalbum vorstellen wird. Hier ein Konzertausschnitt.



CINEBRASIL
7.-12. März 2013
Kino Babylon
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin-Mitte
Tel.: 030 / 24727-801
Web: www.babylonberlin.de

Kinokarten: 7 €,
Konzert: 18 € VVK (zzgl. Gebühr), Abendkasse 25 €
Link: www.cinebrasil.info

Anzeige