Skip to content

DOKU.ARTS 2013 - Ausschreibung der Kulturstiftungen

Internationales Festival für Filme zur Kunst.

In den letzten Jahren hatte DOKU.ARTS, das Internationale Festival für Filme zur Kunst zweimal in der Akademie der Künste am Hanseatenweg stattgefunden. In diesem Jahr soll jedoch eine Werkschau für außergewöhnliche Dokumentarfilme vom 11.-29. September 2013 im Zeughauskino in Berlin veranstaltet werden. Die Kulturstiftung des Bundes und die Allianz Kulturstiftung sind die Träger des außergewöhnlichen Filmfestivals, denn für eine innovative Stadtentwicklung spielen Kunst und Kultur eine immer wichtigere Rolle.

Zu den ebenfalls geförderten Projekten in der Rubrik Bild und Raum gehören auch die zwei renommiertesten Ausstellungsreihen für zeitgenössische Kunst in Deutschland: die documenta in Kassel und die Berlin Biennale. Leider finden diese bedeutenden Kunstveranstaltungen nicht jährlich statt, während nach einer erfolgreichen Rückkehr im vergangenen Jahr, das DOKU.ARTS Filmfest 2013 für zwei weitere Jahre in Berlin seinen Standort am Deutschen Historischen Museum in der Straße "Unter den Linden" haben wird.

DOKU.ARTS 2013/2014 ist diesmal ein zweijähriges Rechercheprogramm mit dem Titel "Second Hand Cinema – Zukunftsperspektiven für den künstlerischen Dokumentarfilm". Als zeitbasiertes Medium ist der Dokumentarfilm prädestiniert dafür, Momente des künstlerischen Schaffens festzuhalten und zu rekonstruieren. Die Werkschau präsentiert 2013 schwerpunktmäßig Kompilationsfilme und neue Dokumentarfilme über Kunst und Künstler, die mit Archivmaterial umgehen.

Ab sofort können bis zum 1. Juni 2013 hierfür Filme eingereicht werden.

Teilnehmen können Filme aller Längen, die nach dem 1. Januar 2011 fertig gestellt wurden. DOKU.ARTS zeigt Dokumentarfilme zur Kunst und über Künstler aller Kunstrichtungen wie z. B. Architektur, bildende Kunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst, Kino und Fotografie.

Neben den Kompilationsfilmen und den Archivkunstfilmen stellt in diesem Jahr der Programmteil mit nordafrikanischen und arabischen Filmen zur Kunst, die DOKU.ARTS in Zusammenarbeit mit der Cinémathèque de Tanger zeigt, einen besonderen Höhepunkt dar.

Im Jahr 2014 wird zusätzlich zur Werkschau mit internationalen Dokumentarfilmen zur Kunst eine Fachtagung stattfinden, die die Praxis der Archivnutzung, Archivbildung und ästhetische Strategien eines „Kinos aus zweiter Hand“ diskutiert und europaweit vergleicht. Eine internationale Auswahl von Künstlern, Archivaren, Wissenschaftlern und Philosophen wird sich mit Fragen der Zukunftsfähigkeit unseres kulturellen Gedächtnisses auseinandersetzen.

DOKU.ARTS findet 2013/2014 als zweijähriges Rechercheprogramm statt. Die Werkschau präsentiert 2013 schwerpunktmäßig Kompilationsfilme und neue Dokumentarfilme über Kunst und Künstler, die mit Archivmaterial umgehen sowie Dokumentarfilme, die künstlerisches Schaffen im nordafrikanischen bzw. arabischen Raum thematisieren.

Weitere Teilnahmebedingungen und Festivalinformationen enthält das Einreichungsformular, das ab sofort unter:

www.doku-arts.com bereit liegt.

Mit großer Spannung werden neue Dokumentarfilme zur Kunst erwartet!

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige