Skip to content

Die Gewinner von César und den Oscars 2013

César und Oscar an "Liebe" und "Argo"



Der mit insgesamt zwölf Nominierungen hoch favorisierte und mit den meisten Vorschusslorbeeren bedachte US-Film "Lincoln" von Steven Spielberg enttäuschte bei der Vergabe der Oscars in der Nacht zu Montag. Wie erwartet hat zwar der Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis den Oscar® der Academy Awards als »Bester Darsteller« bekommen, doch »Bester Film« wurde "Argo" von Ben Affleck, der einen Tag zuvor auch das Rennen um den französischen Filmpreis César als bester ausländischer Film gewonnen hatte.

Die spektakuläre Befreiung von US-Geiseln aus dem Iran im Jahre 1979 hatte bereits am 2. Februar 2013 die 65. DGA Awards der Directors Guild of America gewonnen, wie wir am 15. Februar 2013 berichteten. Damit bewahrheitete sich wieder einmal die These, dass der Gewinner der DGA Awards auch den Oscar® für den »Besten Film« erhält. Hier der Trailer.



In der Kategorie für den besten nicht-englischsprachigen Film siegte wie erwartet der Österreicher Michael Haneke mit „Liebe“. Der César würdigte den Film und verlieh ihm den Preis für das beste Original-Drehbuch. Das Drama eines alten Ehepaars, dessen Liebe durch Krankheit und Alter auf die Probe gestellt wird, ging mit fünf Nominierungen ins Rennen um die Oscars. Hier der Trailer.



Als weiterer deutschsprachiger Schauspieler wurde der ebenfalls aus Österreich stammende Christoph Waltz als bester Nebendarsteller für seine Leistung in "Django Unchained" ausgezeichnet. Der gebürtige Wiener lebt übrigens in Berlin. Der Film von Quentin Tarantino wurde später dann noch für das »Beste Originaldrehbuch« geehrt.

Der Regiepreis, zweithöchster Preis der Oscars, ging an Ang Lee für „Life of Pi“. Zudem bekam der Film mit vier Preisen die meisten Oscars dieses Jahres, darunter für die beeindruckendsten visuellen Effekte des künstlich animierten Tigers. Allerdings wurden die Schöpfer dieser Effekte aber nicht einmal bezahlt - Grafiker und Digitalkünstler der VFX-Branche sind erzürnt. Hier der Trailer.



Das auf dem von Victor Hugo geschriebenen Roman "Die Elenden" beruhende Musical “Les Misérables” sowie “Argo” erhielten jeweils drei Preise.

Links: oscar.go.com | www.oscars.org

In der erweiterten Ansicht haben wir alle Preise noch einmal übersichtlich eingestellt.

"Die Gewinner von César und den Oscars 2013 " vollständig lesen

Anzeige