Skip to content

Heißer Modesommer mit Events & Show-Talenten

Berliner City zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor bald überlastet.



In diesem Sommer wird es eng auf der "Straße des 17. Juni" in Berlin. Der City droht der Verkehrskollaps. Doch was für die einen zum Albtraum wird artet bei den anderen in Spaß aus. Mode, Film, Events und die Berlin Biennale lassen kräftig die Kassen klingeln und bescheren der Stadt ein Überangebot an Veranstaltungen, wie man es zuvor noch nicht erlebt hat. Zwar existiert die einst in Berlin gegründete Loveparade nicht mehr, dennoch soll am 21. Juli 2012 mit der B-Parade und 15 Techno-Trucks ein neuer Anfang für partybegeisterte Besucher gewagt werden. Erfahrungen mit Großveranstaltungen und Musik-Umzügen haben die Veranstalter bereits mit dem Karneval der Kulturen und der CSD-Parade reichlich gesammelt.

Auch die Modefirma Lacoste, die Marke mit dem Krokodil gibt sich jung und dynamisch und präsentiert mit neuen Talenten ihre Spring/Summer Kollektion 2012 in Form einer Kampagne, damit unsere Leser schon jetzt wissen, was auf sie zukommt und wie man sich diesen Sommer bei den vielen Veranstaltungen passend zu kleiden hat. Der Werbeclip ist auf YouTube auch in vollständiger Länge zu sehen.



Für die Frühjahr/Sommer-Saison 2012 präsentiert LACOSTE L!VE echte Talente aus New York. Aakash Nihalini, ein Straßenkünstler, der mit Klebeband arbeitet, Amanda Warner vom Elektro-Duo MNDR und Leyla Safai von der Hiphop/Punk-Band HeartsChallenger stehen im Rahmen dieser Kampagne im Mittelpunkt. In Kürze folgt auf Lacostelive.com die Zusammenarbeit mit Micah Lidberg, der eine fantasievolle Traumwelt voller zauberhafter Wesen gestaltet und LACOSTE L!VE Partys auf der ganzen Welt veranstaltet.

In Berlin zeigen die Kunstwerke Berlin (KW) im Berliner Galerienviertel in der Augustsraße zurzeit noch und bis einschließlich 9. April 2012 "The Cinema of Transgression". Unter der Headline "YOU KILED ME FIRST" entstanden in den 80er Jahren von New Yorker Filmemachern der Lower East Side etliche Super 8 Aufnahmen, die für die Ausstellung zumeist auf Video umkopiert wurden und bis heute nichts an politischer Aktualität verloren haben. Die Filmemacher gingen mit provozierenden Low-Budget-Produktionen zur damaligen Ronald Reagan-Regierung auf Kollisionskurs. Es war eine Gesellschaft, die von Kriminalität, Brutalität, Drogen, Aids, Sex und Exzessen geprägt war und von denen die Filmemacher glaubten, nur mit außergewöhnlicher Radikalität und Filmen, die bewußt auf Schock setzten, dem Verfall der Gesellschaft entgegentreten zu können.

Anschließend veranstalten die KW, das Institute for Contempory Art, vom 27. April bis zum 1. Juli 2012 die 7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst an gleicher Stelle. Mit der Entwicklung und Umsetzung des Ausstellungskonzeptes der Biennale wurde der viel beachtete polnische Künstler Artur Źmijewski beauftragt. Er möchte, dass diese Austellung ebenfalls zu einem politischen Raum wird, der mehr einem Parlament ähnelt als einem Museum, bei dem es sich lohnt für gemeinsame Ziele zu kämpfen.

Fast zeitgleich findet vom 08. Juni bis zum 01. Juli 2012 in Polen und der Ukraine die Fußball Europameisterschaft UEFA EURO 2012 zum 14. Mal statt. In Berlin wird deshalb auf der "Straße des 17. Juni" wieder eine Fanmeile mit großer Bühne eingerichtet, zu der nicht nur Berliner, sondern auch etliche Berlinbesucher und internationale Gäste strömen werden. Probleme mit der Kapazität könnte es allerdings am 23. Juni 2012 geben, wenn der Christopher Street Day mit seine CSD-Parade ebenfalls durch die Innnenstadt zieht und von modisch-hip gekleideten Passanten begleitet wird.

Modisch wird es auch vom 4. bis 6. Juli 2012, wenn die Bread & Butter auf dem Flughafen Tempelhof ihre Tore öffnet sowie vom 3. bis 7. Juli 2012 die Mercedes Benz Fashion Week vermutlich ihre Zelte für die Models und Modegäste wieder zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule aufbaut und sogleich die Absperrungen der Fanmeile und möglicherweise auch die Bühne weiter mitnutzt.


Anzeige