Skip to content

Drei Golden Globes für "The Artist"

Die Verleihung der 69. Golden Globes fand am 15. Januar 2012 in L.A. statt.



Wie kaum anders zu erwarten, gingen die beiden im Vorfeld mit sechs bzw. fünf Nominierungen bedachten Favoriten bei der 69. Vergabe der Golden Globes letztendlich siegreich aus der Konkurrenz hervor: "The Descendants" und “The Artist” wurden von den Mitgliedern der Hollywood Foreign Press Association sowohl als beste Filme in den Kategorien »Drama« und »Komödie/Musical«, als auch für die Leistungen ihrer Hauptdarsteller George Clooney und Jean Dujardin ausgezeichnet.

Die Übersicht der nominierten Filme hatten wir bereits am Samstag, 14. Januar 2012, im BAF-Blog veröffentlicht. Dort haben wir die Sieger nachträglich noch einmal mit Winner in der Auflistung farbig gekennzeichnet.

"The Artist", die schwarzweiß fotografierte Hommage an die Stummfilmzeit, erhielt außerdem einen Golden für die beste Musik (Ludovic Bource). Regie- und Drehbuchpreise gingen an die Altmeister Martin Scorsese (“Hugo Capret”) und Woody Allen (“Midnight in Paris”). Steven Spielbergs “Die Abenteuer von Tim & Struppi” wurde als bester Animationsfilm geehrt.

Meryl Streep gewann für ihre Rolle der Margaret Thatcher in "Die Eiserne Lady" einen Hauptdarsteller-Globe in der Kategorie »Drama«, während Michelle Williams als Marilyn Monroe in "My Week with Marilyn" im Bereich »Komödie« überzeugte. Ehrungen für Nebenrollen gingen an Christopher Plummer ("Beginners") sowie Octavia Spencer ("The Help"). Für den Song "Masterpiece" aus ihrem Film "W.E." gewann Madonna ebenfalls einen Golden Globe.

Als »bester fremdsprachiger Film« wurde der iranische Film "Nader und Simin. Eine Trennung" von Asghar Farhadi ausgezeichnet.

Quelle: Filmecho/Filmwoche
Alle Preise, auch jener in den TV-Kategorien, können unter: www.goldenglobes.org nachgelesen werden.


Anzeige