Skip to content

Lakino - Latin American Short Film Festival Berlin

Zweites lateinamerikanisches Kurzfilmfestival im Babylon:Berlin



Lakino Berlin hat seinen Namen von „Lakino / Festival Latinoamericano de Cortometrajes de Berlin“ zu „Lakino :: Latin American Short Film Festival Berlin“ geändert. Doch alles andere bleibt erhalten und das Festival wird zum zweiten Mal vom 5. bis 11. Oktober 2011 die Berliner Filmfestivallandschaft mit Experimental- und Documentarfilmen bereichern.

Willkommen in Lateinamerika. Willkommen bei Lakino Berlin 2011. Lakino zeigt in 7 Tagen 21 Programme mit 126 Kurzfilmen und 5 Spielfilmen aus 23 Ländern. Davon treten 35 Kurzfilme aus 16 Ländern in zwei Wettbewerben (Kurzfilm und Doku-Shorts) gegeneinander an. Allein schon die Eröffnungsfeier soll mit bunten Cocktails die Sinne verzaubern und Einstimmmen auf Filme und Musik ferner Länder. Gefeiert wird während des Festivals auch das 25. Jubiläum der San Antonio de los Baños, der Internationalen Schule für Film und Fernsehen (EICTV) in Cuba. Dazu wird sowohl eine Auswahl an Filmen der Kubanischen Akademie für Kunst und Film (ICAIC), als auch der Akademie für Kubanisches Fernsehen (ICRT) präsentiert. In diversen Spezialprogrammen widmet sich u.a. eine Retrospektive dem kolumbianischen Schriftsteller und Filmemacher Andrés Caicedo, der im Alter von nur 25 Jahren am 4. März 1977 Selbstmord verübte.

Weiterer Höhepunkt ist die CLUB LAKINO PARTY in der Treptower Arena am Samstag, den 8. OKTOBER 2011 mit elektronischen und lateinamerikanischen Rhythmen wie z.B. im Remix von Acid Pauli, von dem wir eine Kostprobe im nachfolgenden Trailer liefern.



Doch nicht immer geht es so ausgelassen zu. Ein eigener Dokumentarfilmwettbewerb zeigt auch Nachdenkliches wie Alento ...



... aber auch Skurriles, wie Torpedo Boyz.



Die Besucher des Filmfestivals sollten möglichst ein paar spanische Kenntnisse mitbringen, denn viele Filme sind in Originalfassung und richten sich an:

• Lateinamerikanische Cineasten, die in Deutschland oder dem Rest der Welt leben
• Cineasten in Deutschland und der ganzen Welt, die sich thematisch mit Lateinamerika befassen.

Allerdings wurden rund 95% der präsentierten Kurzfilme im Lakino-Programm in Deutschland produziert und mit englischen Untertiteln versehen! Außerdem wird im Rahmen des Sonderprogramms wird eine bunte Palette aus verschiedenen Bereichen präsentiert: Frauen im Kurzfilm, Fokus Süd, Experimental, Tanztheater und Lakino Kids. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Lakino wurde 2010 gegründet und bildet eine Plattform für lateinamerikanische Kurzfilme in Berlin. Es ist ein Forum für Cineasten, das Austausch und Diskussion ermöglicht. Dabei ist Lakino ein internationales Fenster für lateinamerikanisches Kino. Das Netzwerk entwickelt sich in Berlin, mitten in einer lebendigen und kosmopolitischen Künstlerszene. Die deutsche Hauptstadt ist eine pulsierende Metropole, die sich immer wieder neu erfindet. 10.000 Künstler leben und arbeiten hier, unzählige Festivals finden statt. In diesem Szenario ist Lakino das erste und einzige Festival für lateinamerikanisches Kino und lateinamerikanische Kultur schwingt in allen Veranstaltungen, Ausstellungen und Konferenzen rund um das Filmfestival mit. Am Ende des Festivals prämiert eine Jury aus Vertretern mit künstlerischem oder audiovisuellem Hintergrund gemeinsam mit dem Publikum die besten Beiträge.

Link: www.lakino-bln.com

LAKINO ERÖFFNUNG
5. Oktober 2011, 20:00 Uhr
präsentiert durch den kubanischen Botschafter und moderiert von Alonso Domínguez, Chefredakteur der Tageszeitung «Sugarhigh»
Kino Babylon
Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Berlin-Mitte
Web: www.babylonberlin.de


Anzeige