Skip to content

Vorzeitiges Ende der Star-Trek-Schau in Babelsberg

Am Wochenende letzte Gelegenheit für Trekkies zum Besuch im Filmpark.



Der Filmpark Babelsberg muss die am 1. Mai eröffnete Star-Trek-Sonderausstellung in der traditionsreichen Caligari-Halle vorzeitig schließen, obwohl die Schau eigentlich bis zum 31. Oktober 2011 laufen sollte. Doch der US-Partnerfirma wurde überraschend vom US-amerikanischen Mediengiganten CBS die Lizenz entzogen, sodass Filmparkchef Friedhelm Schatz vorzeitig die Reißleine gezogen hat, um nicht evtl. in juristische Schwierigkeiten zu kommen.

STAR-TREK-AUSSTELLUNG
nur noch bis 14. August 2011.

Für Besucher bedeutet dies, dass Sie nur noch bis zum Wochenende die Wachsfiguren von Captain Kirk und Spock in der Sonderschau bewundern können. Um den enttäuschten Fans, die bereits im Voraus Karten gekauft haben, dennoch eine Möglichkeit anzubieten, das Raumschiff Enterprise noch besichtigen zu können, ist geplant, den Filmpark am Sonntag statt bis 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr offen zu halten. Dadurch ergeben sich außerdem Synergieeffekte, weil bereits jetzt viele Gäste der Star-Trek-Schau den Rundgang mit einem Besuch des Filmparks verbinden.



Um in die Gewinnzone zu kommen, hatte man mit 130.000 Besuchern bis Oktober gerechnet. Jetzt werden wahrscheinlich nur knapp 40.000 Gäste die Ausstellung zu sehen bekommen. Der Verlust könnte sich allerdings schmälern, da möglicherweise Schadenersatzansprüche für die gezahlten Lizenzgebühren geltend gemacht werden können.

Begonnen hat das Phänomen "Star Trek" mit der Fernsehserie Raumschiff Enterprise, die Gene Roddenberry 1966 schuf. Heute ist die Serie Kult, obwohl sie einst wegen schlechter Quoten abgesetzt wurde.

Schade ist die vorzeitige Schließung dennoch, da traditionell in den letzten Wochen des Oktobers vor der Winterpause die besucherstärksten Tage verzeichnet werden. Alljährlich ermöglicht der Filmpark Babelsberg ab Monat März den exklusiven Blick in die faszinierende Welt des Kinozaubers. Der Themenpark gilt als touristisches Highlight der Region.

Link: www.filmpark-babelsberg.de

Quellen: Tagesspiegel | Die Welt | Filmpark Babelsberg


  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige