Skip to content

István Szabó ist Juryvorsitzender in Karlovy Vary

Tschechisches Film Festival ist zweitwichtigstes A-Festival in Mitteleuropa



Das Karlovy Vary International Film Festival hat den ungarischen Regisseur und Oscar-Preisträger István Szabó als Vorsitzenden der Wettbewerbsjury der morgen beginnenden Festivalausgabe verpflichtet.
Neun Jahre, nachdem er auf unserem Festival 'Taking Sides - Der Fall Furtwängler' vorstellte, ist István Szabó zurück in Karlovy Vary. Wir sind begeistert, einen so angesehenen und wunderbaren Künstler für den Juryvorsitz gewonnen zu haben", so Karel Och, der künstlerische Leiter des Festivals.

Das 46. Internationale Filmfestival Karlovy Vary (englische Kurzform: KVIFF) findet vom 1. bis 9. Juli 2011 in dem böhmischen Kurort Karlsbad, Tschechien statt. Das KVIFF zählt zu den 13 Festivals der A-Kategorie. Es gehört in dieser Gruppe der weltweit führenden Festivals allerdings zu den kleineren Veranstaltungen: Gemessen an der Zahl der verkauften Tickets (ca. 130.000) liegt es zwischen dem etwas größeren 64. Festival von Locarno (147.000), das in der italienischen Schweiz vom 3.-13. August stattfindet und dem kleineren 27. Warschauer Festival (108.000), das vom 7.-16 Oktober in Polen veranstaltet wird. Das Karlsbader Festival ist nach der Berlinale das zweitwichtigste Filmfestival Mittel- und Osteuropas. Das Internationale Filmfestival des Osteuropäischen Films im brandenburgischen Cottbus, das zum 21. Mal vom 1.-6. November 2011 stattfinden wird, besitzt dagegen leider keinen A-Status.

Das Filmfestival in Karlsbad ist eine der ältesten Filmschauen der Welt. Seine Premiere feierte es 1946 wenige Wochen vor den ersten Filmfestspiele von Cannes und dem Festival von Locarno, die beide ebenfalls 1946 erstmals veranstaltet wurden. Von 1958 bis 1992 fand das Filmfestival Karlovy Vary allerdings lediglich alle zwei Jahre - im Wechsel mit dem Moskauer Filmfestival - statt, das zurzeit zum 33. Mal vom 23.06 - 02.07.2011 läuft, wodurch Karlovy Vary eine andere Zählweise aufweist und im Gegensatz zu den beiden anderen, größeren Filmfestivals nicht zum 64. Mal, sondern erst zum 46. Mal stattfindet.

In diesem Jahr werden Stars wie John Torturro, John Malkovich und Monte Hellman in Karlovy Vary erwartet. 179 Spielfilme zeigt das Festival, die zumeist erst neueren Datums sind und damit zum ersten Male in der Tschechischen Republik gezeigt werden. Darunter sind 21 Weltpremieren, 24 internationale Premieren und 17 Europa Premieren. 54 Filme wurden von Debütanten erstellt. In der offiziellen Sektion des Wettbewerbs wurden nur Filme geladen, die nach dem 1. Januar 2010 hergestellt worden sind.

Insgesamt 14 Spielstellen warten auf die Gäste. Neben der Grand Hall mit 1145 Plätzen, der Small Hall mit 231 Plätzen, dem Espace Dorleans Cinema mit 292 Plätzen und einem Open Air Sommer Cinema werden alljährlich auch im historischen Vary Theater Filme gezeigt, dessen Bau bereits 1884 in Auftrag gegeben worden war, weil das alte Karlsbader Steintheater von 1787 zu klein geworden war. Doch erst im Jahre 1939 konnte der ganzjährige Spielbetrieb für rund 400 Zuschauer aufgenommen, wobei es hier zum ersten mal eine Schauspiel- und Opernbühne und ein Ballettensemble gab. Nach Beseitigung der Kriegsschäden konnte im Juni 1999 die großzügige und auf ihre Art einmalige Rekonstruktion erfolgreich abgeschlossen werden. Weitere Spielstätten sind das Husovka Theatre und das Čas Cinema sowie die Congress Hall und sechs weitere Cinemas unterschiedlicher Größe mit einer Anzahl von Plätzen zwischen 70 und 400 Stück, in denen u.a. die Dokumentarfilm Sektion und die Retrospektive stattfinden.

Hauptpreis des Festivals ist der Kristallglobus (Kristalovy Globus). Der East of the West Award, mit dem seit 2005 ausschließlich Produktionen aus Osteuropa prämiert werden, ist in den vergangenen Jahren zum zweiten wichtigen Preis des Festivals avanciert. Geleitet wird das Festival seit Januar 2011 von Karel Och, der zuvor den Dokumentarfilmwettbewerb und einige Retrospektiven des Festivals programmiert hatte.

Link: www.kviff.com
Quellen: Blickpunkt Film | Wikipedia | Karlovy Vary


  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige