Skip to content

Sommer-Sonne-Strand - Music Festival Visionen 2011

70 Minuten Feature Film über Richie Hawtin auf Electronic Beats.



Das kostenlose DVD-Magazin für elektronische Musik von T-Mobile, das nur in ausgesuchten Plattengeschäften viermal im Jahr zu erhalten war, stellt in Zukunft nahezu alle seine Beiträge ins Internet. Zwar ist die DVD unter dem Namen Slices immer noch als Abonnement erhältlich, doch im Zuge der Internationalisierung und offensichtlich um Kosten einzusparen, wird die DVD seit Anfang 2011 nicht mehr auf Deutsch bzw. zweisprachig produziert. Auch im Internet sind die Videos jetzt ausschließlich in englischer Sprache abrufbar. Dafür werden die Beiträge noch anspruchsvoller. Nachfolgend haben wir das 70 Minuten lange Feature über über den in Berlin lebenden Techno-DJ und Produzenten Richie Hawtin eingebunden. Der Beitrag ist auch auf YouTube und auf Slices einsehbar.



Weniger erfreulich ist, dass die Telekom das Videoportal 3min., das wir am erst am 29. April 2011 so positiv bewertet haben, zum 31. Mai wieder einstellen wird. Der Aufwand für anspruchsvolles Video aus der Kulturszene war offensichtlich zu groß. Hoffentlich bleibt uns ElectronicBeats erhalten mit Beiträgen, die aus der House- und Technomusikszene kommen.

Die Love-Parade, die in Berlin ihren Ursprung fand und im Ruhrgebiet mit einem Desaster endete, ist als Image für die Techno-Szene ein herber Rückschlag. Berlin konnte sich dennoch als Hauptstadt für elektronische Musik behaupten und mit immer neuen Ideen die vielen internationalen Musiker, die sich im Laufe der Zeit in unserer Stadt niedergelassen haben, weiterhin binden.

Erst kürzlich zeigte das ZDF den 2008 entstandenen Film "Berlin Calling" über den Techno-DJ Ickarus alias Paul Kalkbrenner als besonderen Film in seinem Abendprogramm. Auf dem A-Festival in Locarno wurde der Film damals bei einer Open Air Vorführung nicht nur überschwänglich gefeiert, sondern das Publikum aus Jung und Alt feierte und tanzte anschließend auf dem Marktplatz beim Live-Auftritt von DJ Kalkbrenner bis spät in die Nacht.

-------------------------

Open Air Saison mit Freiluftkinos und Partys

Anfang Juni beginnt zumeist auch unsere Freiluftkino-Saison in der Region Berlin-Brandenburg. Doch auch die ersten Open Air Partys lassen grüßen. Eine Liste der OPEN AIR KINOS hatten wir im letzten Jahr ausführlich am 5. Juni 2010 im BAF-Blog vorgestellt, weshalb wir diesmal jetzt nicht näher darauf eingehen.

Eine der ersten Open Air Partys wollen wir an dieser Stelle jedoch nennen. Vor allem deswegen, weil uns ein Hilferuf von der Berlin Music Commission ereilte. Nach der Schließung diverser Clubs an Berlins Easide Gallery wurden Klagen aus Berlins Musikbranche und ihren Interessenverbänden Club Commission und Label Commission bekannt. Diese fühlten sich von der Politik und ihren Mediaspree Bauprojekten verschaukelt und riefen deshalb die konzertierte Kampagne "Musik 2020 Berlin" ins Leben. Darin fordern die Musikunternehmer bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen bei Steuern, Wirtschafts- und Kulturförderung sowie eine Gleichstellung mit der sogenannten Hochkultur. Außerdem wünschen sie Bestandsschutz für ihre Clubs bei der baulichen Stadtentwicklung und besondere Partyflächen für Events. Zwar beteuern die Politiker weiterhin, wie sehr sie die junge und hippe Kreativwirtschaft schätzen, doch getan wird wenig. Obwohl zwischen Schilling- und Jannowitzbrücke neue Cluberöffnungen angekündigt sind, bleibt es offen, ob es dafür legale Genehmigungen geben wird.

-------------------------

SUNDAY ME! im Babelsberger Strandbad

SUNDAY ME! ist die erste Sonntagsveranstaltung im Babelsberger Strandbad. Bei Tage, am Ufer des tiefen Sees und in der schönen Anlage des Babelsberger Parks in Potsdam. Am 29.05.2011 ab 14:00 Uhr erwartet die Gäste hier ein sehr ansprechendes Lineup mit Oliver Koletzki & Fran, Lexy & Gunjah und ex MTV Moderator Markus Kavka.

Tickets für 8,- € ab sofort an allen Vorverkaufstellen und hier:
Link: www.tixforgigs.com

SUNDAY ME!
29. Mai 2011 von 14:00-22:00 Uhr
Strandbad Babelsberg
Park Babelsberg 1
14482 Potsdam
Näheres auf Coconut Beatclub und auf Facebook:

-------------------------

„Berlin Summer Rave“ auf Tempelhofer Flughafen

Zwar sind Großveranstaltungen in Berlin seltener geworden, doch am Samstag, den 4. Juni 2011 lockt der ehemalige Flughafen Tempelhof zum zweiten A&P Berlin Summer Rave für nur 24,99 €, der diesmal mit unterschiedlicher Musikrichtung von Techno, House und Minimal gleichzeitig auf drei Hangar verteilt ist, um für größeren Ansturm von erwarteten 20.000 Besuchern gewappnet zu sein.

Eine Abendkasse wird es allerdings nur geben, wenn noch Restkarten übrig bleiben sollten, denn der Start dieser neuen Veranstaltungsreihe war 2010 total ausverkauft. Draußen gibt es in Tempelhof sogar bei Regen unter dem Dach viel Platz zum Sitzen, leckeres Essen und einen sensationellen Panoramablick. Auf visuellen Hintergrundbildern wird von sogenannten VJs der Sound um filmische Visualisierungen ergänzt. Diese beschränken sich heute nicht mehr auf bunte Scheinwerfer und Lasershows, sondern werden immer anspruchsvoller, wie beim European Song Contest Millionen von Fernsehzuschauern live erleben konnten. Zum Rhythmus der Musik werden die Bilder und Filme oft taktgenau auf Großbildleinwänden gesteuert. Das kostet jedoch Geld, weshalb die Partys aufwendiger, teuer aber auch seltener werden. Das ZDF will sich beispielsweise nicht mehr auf der IFA-Berlin, der Internationalen Funkausstellung, präsentieren und um zu sparen, auch keine eigenen Liveshows mehr im Sommergarten abhalten.

So müssen wir in unserer Region Berlin-Brandenburg nach 13 Jahren auch vom Summer Spirit Festival in Niedergörsdorf auf dem ehemaligen Militärflughafen bei Jüterborg Abschied nehmen, wie wir weiter unten im Text berichten. Dafür öffnet das Helene Beach Festival im Juli erstmals seine Pforten bei Frankfurt/Oder.

-------------------------

„Sommer-Sonne-Strand“ in Brandenburg

Frei unter dem Motto „Sommer-Sonne-Strand“ öffnet das Helene Beach Festival 2011 im Juli erstmals für 3 lange Tage und Nächte seine Pforten. Vom 29. bis 31. Juli 2011 sollen die Teilnehmer an einem der schönsten Spots in Brandenburg - dem Helene See - ein Wochenende unbeschwert die Natur genießen, ein Stück Sommer am See erleben und musikalisch auf ihre Kosten kommen.

Ursprünglich als kleine feine Veranstaltung konzipiert, wird das Helene Beach Festival 2011 mit über 50 Acts auf 3 Bühnen ein rundum größerer Event und soll der Start in eine schillernde Festivalzukunft werden. Hochkarätigen, nationalen Topacts wie Lexy & K-Paul, Monika Kruse, The Koletzkis, Marcus Meinhardt oder Marteria; regionale Bands - u.a. Northern Lite, Jennifer Rostock oder Frida Gold; Aktionskünstlern und Tänzern bietet das Festival als erstes seiner Art in der Region ebenso eine Plattform wie polnischen Acts - z.B. Tede. Mit dem Festival „Helene Beach“ möchte die Crew des Kamea-Clubs Frankfurt/Oder als Organisatoren den Kulturaustausch fördern, das Gemeinsame betonen und den Anspruch als Grenzstadt zu Polen gerecht werden. Es sollen regionale Künstler integriert und unterschiedliche, musikalische Genre abgedeckt werden.

Ort des Geschehens ist ein kristallklarer, 67 Meter tiefer Geheimtipp südlich von Frankfurt/Oder. Von den Einheimischen oft, als ihre „kleine Ostsee“ bezeichnet, wird der Helene See mit seinem weißem Sandstrand und seinen märkischen Kiefernwäldern Schauplatz für alle Tanz- und Musikbegeisterten unter Euch. Der aus einem früheren Kohletagebau entstanden 250 Hektar große See ist das zweittiefste Gewässer in Brandenburg. Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen und Surfen, Beachvolleyballplätze, Bootsausleihe und Aquafunpark bieten auch neben dem Festival jede Menge Möglichkeiten zur Entspannung. Mittels hervorragender Logistik des Camping- und Freizeitparks gibt es zudem genügend Zelt- und Parkplätze sowie sanitäre Einrichtungen.

29.-31. Juli 2011
27.- Euro Festival Ticket
Link: www.helene-beach-festival.de

-------------------------

Stadt. Strand. Fluss in Berlin

Bevor das Helene Beach Festival ruft, meldet sich in Berlin STADT. STRAND. FLUSS zurück. Bereits in den letzten zwei Jahren versuchten pfiffige Veranstalter, darunter West Bams Bruder DJ Dick, mit einer Wasserparade Berliner Ausflugsdampfer und viel elektronischer Musik auf dem Müggelsee den Verlust der Love-Parade wieder auszugleichen. Am 9. Juli ist es wieder soweit und eine Flotte von Ausflugsdampfern wird von diversen Ankerplätzen ablegen, um dann gemeinsam die Spree entlangzusteuern - vorbei am Kanzleramt und am Arena-Badeschiff hinter der Oberbaumbrücke. Eingeläutet wird die Veranstaltungsreihe, die im August wieder mit einer größeren Beachparty enden wird, bereits am 29. Mai in Köpenick am "Alten Kraftwerk Rummelsburg" mit Andre Galluzzi, R2D2 und Janina. Für nur 5.- Euro gibt es eine Open-air Party in der Rummelsburger Landstraße 2-12 in 12457 Berlin.

Der Stadtteil Köpenick hatte erst vor Kurzem für Schlagzeilen gesorgt. Auf dem leer stehenden Industriegelände der ehemaligen Kabelwerke wollte der chinesische Künstler Ai Weiwei vier Hallen mit Wasserblick kaufen und sich in Berlin niederlassen, da ihm eine Professur an der UDK in Aussicht gestellt woden war. Die chinesischen Behörden vereitelten jedoch seine Ausreise, sodass er seitdem in Gefangenschaft sitzt, wie wir am 28. April 2011 zum Gallery Weekend berichteten. Köpenick hat auch im Filmbereich eine große Tradition zu bieten. Auf der Halbinsel Krusenick lag die alte Glanzfilmfabrik, wo einmal Marlene Dietrich, Marika Röck und Hans Albers ein- und ausgingen, um die ersten Kopien der abgedrehten Filmszenen zu begutachten.

STADT. STRAND. FLUSS
29. Mai 2011 OPEN-AIR: Infos unter www.rummelsburg-berlin.de
und am 9. Juli 2011 folgt Berlin Boats & Beats 2011
weitere Termine folgen bald unter www.stadtstrandfluss.de

-------------------------

Letztes Summer Spirit Festival in Niedergörsdorf

Das 13. Summer Spirit Festival wird das allerletzte Festival sein, das jemals wieder auf dem ehemaligen Militärflughafen in Niedergörsdorf bei Jüterborg stattfinden kann. Vom 25.08. bis 29.08.2011 zeigen über 100 nationale und internationale Acts beim schönsten und längsten Summer Spirit Festival jemals auf fünf Hangar, einer Mixery-Main-Stage und einem Desperados-Beach ihr Können. Danach die Tore der Hangar für immer geschlossen.

Das I-Tüpfelchen bildet dieses Jahr das Electro-Trio „YELLE“. Die durch den Hit „Je Veux Te Voir“ bekannt gewordenen Franzosen präsentieren ihr neues Album „Safari Disco Club“. Freitagnacht wird die Combo die Mixery-Main-Stage Live mit der harmonischen Stimme der Sängerin Julie Budet und 80s-Synthie-Beats zum Kochen bringen.

Auch beim Summer Spirit 2011 werden diverse Crews den Brandenburgern die Ehre erweisen. Mit am Start sind die Jungs von: Sommer Safari, Spielstaub, Strezzkidz, Magazin, Top Ten Artist, Acid Wars, der Muna und der Feldschmiede Dahme.

Besonderes Highlight soll das House-Special von DJ Rush werden. Der bisher als Hard-Techno-Act bekannte DJ wird zwar den Hangar III mit seinen berühmten Techno-Beats zum Beben bringen; vorab kann man Freitag allerdings seine zweite housige Seite im Heineken-House-Hangar (Hangar II) kennen lernen. Abschließend wird er bei den Jungs von Top Ten Artist ein Oldschool Disco/House-Set spielen.

Hangar IV wird ganz im Zeichen der Muna aus Bad Klosterlausnitz stehen. Anders als im letzten Jahr, werden die Jungs sowohl Freitag, als auch Samstag Hangar IV präsentieren.

Ein weiteres Highlight und erstmals in diesem Jahr mit vor Ort, sind die Jungs von Acid Wars aus Münster, mit ihrem aggressiven, gelben Smilie als Logo ist die Crew auf jeden Fall grafisch schon ein Hingucker. In der Nacht von Samstag zu Sonntag wird der Hangar V zu ihrer Homebase werden. Mit im Gepäck haben sie unter anderem Miss Djax von Djax-Up-Beats, die Chefin höchstpersönlich, die ein Hard-Techno-Set vom Herren spielen wird. Aber auch Roland Casper, ein Szene-Urgestein, und Man at Arms sollte vielen ein Begriff in der Techno-Szene sein.

Aber auch die ständigen Wegbegleiter der Brandenburg Allstars, wie George Morel und Gene Farris, die mit ihren Sets bereits in den letzten Jahren die Leute zum Kochen gebracht haben, dürfen beim letzten Spirit nicht fehlen.

Summer Spirit 2011 jetzt schlägt’s 13! - und dann ist Schluss
Do 25. August – Mo 29. August 2011
ehemaliger Militärflugplatz
14913 Niedergörsdorf-Brandenburg

49.- Euro Festival Ticket
5 Hangar + 1 Mixery-MainStage + 1 Desperados-Beach
Link: www.summer-spirit.de

-------------------------

2 Musikparaden sowie Rockkonzerte in den Freilichtbühnen

Auch wenn in Berlin immer noch der untergegangenen Loveparade nachgetrauert wird, die Demo des Christopher Street Day wird definitiv nicht unter das Veranstaltungsgesetz fallen und mit geschätzen 500.000 Paradebegeisterten am 12. Juni 2011 mit viel Techno & Housemusik auf vorbeifahrenden Wagen wieder stattfinden können. Noch etwas mehr Besucher werden zu Pfingsten am 12. Juni 2011 beim Karneval der Kulturen erwartet. Die farbenfreudige, multikulturelle Musikparade wird traditionsgemäß von Kamerateams des Rundfunk Berlin Brandenburg begleitet und streckenweise live im rbb übertragen. Am 21. Juni - zum kalendarischen Sommeranfang - steigt außerdem die Fête de la Musique nicht nur auf zahlreichen Berliner Plätzen, sondern weltweit in mehr als 340 Städten. Dies zu dokumentieren, wäre mal einen Film wert.

Für Freunde des Rock'n Roll sei angemerkt, dass die Freilichtbühnen dieses Jahr für Rockkonzerte verstärkt reaktiviert werden. Darunter die Waldbühne und Freiluftbühne in der Wuhlheide. Der Deutschrocker Herbert Grönemeier wird sogar am 5. Juni 2011 das Berliner Olympiastadion füllen und für die weit entfernt, in den oberen Rängen sitzenden Zuhörer gibt es natürlich einen überdimensionierten Videoschirm mit Live Nahaufnahmen des Sängers.
Tickets bei Eventim.

Quellen: Raveline | Berlin [030] | Slices | Tip | Tagesspiegel


Anzeige