Skip to content

Globians Doc Fest im Kino Toni Berlin

Globians Doc Fest Berlin ist ein unabhängiges englischsprachiges Dokumentarfilm-Festival.



Die Haupt-Themenbereiche des Globians Doc Fest Berlin 2009 sind:

• Yes we can! — Obamas Amerika
• Die Frische der kanadischen Provinz
• Neues Denken aus Brasilien
• Afrikanische Lebenswelten
• Unglaubliche Geschichten aus Russland
• Australischer Kulturraum
• MusikMusik!

Das Globians Doc Fest Berlin ist ein 2005 in Potsdam gegründetes unabhängiges Dokumentarfilm-Festival mit dem Fokus auf englischsprachige Filme. Auf dem Festival werden Dokumentationen über zahlreiche Lebensbereiche verschiedenster Kulturen aus aller Welt gezeigt - mit dem Anspruch, ein globales Verantwortungsbewusstsein für Veränderungsprozesse auf der Welt zu schaffen.

Das Globians Doc Fest etabliert sich mit der Festivalsprache Englisch als Start-Up-Filmefestival unter den noch jungen Filmfestivals in Deutschland. Dieses Jahr findet das Festival vom 12. bis 17. August im Kino Toni in Berlin Weißensee statt. Zugang ab 18 Jahren (gem. dt JuSchG)

Webseite: www.globians.com

Das Kino Toni hat eine lange bewegte Geschichte:

• 1919 Neubau eines "Wohnhauses mit Lichtspieltheater"
• 1920 feierliche Eröffnung des Kino am Antonplatz mit 700 Plätzen und unter dem Namen Decla-Lichtspiele
• 1980 Beginn von umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten
• 1982 Wiedereröffnung mit 277 Plätzen, großzügigem Foyer mit Garderobe, neuer Leuchtreklame und dem Namen KINO TONI
• 1992 Verkauf des "Wohnhauses mit Lichtspieltheater" an den Regisseur Dr. Michael Verhoeven
• 1996 Um- und Ausbau des Kinos bei laufendem, aber eingeschränktem Spielbetrieb.
• 1997 feierliche Wiedereröffnung des KINO TONI mit 2 Sälen: TONI mit 275 Plätzen und TONINO mit 102 Plätzen.

Kino Toni & Tonino
Max-Steinke Str. 43 / Antonplatz
13086 Berlin / Weißensee
Tel.: 030 / 92 79 12 00
Fax: 030 / 92 79 12 01
Mail: kontakt@kino-toni.de
Web: www.kino-toni.de

Inhaber Michael Verhoeven ist zugleich Gründungsmitglied des Filmverband Brandenburg e.V. der seinen Sitz in Potsdam hat. Somit schließt sich der Kreis zum Globians Doc Fest, das wie oben erwähnt, ebenfalls in Potsdam seinen Ursprung hat.

Kontaktperson des Kinos Toni ist Rainer Hässelbarth einem Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Filmautoren (BDFA). Außerdem ist Hässelbarth Vereinsvorsitzender des ars cinema berlin e.V. dem Veranstalter des BerlinerFilmFensters grenzenlos, einem internationalen Kurzfilmfilmfestival engagierter Hobbyfilmer, das einmal im Jahr, allerdings nicht im Kino Toni, sondern im Kulturzentrum Wabe in Berlin Prenzlauer Berg stattfindet.


Das Foyer des Kinos ist großzügig gestaltet und wird gerne vom Berliner Film und Fernsehverband für seine Mitgliederversammlungen benutzt. Die sich manchmal daran anschließende Filmvorführung dient zugleich als Grundlage für weitere Diskussionen. Damit wird der Versuch unternommen das Flair der in Berlin fast ausgestorbenen Kommunalen Kinos, die in anderen Bundesländern mit Publikumsmitbestimmung und Filmdiskussion aufwarten, zu ergänzen. Leider finden die Veranstaltungen viel zu selten statt. Somit bleibt das Kino Arsenal der Freunde der Deutschen Kinemathek mehr oder weniger doch Berlins einziges unabhängiges Kommunales Kino. Das Arsenal fungiert neuerdings jedoch auch als Institut für Film und Videokunst e.V. und hat somit weitergehende Aufgaben. Zum Einen als Abspielstätte des Forums der Berlinale und zum Anderen als Forum für wissenschaftliche Veranstaltungen, die sich durch Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum Berlin ergeben.

Anzeige