Skip to content

21. Internationales Filmfest Braunschweig

Zeitgleicher Start der Filmfestspiele in Braunschweig, Cottbus und Berlin.



Für das 21. Internationale Filmfest Braunschweig, das vom 6.-11. November 2007 zeitgleich mit Festivals in Berlin und Cottbus startet, hat der Berliner Komponist Stephan Graf von Bothmer und 17 Mitglieder des Staatsorchesters Braunschweig unter der Leitung von Burkhard Bauche, die von von Bothmer komponierte Musik zu Ernst Lubitschs Film "Madame Dubarry" aus dem Jahr 1919 neu aufgenommen.

Die Neuvertonung war nötig geworden, nachdem die Murnau-Stiftung Lubitschs Drama über den Aufstieg eines Mädchens zur Mätresse Ludwigs XV und ihr tragisches Ende unter der Guillotine in einer restaurierten Fassung herausgebracht hatte. Bereits auf dem 19. Internationalen filmfest Braunschweig 2005 war der neu komponierte Soundtrack des Stummfilmklassikers im Kleinen Haus des Staatstheaters uraufgeführt worden. In den nächsten Monaten nach dem Filmfest wird die jetzt in Braunschweig aufgenommene Musik mit der restaurierten "Madame Dubarry"-Fassung auf arte ausgestrahlt.

Auf dem Filmfest Braunschweig das ca. 230 Km westlich von Berlin liegt, werden über 170 Lang- und Kurzfilme gezeigt, darunter 60 Deutschlandpremieren. Außerdem gibt es neben dem Publikumspreis zwei neue Preise die von der Volkswagen Bank mit 10.000 Euro ausgestattet wurden und an eine herausragende europäische Schauspielleistung vergeben werden. Einzigartig ist, dass bei diesem Festival das Publikum per Stimmkarte bestimmen kann welcher Film prämiert werden soll, der zum Zeitpunkt der Preisvergabe noch keinen deutschen Verleih hat und ein Verkauf der deutschen Verleihrechte noch nicht absehbar ist.

Neu ist auch der deutsch-französische Jugendpreis Kinema, eine Jugendjury prämiert jeweils einen deutsch- und einen französischsprachigen Debütfilm. Daneben werden zum neunten Mal "Der Heinrich" für europäische Debütfilme und der Kurzfilm-Musikpreis "Leo" vergeben.

ADRESSEN
filmfest Counter im CinemaxX


CinemaxX
Lange Straße 60
City-Filmpalast
Friedrich-Wilhelm-Str. 50
Staatstheater Braunschweig
Großes Haus
Am Theater/Steinweg

21. Internationales filmfest Braunschweig
Information und Akkreditierung
6.-10. November 10:00 - 22:00 Uhr
am 11. November 10:00 - 19:00 Uhr
Frank Terhorst
terhorst@filmfest-braunschweig.de
Hochstr. 21
38102 Braunschweig
fon: +49-(0) -531-75597
fax: +49-(0) -531-75523
www.filmfest-braunschweig.de


  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige