Skip to content

Vergabe 29. Bayerischer Fernsehpreis 2017 im Prinzregententheater München

Freude über Fernsehpreise an ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1-Produktionen.

Gestern Abend, den 19. Mai 2017, wurde der Bayerische Fernsehpreis in der wunderschönen Kulisse des Prinzregententheaters in München zum 29. Mal verliehen.

Preissymbol ist der „Blaue Panther“, eine Figur aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg.

Der Bayerische Fernsehpreis, dotiert mit 10.000 €, wird seit 1989 von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen.

Der Nachwuchsförderpreis ging an Katrin Nemec als Regisseurin und Autorin der Dokumentation „Vom Lieben und Sterben“ (BR).

Auszug aus der Jurybegründung:

„(…) Man kann es kaum glauben, dass dies ‚nur‘ der Abschlussfilm einer Filmstudentin sein soll. Reif und stilsicher, wie eine ganz erfahrene Autorin, erzählt Katrin Nemec diese tragische Geschichte vom Sterben, aber auch vom Lieben. Ein einfühlsamer, immer wieder poetischer Dokumentarfilm, der große Nähe schafft, aber nie voyeuristisch wird.“

Als »Bester Schauspieler« in den Kategorien „Fernsehfilme / Serien und Reihen“ wurde Devid Striesow für seine Rollen in „Katharina Luther“ und "Das weiße Kaninchen" (ARD) ausgezeichnet. Letzterer war ebenso beim 53. Grimme Preis im März ausgezeichnet worden. Hier nochmals der Trailer:

Synopsis:

Bei dem im Auftrag des SWR produzierten Thriller geht es Cybergrooming, dem Erschleichen von Vertrauen von Minderjährigen im Internet auf Grund von sexuellen Interessen - einem ebenso heiklen wie aktuellen Thema. Die 13-jährige Sara freundet sich online mit einem angeblich 16-jährigen Jungen an. Doch in Wahrheit handelt es sich um Simon Keller (Devid Striesow), Mitte 40, Familienvater und Lehrer.

Als »Beste Schauspielerin« wurde Sonja Gerhardt u.a. für ihre Rolle in dem SAT.1-Movie-Event "Jack the Ripper" sowie für "Ku'damm 56" (ZDF) ausgezeichnet.

Bei den »Informationssendungen« wurden zwei Preise vergeben:

1.) Arndt Ginzel und Marcus Weller als Autoren und Reporter des Beitrags "Exclusiv im Ersten: Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen" (ARD)

2.) Felix von der Laden als Presenter "Like or dislike - Youtuber Dner im US-Wahlkampf" (ZDF)

Insgesamt vier Preise wurden an »herausragende Fernsehfilme« vergeben:

1.) Christian Becker als Produzent des Films "Winnetou – der Mythos lebt" (RTL)

2.) Christian Schwochow als Regisseur des Fernsehfilms "Die Täter – Heute ist nicht alle Tage" (Teil 1) der ARD-Trilogie "Mitten in Deutschland: NSU"

3.) Die Ehrung für die »Beste Kamera« wurde Daniela Knapp für ihre Leistung im Fernsehfilm „Katharina Luther“ (ARD) zuteil.

4.) Martin Eigler, Sönke Lars Neuwöhner und Sven S. Poser als Autoren der Fernsehserie "Morgen hör ich auf" (ZDF)

In der Kategorie »Unterhaltung« ging der Preis an Matthias Kowalsky als Executive Producer des Unterhaltungsprogramms: "The Voice of Germany (Staffel 6)" (ProSieben/SAT.1)

In der Kategorie »Kultur« wurden wiederum zwei Preise vergeben:

1.) Lars Friedrich als Autor und Regisseur der Dokumentation "Schwermut und Leichtigkeit. Dietls Reise" (BR)

Auszug aus Jurybegründung:

„Lars Friedrichs Portrait des großen Filmemachers, Regisseurs und Autors Helmut Dietl umfasst alle Facetten dieses unvergessenen Dialogkünstlers. Eingebettet in das letzte Interview zum 70. Geburtstag von Dietl zeichnet Lars Friedrich das Leben und das künstlerische Schaffen dieses Ausnahmekünstlers nach mit historischem Bildmaterial, Einblicken von Freunden und Weggefährten sowie mit wunderbaren Werkausschnitten...“

2.) Carmen Butta und Gabriele Riedle als Autorinnen der Dokumentation "Die heimliche Revolution – Frauen in Saudi-Arabien" (ZDF)

Auszug aus der Jurybegründung:

Verschleierung, Fahrverbot und Religionspolizei: Irgendwie haben wir alle eine Vorstellung, dass das Leben der Frauen in Saudi-Arabien anders ist als in der westlichen Welt.

Der »Ehrenpreis« ging an den Kabarettisten, Satiriker, Bühnenkünstler und Autor Gerhard Polt.

Weitere Infos unter Bayerischer Fernsehpreis

Quellen: 3sat | BR

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige