Skip to content

Münchner Filmwerkstatt mit weiteren Frühjahreskursen

Der Countdown läuft für Vollzeitlehrgänge und Workshops in München.



Die Münchner Filmwerkstatt hat langjährige Erfahrungen in Weiterbildungskursen für die Filmwirtschaft und hat deshalb auch die Kursleitung für die Filmhäuser in Babelsberg und Köln übernommen. Wir beschränken uns heute aber auf brandneue Kurse in München, da uns von den beiden letztgenannten Häusern bisher keine neuen Weiterbildungskurse gemeldet wurden und deren Seminare meist auch nicht ganz so umfangreich sind.

Erstmalig angeboten werden im März ein Stunt-Workshop, bei dem die Teilnehmer das A und O glaubhaft inszenierter Kampfszenen, vom ersten Tritt bis zum letzten Schritt, erlernen werden sowie im April der Kurs „Filmverleih selber machen“, bei dem das nötige Wissen vermittelt werden soll, um Eure Filme erfolgreich an die Zuschauer zu bringen.

Vierzehnwöchiger Vollzeitlehrgang Cutter/in Film und TV.
In München ab 3. April 2017.

Bis zum 20. Juli 2017 werden erfahrene Postproduktionsspezialisten Inhalte zu den Themen Gestaltung, Technik, Methoden und Praxis rund um die Montage bei Film und Fernsehen vermitteln. Hier ein kleiner Auszug aus den Inhalten, die Euch erwarten
• Einführung in die Montagetheorie
• Bedienung und Optimierung von AVID Media Composer und Adobe Premiere
• Dateiformate, Exportformate, Bildformate sowie Server und IT Technologie
• Schnitttechniken & Gestaltung sowie Rhythmus & Bewegung
• Sendebezogene Stilmittel
• Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop
• Effekte, Animation und Motion Design mit Adobe After Effects
• Szenischer Schnitt und Dokumentation
• Audiogestaltung als filmisches Mittel
• Umgang mit Tonarchiven
• Farbkorrektur und Videomessung

Das Gelernte könnt Ihr unmittelbar im Anschluss an die Lehrveranstaltungen an Euren eigenen Projekten anwenden. Jeder Teilnehmer arbeitet an seinem eigenen Rechner, den er über den gesamten Zeitraum verwenden kann. Neben iMacs stehen Euch die neuesten Versionen der einschlägigen Schnitt- und Bearbeitungssoftwares zur Verfügung.

Der Lehrgang kann als Qualifizierungsmaßnahme z.B. mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter bis zu 100% gefördert werden. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Meldet Euch deshalb am besten zeitnah bei uns, um Euch einen der letzten Plätze zu sichern.
Link: www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/editor

Im Rahmen des Münchner Workshops „Kurzfilm von A bis Z“ ist kürzlich in nur zwei Tagen ein Film entstanden, den die Teilnehmer gemeinsam erdacht, geschrieben, gedreht und geschnitten haben. Dieses augenzwinkernd nicht ganz unpolitische Machwerk wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Hier der Clip



STUNTS SELBER MACHEN
In München am 18. und 19. März 2017

Gekonnte Stunts machen sich im fertigen Film grandios, bedürfen aber sorgfältiger Planung und vor allem dem entsprechenden Know-How. Jeder Handgriff und Fußtritt muss präzise festgelegt sein, der Kamerawinkel genauso stimmen wie die Kommunikation am Set. Wie Schlägereien auch ohne große Crew glaubhaft inszeniert werden können und was es von Körperbeherrschung bis zu passenden Toneffekten dabei zu beachten gilt, vermittelt Regisseur und Kameramann Andreas Manneck, langjähriger Kampfsporttrainer und polizeilicher Berater von Serien wie „Im Namen des Gesetzes“.
Link: www.filmseminare.de/stunt

ARBEITS- UND VERTRAGSRECHT FÜR FILMSCHAFFENDE
In München am 25. und 26. März 2017

Steffen Schmidt-Hug ist deutschlandweit der einzige Fachanwalt für Arbeitsrecht UND für Urheber- und Medienrecht – in diesem Wochenendseminar vermittelt er das Rüstzeug, um sich den im beruflichen Alltag der Branche auftretenden Vertrags- und Rechtsfragen stellen zu können. Es richtet sich sowohl an befristet angestellte Film- und Fernsehschaffende als auch an die auf selbständiger Basis arbeitenden Filmkünstler.
Link: www.filmseminare.de/berufsrecht

LICHTGESTALTUNG FÜR FILM- UND VIDEOPROJEKTE
In München am 25. und 26. März 2017

Achim Dunker, langjähriger Kameramann und Autor von Standardwerken zum Thema Licht und Kamera setzt in diesem Seminar im wahrsten Sinne des Wortes Highlights. Er gibt Einblicke in die Grundsätze des Lichtsetzens, erörtert physikalische und ästhetische Grundlagen der Lichtgestaltung sowohl für Dokumentarfilme als auch für szenische, emotionale Einstellungen. In Gruppenarbeiten erlangen die Teilnehmer Sicherheit im Umgang mit Lampentypen und entwickeln eigene Lösungsansätze für spezielle Lichtsituationen.
Link: www.filmseminare.de/lichtsetzen

BAIRISCH FÜR SCHAUSPIELER
In München am 1. und 2. April 2017

Bayerische Stoffe boomen, im Kino wie im TV. Leider werden dabei immer wieder dieselben Gesichter besetzt – denn viel zu wenige Schauspieler trauen sich an Mundart-Rollen heran oder verfügen über die notwendige Technik. Das zu ändern, hat sich die vielfach ausgezeichnete Filmemacherin und überzeugte „Dialekttäterin“ Steffi Kammermeier an diesem Wochenende mit viel Leidenschaft, Expertise und handfesten Übungen auf die Fahnen geschrieben.
Link: www.filmseminare.de/bairisch

FILMVERLEIH SELBER MACHEN
In München am 1. und 2. April 2017

Daniel Ó Dochartaigh, der seit vielen Jahren erfolgreich die Filmreihe „Cinespañol“ deutschlandweit in die Kinos bringt, vermittelt an diesem Wochenende das nötige Know-How, um ohne großen Apparat im Rücken eigene Filme im Kino und bei VOD-Anbietern platzieren zu können. Dabei werden grundlegende Branchenkenntnisse genauso abgesteckt wie gezielte Schritte, um auf dem hart umkämpften Markt Fuß zu fassen.
Link: www.filmseminare.de/eigenverleih

DOKUMENTARFILMPRODUKTION
In München am 8. und 9. April 2017

Ingo Fliess leitet seit 2016 das DOK.lab der Münchner Filmwerkstatt – und erläutert an diesem Wochenende Themenwahl, Konzeptentwicklung und -präsentation, Umgang mit öffentlich-rechtlichen Fernsehredaktionen, Filmförderanstalten und Verleihern, die verschiedenen Finanzierungsmodelle für Dokumentarfilme und vieles andere mehr!
Link: www.filmseminare.de/dokumentarfilmproduktion

DREHBUCHHANDWERK
In München am 8. und 9. April 2017

Frank Raki und Christoph von Zastrow sind erfahrene Drehbuchautoren und Lektoren, die sich im Seminar „Drehbuchhandwerk“ im Apriln in die Karten schauen lassen. Ihr Ansatz der Gegenüberstellung klassischer Modelle eignet sich nicht nur für Einsteiger, die professionelle Anleitung suchen, sondern auch für bereits Fortgeschrittene, die die Systematik hinter dem Theorienwirrwarr begreifen wollen.
Link: www.filmseminare.de/drehbuchhandwerk

CONTINUITY & SCRIPT
In München vom 28. April bis 1. Mai 2017

Für manche ist es DER Einstiegsjob in eine Filmkarriere – als Mitarbeiter der Regieabteilung sind S/C zuständig für die „Anschlüsse“ zwischen verschiedenen Aufnahmen und fertigen Berichte für den Schneideraum und das Produktionsbüro. Carmen Stuellenberg arbeitet seit 2007 als S/C u.a. für Caroline Link, Bully Herbig und Matthias Schweighöfer. In diesem Workshop führt sie umfassend in die Arbeit eines S/C ein, erläutert den gesamten Aufgabenbereich und zeigt alle nötigen Tipps und Tricks – an vier Tagen, damit auch genügend Zeit für praktische Übungen bleibt.
Link: www.filmseminare.de/script-continuity

GRUNDLAGEN DER BILDGESTALTUNG
In München am 29. und 30. April 2017

Regisseurin und Kamerafrau Julia Daschner wurde für ihre Arbeit selbst bereits mit dem Preis für die beste Bildgestaltung ausgezeichnet. Im Wochenendseminar vermittelt sie, was eine gute Bildsprache kennzeichnet und wie diese gelingt. Dafür erläutert sie die Grundbegriffe der Kameraarbeit sowie Regeln für eine harmonische Bildkomposition und erprobt diese mit den Teilnehmern in praktischen Übungen.
Link: www.filmseminare.de/bildgestaltung

Eine vollständige, laufend aktualisierte Übersicht des gesamten Seminarangebots, auch das der Filmhäuser Köln und Babelsberg, findet sich unter www.filmseminare.de

Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel.: 089 / 20 33 37 12
Fax: 089 / 20 33 27 14
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!