Skip to content

Oscar® Shorts 2016 – im Lichtblick Kino Berlin

Die Berlinale neigt sich dem Ende zu und die Branche blickt bald der Oscarverleihung entgegen.



Am Sonntag, den 21. Februar 2016, wird die diesjährige Berlinale wieder mit einem großen Publikumstag beendet. Dann gibt es in allen beteiligten Kinos ermäßigte Karten mit Highlights des diesjährigen Programms. Zudem sind in diesem Jahr wieder die beliebten Kiezkinos vertreten, die jeweils eine kleine Auswahl des großen Programms in den Berliner Bezirken zeigen dürfen. Leider werden die Wettbewerbsgewinner nicht noch einmal präsentiert. Vor einigen Jahren wurde das noch anders gehandhabt.

Dafür präsentiert vom 22.-27. Februar 2016 das Lichtblick Kino in Berlin-Prenzlauer Berg herausragende und zudem noch für die diesjährigen OSCARS® nominierte Kurzfilme in einem Sonderprogramm dem Berliner Publikum. An drei Tagen werden 9 Animationsfilme in 85 Minuten gezeigt. Am vierten Tag folgen die Live Action Shorts mit 5 Filmen in 103 Minuten.

Der interfilm Verleih bringt die beiden OSCAR® SHORTS Programme LIVE ACTION und ANIMATION bundesweit mit deutschen Untertiteln ins Kino.

Die Programme werden nicht nur in Berlin gezeigt, sondern auch in:

Bielefeld - Bonn - Bremen - Brühl - Dresden - Duesburg - Erlangen - Erlenbach - Frankfurt - Freiburg - Halle - Göttingen - Hamburg - Hannover - Krefeld - Leipzig - Lüneburg - Magdeburg - München - Münster - Nürnberg - Ochsenfurth - Suhl - Tübingen - weitere Orte sollen folgen.

Termin-Details und weitere Infos zu den Filmen im Rahmen der monatlichen Shorts Attack von Interfilm Berlin.
Am Sonntag, den 28. Februar 2016 werden die 88th Academy Awards in Hollywood vergeben. Das Projekt OSCAR® SHORTS 2016 erfolgt in Kooperation mit Shorts.TV

Hier die beiden Programme:

Oscar® Shorts 2016 – Animation
Mal geht es ab ins All, mal tausende Jahre zurück, dann wieder ist jemand aus der Zukunft zu Gast, und zwischen Arbeit und Familie steht so manches Kopf. Das Oscar®-Animationsprogramm ist voller Fantasie. Getragen von außergewöhnlichen Animationsstilen und überraschenden Charakteren ist es ein bunter Strauß eines überaus leidenschaftlichen Handwerks.

Sanjay’s Superteam
USA 2015, 7 min, Sanjay Patel, Nicole Grindle
Sanjay, ein junger Amerikaner indischer Herkunft, ist besessen von Fernsehen, Comics und seinen Actionhelden-Figuren. Die täglichen Gebete seines Vaters fallen ihm allerdings schwer. Mit viel Fantasie entwickelt er jedoch einen neuen Blickwinkel, den er und sein Vater akzeptieren können.

World of Tomorrow
USA 2015, 16 min, Don Hertzfeldt
Ein überraschender Besucher aus der fernen Zukunft nimmt ein kleines Mädchen mit auf eine fantastische Reise und zeigt ihr beunruhigende Geheimnisse des menschlichen Schicksals.

Bear Story
Chile 2014, 10:30 min, Gabriel Osorio, Pato Escala
Ein alter, melancholischer Bär stellt jeden Tag sein mechanisches Diorama, das er selber gebaut hat, auf die Straße. Für eine Münze können Passanten dann durch ein kleines Loch seine Erfindung bestaunen. Darin sehen sie die Geschichte eines Zirkusbärs, der seiner Gefangenschaft entkommen ist und zu seiner Familie zurück kehren möchte.
Hier der Trailer:



We Can’t Live without Cosmos
Russland 2014, 15:20 min, Konstantin Bronzit
Zwei Kosmonauten, die auch beste Freunde sind, geben beim täglichen Training ihr Bestes um ihren gemeinsamen Traum zu erreichen.

If I Was God…
Kanada 2015, 8 min, Cordell Barker
Ein Junge zerlegt einen Frosch und schweift mit seinen Gedanken ab. Was würde man tun, wenn man plötzlich Gott-ähnliche Kräfte besitzen würde? Würde man die für etwas Gutes benutzen? Oder etwas Böses? Oder von beidem etwas? Die Möglichkeiten scheinen unendlich.

The Short Story of a Fox and a Mouse
Frankreich 2015, 6 min, Camille Chaix, Hugo Jean, Juliette Jourdan, Marie Pillier, Kevin Roger
Ein einsamer Fuchs jagt eine Maus. Als jedoch zwei Eulen plötzlich in die Jagd eingreiffen, ändert sich die Beziehung zwischen der Maus und dem Fuchs.

The Loneliest Stoplight
USA 2015, 6 min, Bill Plympton
Aus dem Leben eines vernachlässigten Stopplichts.

Catch It
Frankreich 2015, 5:20 min, Paul Bar, Marion Demaret, Nadège Forner, Pierre-Baptiste Marty, Julien Robyn, Jordan Soler
Eine Gruppe von Erdmännchen kümmert sich um die geliebte und einzige Frucht, die es in der Nähe ihrer Höhle gibt. Doch ein Geier stört ihre Ruhe nachhaltig. Es kommt zu einer wilden Verfolgungsjagd durch die Savanne.

Prologue
England 2015, 6 min, Richard Williams, Imogen Sutton
Vor 2400 Jahren liefern sich zwei Spartaner und zwei Athener einen blutigen Kampf. Sie werden dabei von einem kleinen Mädchen beobachtet. Erschüttert sucht sie Trost bei ihrer Großmutter.

Oscar® Shorts 2016 – Live Action
Realitäten und Herausforderungen: Die Spielfilme der Oscars 2016 gehen der globalen Politik authentisch und auch ironisch auf den Grund. Sie folgen kriegerischen Auseinandersetzungen, persönlichen Erlebnissen und herausfordernden Ausflügen. Zwischen Internet und Frontverlauf, zwischen Kultur und Tragik sind die 5 Beiträge spannende Kommentare zur Weltlage.

Ave Maria
Frankreich/D/Palästina 2015, 14:30 min, Basil Khalil, Eric Dupont
Die stille Routine von fünf Nonnen in der Wüste wird auf den Kopf gestellt, als eine israelische Siedlerfamilie vor dem Kloster eine Panne hat. Und das auch noch kurz vor Sabbat.

Day One
USA 2015, 25 min, Henry Hughes
Nach ihrer Scheidung geht eine afghanisch-amerikanische Frau zum US-Militär und als Dolmetscherin nach Afghanistan. Gleich in ihrer ersten Mission muss sie zwischen Bombenbauer, Geschlechterfragen, Schwangerschaft und Kultur vermitteln.

Alles wird gut – Everything Will Be Okay
Österreich/D 2015, 30 min, Patrick Vollrath
Ein Wochenend-Vater holt seine achtjährige Tochter Lea ab. Es ist eigentlich alles wie immer. Doch nach und nach beschleicht sie das Gefühl, dass diesmal irgendwas nicht stimmt, und es beginnt eine verhängnisvolle Reise.
Hier der Trailer:



Shok
England/Kosovo 2015, 21 min, Jamie Donoughue
Die Freundschaft zweier Jungen wird auf die Probe gestellt, als sie im Kosovo Krieg um das nackte Überleben kämpfen müssen. Stutterer Benjamin Cleary, England 2015, 13 min Ein einsamer Typograph ist nach einer Onlinebeziehung im Zuge eines anstehenden Treffens im Realleben gezwungen, sich seiner Sprachstörung zustellen, die ihn in die Isolation getrieben hatte.

Stutterer
England 2015, 13 min, Benjamin Cleary, Serena Armitage
Ein einsamer Typograph ist nach einer Onlinebeziehung im Zuge eines anstehenden Treffens im Realleben gezwungen, sich seiner Sprachstörung zustellen, die ihn in die Isolation getrieben hatte.

Die Trickfilm-Vorstellungen am 22.+23.02.2016 beginnen um 20:00 Uhr,
am 25.02.2016 werden die Animationsfilme schon um 19:30 Uhr gezeigt.
Die Kurzspielfilm-Vorstellung am 27.02.2016 beginnt bereits um 18:00 Uhr.


Lichtblick-Kino
Stattkino Berlin e.V.
Kastanienallee 77
10435 Berlin
Tel.: 030 - 44 05 81 79
Web: www.lichtblick-kino.org

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!