Skip to content

TELE5 präsentiert die GENRENALE4 in Berlin

"Keep it Unreal" ist das Motto der diesjährigen GENRENALE4, die am Rande der BERLINALE vom 17.-18. Februar 2016 im Berliner BABYLON Kino stattfindet.



Die GENRENALE geht in die vierte Runde. Am Rande der 66. Berlinale wird auch in diesem Jahr wieder der rote Teppich für den Genrefilm ausgerollt. Unter dem Motto "Keep it unreal!" lädt die GENRENALE4 am 17. und 18. Februar 2016 ins Berliner Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz.

Erstmals findet im Rahmen der Genrenale ein Genre-Pitch statt.
Das Programm umfasst erstmals auch einen von Arri unterstützten Genre-Pitch. Am 17. Februar 2016 können sich Autoren und Regisseure mit ihren Stoffen dem Publikum präsentieren. Eine dreiköpfige Jury wird die Stoffe analysieren, die Marktchancen bewerten und den Pitchenden wichtige Anmerkungen liefern.

"Wir freuen uns, mit Arri einen der größten und wichtigsten Player des deutschen Films an unserer Seite begrüßen zu können und schätzen ihr Vertrauen in uns, unsere Arbeit und den deutschen Genrefilm. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, dem deutschen Genrefilm eine angemessene und öffentliche Plattform zu geben und ein weiterer Schritt auf dem Weg einen eigenen Genre-Filmmarkt zu etablieren", so Festivalleiter Paul Andexel.

Hier der Trailer:



Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist der erstmals stattfindende Talent Pool, in dessen Rahmen u.a. Editoren, Musiker, Maskenbilder, Kostümbildner und ähnliche Gewerke eine öffentliche Plattform erhalten, um für sich und ihre Leidenschaft - den Genrefilm - zu werben.

"Wir werden die Pitching- und Talent-Pool-Veranstaltungen in den kommenden Jahren weiter ausbauen und sie zu einer festen, regelmäßigen Veranstaltung werden lassen, die das enorme personelle und filmische Potenzial der deutschen Genrefilm-Community aufzeigt", kündigt Andexel an.

Zu den weiteren Programmhighlights der Genrenale4 zählen der Wettbewerb, in dessen Rahmen das Publikum die besten Filme kürt sowie eine öffentliche Podiumsdiskussion unter dem Motto "Wie deutsche Genrefilme erfolgreich werden". Teilnehmen werden Robert Franke (ZDF Enterprises), Regisseur Nikias Chryssos ("Der Bunker") und Filmemacher Huan Vu. Zudem kündigen die Veranstalter einen "besonderen Überraschungsgast" an.

Die Veranstaltung, zu der 2015 rund 2400 Besucher begrüßt werden konnten, wird zum zweiten Jahr in Folge von Tele 5, dem Münchner Privat-TV-Sender, als Hauptsponsor unterstützt. Weitere Partner sind Arri Media, Avid, Kamera Ludwig, Media Consulta und das Produktionsunternehmen Clip-Up.

Die GENRENALE widmet sich exklusiv dem deutschen Genrefilm.
Wann haben wir aufgehört zu träumen? Wo sind im deutschen Film die magischen Welten und mythischen Konflikte, die uns staunen lassen oder in Schrecken versetzen? Das Schattenreich des Kinos ist das Paradies der Phantasten – und der deutsche Genrefilm strebt endlich wieder auf die große Leinwand, zu seinen Ursprung und darüber hinaus.

Das Team der GENRENALE sagt “Ja!” zu filmischer Illusion, Performanz und Manipulation, zu Eskapismus, Mythos und Vision! Kill your darlings – stattdessen Action, Science Fiction, Fantasy, Horror, Mystery und Neo Noir von hier – auf der GENRENALE4!

Alle Infos zu den Filmen und dem Festival unter www.genrenale.com

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!